Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt für ein zweites Kind


11.08.2006 10:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Guten Tag
Ich habe ein Frage zum Thema Unterhalt für ein zweites nicht eheliches Kind.
Für mein erstgeborenes Kind zahle ich einen monatlichen Unterhalt
von 257 Euro bei entsprechendem Verdienst meinerseits.Dieses Kind lebt seit der Scheidung bei der Kindesmutter.Nun gibt es noch ein zweites Kind aus einer nichtehelichen Beziehung das jetzt 2 Jahre alt ist und das einen Unterhalt von 200 Euro bezieht.
Meine Frage ist nun ob der Unterhalt des zweiten Kindes genauso berechnet wird wie das des ersten Kindes oder ob beim zweiten Kind weniger Unterhalt zu zahlen ist?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Herr, sehe geehrte Dame,

auf Grundlage der geschilderten Details erlaube ich mir, Ihre Frage wie folgt zu beantworten:

Die Unterhaltsansprüche der minderjährigen Kinder sind vollkommen gleichrangig. Daher wird auch dieser Anspruch nach der Düsseldorfer Tabelle berechnet. Demnach wird der Unterhalt nicht anders berechnet. Je nachdem, wie es um andere Unterhaltpflichten für die Mutter steht, muss ggf. ein Abschlag oder ein Zuschlag bei der Düsseldorfer Tabelle gemacht werden, da die DT von Unterhaltspflichten ggü. 3 Berechtigten ausgeht. Diesbezüglich verweise ich auf die Anmerkungen zur Düsseldorfer Tabelle.

Wollen Sie eine genaue Ermittlung des Unterhalts, schreiben Sie mich an.

Für Rückfragen zu Ihrer Frage stehe ich auch zur Verfügung. Für eine weitere Vertretung schreiben Sie mich bitte ausschließlich über die untenstehende email an, ich rufe dann zurück.

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Hinrichs

rahinrichs@gmx.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER