Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Handwerker Rechnung Steuererklärung

| 08.01.2015 22:47 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung:

Absetzung als Werbungskosten auch wenn ein Dritter zahlt

Ich habe 1992 ein Haus gebaut, 1999 wurde ich geschieden,das gemeinsamme Haus wurde zu 2 Eigentumswohnungen, jetzt bin ich zum 1.6.14 ausgezogen und habe für mich ein Haus gemietet, mein Sohn ist dann zum 15.6.14 in meine Eigentumswohnung eingezogen,ende Mai bemerkte ich das Wasser in die Wohnung tropft und bat meine Exfrau eine Firma anzurufen die den Schaden ortet,der Schaden wurde ausfindig gemacht, es war ein Rohrbruch in den Kanalrohren, jetzt meine eigentliche Frage, alle Rechnungen sind namentlich auf meine Exfrau ausgestellt die Schadenshöhe ca.4500 Euro wurde von meinem Konto bezahlt und überwiesen,
da ich ja jetzt auch Vermieter bin, mein Sohn bezahlt auch Miete, kann ich das alles bei meiner Steuererklärung einsetzten?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ja
Erhaltungsaufwendungen sind auch dann Werbungskosten des Steuerpflichtigen bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung, wenn sie auf einem von einem Dritten im eigenen Namen, aber im Interesse des Steuerpflichtigen abgeschlossenen Werkvertrag beruhen, die Rechnung auf einen Dritten lautet und der Steuerpflichtige oder der Dritte diese Rechnung zahlt, Bundesfinanzhof, Urteil vom 15.01.2008, Aktenzeichen <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=IX%20R%2045/07" target="_blank" class="djo_link" title="BFH, 15.01.2008 - IX R 45/07: Abziehbarer Aufwand bei abgekürztem Vertragsweg">IX R 45/07</a>
Hier ist der Text:
http://www.zwangsversteigerung-rechtsanwalt-muenchen.de/urteile-zu-zwangsversteigerungen/231-wer-kann-was-absetzen-wenn-ein-anderer-zahlt



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 09.01.2015 | 08:11

die Erhaltungsaufwendungen in voller Höhe also mit Material, Anfahrt, Maschinenbereitstellung etc... oder nur den Arbeitslohn von max. 20% bzw. 1200 Euro, ensetzen?

Bewertung des Fragestellers 09.01.2015 | 12:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

ich bin mit allem sehr zufrieden, die Antworten haben mir sehr weiter geholfen, gerne wieder.

"