Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung vom AN


16.03.2007 19:36 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Elmar Dolscius



Guten Tag, Ich beabsichtige mich beruflich zu Verändern, und möchte mich auf Jobsuche begeben. Das Problem ist, ich habe eine Arbeitsvertragliche Kündigungsfrist von 6 Monaten zum Quartalsende. Da ich eine so lange Zeit vorher meinen jetzigen Job nicht kündigen kann ohne einen neuen zu haben, ist meine Frage muß ich die Frist einhalten ? Denn es ist sehr schwer einen anderen Job zu finden bei dem man erst in einem halben bis dreiviertel Jahr anfangen kann. Was ist z.b. wenn ich für ersatz an meiner Arbeitsstelle sorge. Wenn ich vorher kündige muß ich evtl mit Strafen rechnen ? Ich Danke für Ihre Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage summarisch auf der Basis der mitgeteilten Informationen.

Sofern die Kündigungsfrist auch umgekehrt für den Arbeitgeber gilt, kann sie wirksam vereinbart werden.

Davon ausgehend, dass die Frist gültig ist, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass der Arbeitgeber von Ihnen fordern kann, dass Sie den Vertrag erfüllen. Tun Sie es nicht, kann der AG die Erfüllung des Vertrages auch mit gerichtlicher Hilfe einfordern. Eine Strafe zieht dies nicht nach sich, aber Sie müssen den Vertrag dann erfüllen und sehen sich im Zweifel auch Schadensersatzforderungen gegenüber.

Die Besorgung eines Ersatzarbeitnehmers ist dem Arbeitsrecht fremd. Sie können so eine Vereinbarung zwar durchaus mit Ihrem AG treffen, ein Recht haben Sie darauf jedoch nicht.

Ich würde Ihnen daher raten, das Thema offen anzusprechen und Ihren AG zu fragen, ob es evtl. Möglichkeiten gibt, den Vertrag zu einem früheren Zeitpunkt zu beenden.

Abschließend sei noch auf Folgendes hingewiesen: Sollten für den AG kürzere Kündigungsfristen gelten, wäre die Klausel im Arbeitsvertrag an sich unwirksam. In diesem Fall würden dann die gesetzlichen Fristen eingreifen und Ihre Kündigungsfristen wären kürzer.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort eine erste rechtliche Orientierung geben und wünsche Ihnen viel Erfolg in der Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dolscius
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 16.03.2007 | 19:53

Danke für Ihre Antwort. Die Kündigungsfrist gilt für beide seiten. Was könnte denn passieren, wenn ich trotzdem in einem angemessenen Zeitrahmen kündige ? z.B. 6 Wochen zum Monatsende.

Nochmal Danke und ein schönes WE

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.03.2007 | 20:06

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten darf:

Wenn Sie ohne Einhaltung der Kündigungsfristen kündigen und der Arbeit fernbleiben, kann Ihr AG Sie auffordern, Ihren Vertrag zu erfüllen. Tun Sie dies nicht, kann er Sie mit gerichtlicher Hilfe zwingen und von Ihnen Schadensersatz verlangen, da Sie durch das Fernbleiben mit Ihrer vertraglich geschuldeten Leistung in Verzug geraten sind.

Ich kann Ihnen nur davon abraten, diesen Weg zu gehen.

Es tut mir leid, dass meine Auskünfte nicht positiver für Sie ausgefallen sind. Dennoch hoffe ich, dass Ihnen meine Antwort bei Ihrem weiteren Vorgehen behilflich sein konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dolscius
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER