Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilienverkauf mit Verlust


| 23.06.2006 11:09 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Welche (Werbungs)Kosten können bei der Einkommensteuererklätung beim Verkauf einer ETW angesetzt werden,
wie ist der Berechnungsansatz bzw. Rechengang ?
Wie z.B. Maklergebühren, Vorfälligkeitsentschädigung, Fahrt- und Notariatskosten usw
Guten Tag,

ein Ansatz der von Ihnen beispielhaft geschilderten Kosten ist nicht in jeder Konstellation möglich, sondern hängt ab von der konkreten Einkommensart. Werbungskosten sind nur bei der Einkunftsart abzusetzen, bei der Sie auch entstehen.

So sind bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung die von Ihnen genannten Aufwendungen nicht zu berücksichtigen, da sie nicht der Erzielung von Einnahmen dienen. Anders ist es beim Erwerb der Wohnung.

Die Verkaufskosten, also etwa die Vorfälligkeitsentschädigung, Makler- und Notargebühren etc. spielen nur dann eine Rolle, wenn es sich um ein privates Veräußerungsgeschäft handelt. Dann werden, um einen etwaigen steuerpflichtigen Gewinn zu ermitteln, die geschilderten Kostenpositionen vom Veräußerungspreis in Abzug gebracht.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de

Nachfrage vom Fragesteller 26.06.2006 | 08:27

Konkret (mit Zahlenbeispielen) war das ein (privates) Verlustgeschäft:
Ankauf = Herstellungskosten >> 60.000
Afa für 5,5 Jahre - 6.000
Verkaufspreis

Nachfrage vom Fragesteller 26.06.2006 | 08:38

Danke für die Antwort,
hier konkret (mit Zahlenbeispielen) war es ein (privates) Verlustgeschäft:
Ankauf der ETW = Herstellkosten (anno 2000) 60.000
Afa über 5,5 Jahre - 6.000
Verkaufspreis - 54.000
Maklergebühr + 1.600
Vorfälligkeitsentschädigung + 2.500
Notariats- und Gerichtsgebühren + 500
Fahrt-, Telefon- u.ä. + 300
und was noch ??? + / -
Differenz ist der (Gewinn) Verlust 4.900
Wie lauten die §§ dafür ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.06.2006 | 11:10

Guten Morgen,

auch nach Ihren Beispielszahlen haben Sie bei dem Verkauf ein Verlustgeschäft gemacht, so daß Einkommenssteuer für diesen Bereich nicht anfällt. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem § 23 EStG, hier insbesondere § 23 I Nr. 1 und § 23 III EStG.

Viele Grüße,

Michael Weiß

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Frage nach der Berechnung der (Gewinne-)Verluste aus dem Verkauf einer ETW wurde nicht zufriedenstellend beantwortet. Konkret,ich habe nicht erfahren, welche "Verlustbestimmenden" Kosten und Faktoren anzusetzen bzw. möglich und zulässig sind. "