Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindesunterhalt ab 18, wird Einkommen der Frau auch berücksichtigt?


14.06.2007 10:07 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Meine Tochter wird jetzt in kürze 18 Jahre alt und geht noch bis Juli 2008 zur Schule.
Ich verdiene ca 2000 Euro netto im Monat,
Wie wird der Unterhalt ab 18 berechnet
Wird das Einkommen der frau auch berücksichtigt

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme:

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres sind beide Eltern bis zum Ende eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses barunterhaltspflichtig (§ 1606 Abs. 3 Satz 1, 1610 Abs. 2 BGB). Lebt das Kind noch im Haushalt der Mutter, richtet sich der Unterhalt nach der 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle. Zwecks Ermittlung des Bedarfs wird zunächst das Einkommen beider Elternteile zusammengerechnet und der sich hieraus ergebende Tabellenunterhalt ermittelt, wobei das Kindergeld in voller Höhe auf den Bedarf des Volljährigen angerechnet wird wie auch eigenes Einkommen des volljährigen Kindes. Die anteilige Haftung der Eltern berechnet sich sodann nach dem Verhältnis der unterhaltsrelevanten Einkommen beider Elternteile abzüglich des Selbstbehalts. (Der Selbstbehalt gegenüber volljährigen Kindern, die im Haushalt eines oder beider Elternteile wohnen, beträgt EUR 890,- , gegenüber volljährigen nicht mehr im Haushalt der Eltern leben Kindern liegt er bei EUR 1.100,-.) Ein Elternteil hat jedoch höchstens den Unterhalt zu leisten, der sich allein nach seinem Einkommen ergibt.

Der Unterhaltsbedarf eines volljährigen Kindes, das nicht mehr bei seinen Eltern lebt, beträgt nach der bis zum 30.06.2007 geltenden Düsseldorfer Tabelle EUR 640,-. Die Barunterhaltspflicht beider leistungsfähiger Elternteile wird auch in diesem Fall anteilig entsprechend ihres Einkommens verteilt.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Petry-Berger
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60118 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für diese konkrete, ausführliche Antwort. So soll es sein, Sie haben wir definitiv weiter geholfen. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und relevante Beantwortung, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden. Das Problem hat mich schon seit laengerem belastet und in meinen Handlungsmoeglichkeiten eingeschraenkt. Der Anwalt konnte mir mit seiner rechtlichen Einschaetzung des Sachverhalts aufzeigen, wie ich dieses ... ...
FRAGESTELLER