Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Jugendamt verlangt Haaranalyse

| 25.06.2020 09:54 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Noch-Ehemann hat mir (nachdem ich die Trennung im März ausgesprochen habe), gedroht, mich dem Jugendamt zu melden. Dies hat er auch getan, ebenfalls hat er meinen (nicht seinen!) 13-jährigen Sohn dazu "überredet" ebenfalls beim Jugendamt auszusagen, dass die Mama zu viel Alkohol trinkt.
Dies war kurzzeitig leider tatsächlich der Fall, da ich in der Ehe psychisch komplett fertig gemacht wurde. Am 01.06. bin ich nun ausgezogen und baue mir ein neues Leben auf. Die 2 Kinder sind im Wechselmodell bei uns.
Nun habe ich Post vom JA bekommen, sie möchten eine Haaranalyse bei mir vornehmen lassen. Ich möchte dieser nicht ohne weiteres zustimmen, denn diese Analyse spiegelt ja die Vergangenheit und nicht den Ist-Zustand.
Wie verhält es sich, wenn ich dieser Haarprobe nicht zustimme?
Was sind die Konsequenzen?
Kommt das JA dann mit einer richterlichen Anordnung?
Einem Bluttest, der ja wirklich die momentane Sitaution darstellt, würde ich zustimmen.
Ich fühle mich extrem überrumpelt, da ich so stolz war, endlich aus dieser Ehe ausgebrochen zu sein. Sind die Kinder bei mir, trinke ich selbstverständlich gar keinen Alkohol. An meinen "freien" Tagen jedoch schon mit meinen Freunden. Aber ich hatte ja auch keine "Anweisung", dass ich das nicht darf!?
Ich danke Ihnen für eine Einschätzung.
Freundliche Grüße

25.06.2020 | 10:37

Antwort

von


(452)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das Jugendamt kann eine solche Haaranalyse von Ihnen nicht fordern bzw. anordnen.

Es bedarf hierzu eines richterlichen Beschlusses. Hierfür müsste ein Verfahren wegen Kindeswohlgefährdung beim zuständigen Familiengericht eröffnet werden. In diesem Verfahren werden Sie angehört. Erst nach erfolgter Anhörung wird dann das Gericht darüber entscheiden, ob ein solcher Test angeordnet werden wird.

Hier können Sie dann in einem Verfahren auch Ihre Situation darstellen, zudem mitteilen, dass Sie einem Bluttest zustimmen würden, etc.

Insofern sollten Sie sich zunächst keine Sorgen machen. Selbstverständlich können Sie auch ohne gerichtliches Verfahren gegenüber dem Jugendamt mitteilen, dass Sie einem Bluttest zustimmen, nicht aber einer Haaranalyse.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Bewertung des Fragestellers 27.06.2020 | 09:19

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27.06.2020
5/5,0

Vielen Dank für die schnelle Antwort!


ANTWORT VON

(452)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht