Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Berliner Testament - Was kann ich als Kind bekommen?

16.08.2013 22:27 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Winkler


Zusammenfassung: Der Pflichtteil besteht im Wert der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Vererben kann ein Erblasser nur die Gegenstände welche auch in seinem Eigentum standen. Bei der Eröffnung eines Testaments sind auch die Pflichtteilsberechtigten von dessen Inhalt in Kenntnis zu setzen.

meine elternhaben ein berliner testament aufgesetzt. sich also gegenseitig als alleinerben eingesetzt. schlußerben sind nmein bruder und ich. nac1,5 Jahre nach dem tod meines Vaters kam es zum familienstreit.ich suchte einen anwalt auf und ersuchte meiene Mutter um den Pflichtteil.statt des Pflichtteils erhielt ich einen brief von ihrem Anwalt, mit inhalt wie ich über haupt darauf käme was geerbt zu haben. Ich kannte den testamentsentwurf, es fehlten nur noch die Unreschriften. meine Eltern hatten keine Gütertrennung, es war eine zuggewinngemeinschaft. Das Berliner testamententhielt keine Jastrowsche Formel oder ähnliches.ein pflichtteil ist nur schwer auszuhebeln.ich klagte den pflichtteil ein, und der gegnerische anwalt legte das mandat prompt nieder.
Lannge dauerte es bis ich das Testament nochmals gezeigt bekam .ich war sehr erstaunt,nicht nur der inhalt war verändert, auch hatte meine mutter es n überflüssigerweise handschriftlich nochmals !abgeschrieben. unterzeichnet hat es mein vater 2 wochen vor seinem krebstod. die seiten waren nicht nummeriert, Zeugen für die unterschrift nicht vorhanden. Sowohl der sachverständige für schriftproben als ach der medizinische gutachter konnten nicht einwandfrei feststellen ob die unterschrift echt war oder mein vater noch testierfähig. meine mutter und mein bruder behaupteen , das der entwurf nie geändert wurde?! Muß er aber mal sein.mein vater wr so kutrz vor seinem Tod fast nur am schlafen , sein leidensweg ungewöhnlich schwer. das konnte der sachverständige natürlich nicht sehen,er hatte nur eineige medikamentenpläne.
Imwesentlichen bestand das vermögen meiner Eltern aus einer Immobilie gepflegt und mit zahlreichen Umbauten, die den Wert steigerten . das Mobiliar aus vielen antiken Möbeln und hochmodernen haushalts-und gebrauchsgegenstänedn. Hinzu kamen etliche teure orientteppiche, teure dekorationen, viele sammler und goldmünzen. usw. Realistisch geschätzt handelte es sich um einen Vermögenswert von gut 2550.000-260.000 euro. da ich an MS erkrankt bin und die ständigen unsachlichen und überflüssigen kommentare des jetzigen Anwalts beeinfliussen meinen krankheitsverlauf in hinsicht auf verschlechterung(ärtzliches attest wurde von meinem Anwalt angefordert,, als ich ihn bat dem nun Einhalt zu gebieten. dies sagte er mir auch zu. fFehlanzeige zum wiederholten male eine Zusage die nicht eingehalten wurde.ich bekomme des öfteren briefe von meinem anwalt, wo die anhänge fehlen.einzig stehrtdannda mit der bitte um kenntnisnahme.,.nur durch zufall erhielt ich die information,das meine Mutter nach fast 3 Jahren eine unvollständige vermögensauflicr´tung eingereicht hat,. die immobilier plus grundstück berwertett sie ohne Sachverständigen Gutachten mit 63.000 euro. Das mobilar der 140 qm nutzfläche mit 5000 euro. troztz nennnung zahlreicher zeugen und zwei eidestattlichen erklärungen die eindeutig aussagen, das der tatsächliche Wert weitaus höher ist, unzternimmt mein Anwalt auch hier ncchts . natürlich war ich empört über den einigungsvorschlag meiner mutter mir 10,000 euro zu zahlen ,aber davon noch ihre Unkosten abzuziehen. mein anwalt reagierte trotz sehr nützlicher beweise nicht. vielmehr sagte er er sehe sich als helfer des Richters und würde sich nicht damit abfindnen können auch mal eine aggresivevn, fordernden brief an seinen Kollegen zu schreiben. Er erscheint zu gerichtsterminen ohne taschenrchner ,scheint schlecht vorbereitet und lauscht wie ich beschimpftund beliedigt werde.alles ohne kommentar von ihm. Mein ärtzliches attest. nutzte er so, dass der mir empfahl den nächsten gerichtstermin erst garnicht wahrzunehmen, ich könnte mich ja aufregen. Laut recherchen,eigenen Kenntnissen und telefobnischer Beratung wurde mir gesagt, meine mutter erbe drei viertel der hinterlassenschaft,mein bruder und ich je ein achtel. 3 monate vor dem krebstod nmeines vaters veräusserte min Vater die zwei vorhandenen autos und erwarb ein neues ,zugelassen auf meine Mutter,. mein anwalt ist der meinung, dies falle nicht in die hinterlassenschafr, ebensowenig wie das Mobiliar?! eine detaillirte vermögensaufstellung hat er trotz meines Wunsches bisher nicht geordert. dazu wäre meine mutter ja auch nicht verpflichtet.Zudem sagte er mir , ich bekäme nicht mehr als ein sechzehntel?! und drängt mich fast diesen völlig danebenen Vorschlg nun anzunehmen. Alternativ könne ich aber auch 15.000 euro verlangen. Meine fragen nun wer bekommt was beim pflichttei des berliner Testaments,ein achtel oder ein sechzehntel,fallen mobiliar und auto in die erbmasse und wie komme ich an den ursprungstet des testaments heran. er exiszteirt nochbei dem notar, der ihn aufsetzte.Meine mutter erhält eine rente von 2600-2700 euro .sie ist schuldenfrei. das haus und vieles mehr längst verkauft oder verschenkt.ich sehe das nun anders, meine mutter ist in meinen augen sehr wohl verpflichtet eien vollständige vermögensaufstellung zu machen und die immobilie durch einen unabhängigen sachverständign schätzen zu lassen . Leider habe ich kein großes vertrauen mehr in meinen anwalt , des halb stelle ich diese Fragen nochmals hier. Kurz zusammengefast haben sich meine eltern gegenseitig zu alleinerben eingeetzt und so die normale erbfoilge umgangen, n ausser mir erbt noch mein bruder,. aber wer nun wieveuil bei einer zgewinngehe, und ohne gütertrennung. somit existieren im grunde 3 erben, meine Mutter als alleinerbin,mein bruder und ich als Schlußernben in einer erbengemeinschaft.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts im Rahmen einer Erstberatung beantworten möchte:

"Meine fragen nun wer bekommt was beim pflichttei des berliner Testaments,ein achtel oder ein sechzehntel,fallen mobiliar und auto in die erbmasse und wie komme ich an den ursprungstet des testaments heran."

1.
Der Pflichtteil beträgt jeweils die Hälfte des Wertes des gesetzlichen Erbteils, § 2303 Abs.1 S.2 BGB. Wenn nun neben dem Ehegatten zwei Kinder als gesetzliche Erben vorhanden sind, dann wäre bei Zugewinngemeinschaft der gesetzliche Erbteil des Ehegatten 1/2. Die gesetzlichen Erbteile der Kinder wären jeweils ein Viertel. Daher beträgt der Pflichtteil für jedes Kind ein Achtel des Nachlasswertes.

Ein Pflichtteil von einem Sechzehntel würde sich ergeben wenn der gesetzliche Erbteil des Kindes ein Achtel wäre. Dies wäre der Fall, wenn neben dem Ehegatten vier Kinder als gesetzliche Erben vorhanden sind.

Nach Ihren Angaben gehe ich davon aus, dass Sie und Ihr Bruder die beiden einzigen Kinder sind. In diesem Fall beträgt der Pflichtteil ein Achtel des Nachlasswertes.

2.
In den Nachlass fällt das gesamte Eigentum des Erblassers. Wenn er bestimmte Gegenstände gemeinsam mit dem Ehegatten besaß, dann wird der Miteigentumsanteil des Erblassers vererbt. Das Auto fiele in den Nachlass wenn der Erblasser dessen Eigentümer war. Die Zulassung des Wagens auf die Ehefrau ist ein Indiz gegen die Eigentümerstellung des Erblassers, aber nicht mehr. Für den Nachweis des Eigentums müsste man am besten den Kaufvertrag einsehen.

Warum das Mobiliar insgesamt nicht in den Nachlass fallen soll, erschließt sich mir nicht. Mangels anderer Hinweise kann man davon ausgehen, dass Mobiliar und Haushaltsgegenstände den beiden Ehegatten jeweils zur Hälfte gehört haben. Insofern würde auch zumindest diese Hälfte des Mobiliars in den Nachlass fallen. Es kann im Einzelfall aber durchaus sein, dass die Miteigentumsanteile der Ehegatten sich anders aufteilen oder ein Ehegatte Alleineigentümer des Mobiliars war bzw. ist. Wenn man nun zu der Ansicht gelangt, dass das Mobiliar insgesamt nicht Nachlassbestandteil sein soll, dann muss man entsprechende Beweise für ein Alleineigentum der Ehefrau haben. Aus Ihren Angaben kann ich keine Anhaltspunkte herleiten, welcher Ehegatte denn nun Eigentümer war. Meist wird man von einem Miteigentum je zur Hälfte ausgehen können, möglich sind aber auch alle anderen Kombinationen bis hin zum Alleineigentum nur eines Ehegatten am Mobiliar.

3.
Das Testament muss in jedem Fall in der endgültigen Form beim zuständigen Nachlassgericht am letzten Wohnort des Erblassers vorliegen. Es müsste entweder dort amtlich verwahrt oder nach dem Tod des Erblassers abgegeben worden sein. Im Rahmen der Testamentseröffnung wird der Inhalt des Testaments an und für sich allen Beteiligten, d.h. auf den Pflicht eines Berechtigten, zur Kenntnis gegeben. Sie können sich daher einfach beim zuständigen Nachlassgericht melden und dort mitteilen, dass sie den Inhalt des Testaments ihrer Eltern nicht kennen. Dann sollte Ihnen von dort die gültige Version des Testaments in Kopie zugeschickt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars Winkler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70438 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bekam eine präzise Antwort!!! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und ausführlich. Die Struktur der Antwort war etwas gewöhnungsbedürftig, sodass ich überlegen musste, wie die Gliederung zu verstehen ist. Spätestens bei meiner Nachfrage war dann jedoch alles geklärt, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Beratung ...
FRAGESTELLER