Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auswirkung auf Unterhalt bei Zusammenziehen mit neuer Partnerin

| 30.09.2016 15:39 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Guten Tag,

mein Freund befindet sich im sogenannten Trennungsjahr und zahlt derzeitig Unterhalt für seine 3 Kinder gemäß Düsseldorfer Tabelle (weit über dem Mindestunterhalt, es liegt also kein Mangelfall vor) und Trennungsunterhalt für seine Noch-Ehe-Frau, nun möchten wir in eine gemeinsame Wohnung ziehen, welche Auswirkungen hat das auf den Unterhalt? Kann mehr gefordert werden, weil wir nun geteilte Kosten (Miete, Haushaltsführung etc.) haben? Unsere Wohnungsmiete beträgt kalt 800 €, wir arbeiten beide in Vollzeit.

Vielen Dank und freundliche Grüße,


Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Sie sind den Kindern Ihres Partners nicht zum Unterhalt verpflichtet, darum wird Ihr Einkommen bei der Unterhaltsberechnung auch nicht berücksichtigt. Das Zusammenziehen hat deshalb auf die Unterhaltshöhe keinen Einfluss und ist kein Grund für eine Abänderung.

Zwei Ausnahmen gibt es allerdings: Im Mangelfall (aber nur da) werden Synergieeffekte durch den gemeinsamen Haushalt angenommen, die zu einer Absenkung des Selbstbehalts führen.

Wenn die Fahrtkosten zur Arbeit konkret berechnet wurden, kann sich diese Position durch einen Umzug ändern und ist dann entsprechend zu korrigieren, wenn die Entfernung geringer wird.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.



Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

Nachfrage vom Fragesteller 30.09.2016 | 16:09

Sehr geehrte Frau Holzapfel,

hat die gemeinsame Wohnung auch keinerlei Auswirkungen auf den Trennungsunterhalt für seine Ehefrau?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.09.2016 | 16:14

Sehr geehrte Fragestellerin,



gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:


Beim Trennungsunterhalt gilt dasselbe. Auch hier ist das Zusammenziehen kein Grund für eine Abänderung.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel

Bewertung des Fragestellers 30.09.2016 | 16:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 30.09.2016 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER