Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Familienrecht Trennungsunterhalt

27.8.2015
06.2011 ist als Trennungsdatum festgelegt 11.2011 ist meine Ex-Frau mit meinen beiden Kindern ausgezogen 08.2012 Scheidungsantrag (von mir) 09.2014 geschieden - mit einem Vergleich in 2. Instanz zum nachehelichen Unterhalt in 12.2014 Ab 11.2011bis etwa ende 2012 gab es zunächst regen Austausch ...

| 17.12.2013
Sehr geehrte/r Anwalt/in, folgender Sachverhalt: Ehemann X trennt sich von Ehefrau Y im Februar diesen Jahres. Ehefrau Y erleidet einen Nervenzusammenbruch, lässt sich auf Druck des Ehemannes in eine Klinik einweisen und erfährt dort, dass sie nicht mehr in das gemeinsame Zuhause zurückkehren ...
24.11.2020
von RA Gerhard Raab
Guten Abend, mein Mann und ich sind jetzt drei Jahre verheiratet. Er hat die Scheidung im Mai eingereicht und aufgrund meines Visums (ich bin Ausländerin), wollte ich die Scheidung so lange wie möglich verzögern. Er verdient 2.500€ Netto. Als er die Scheidung beantragt hat, war mein Gehalt 2.0 ...

| 11.7.2007
von RA Thomas Bohle
Trennungsunterhalt: Ich lebe seit einem Dreivierteljahr von meinem Mann getrennt. Mein Mann ist Arzt. Er verdient 115.000 Euro (netto) jährlich. Ich bin freiberuflich journalistisch tätig und verfüge über ein jährliches Netto-Einkommen von 10.000 Euro. Die Chancen meine freiberufliche Tätig ...

| 19.2.2014
von RA Lars Liedtke
Situation: Trennung der Ehe (Eheschließung 12/2014), da Ehefrau zum 1.2.14 ausgezogen ist. Ehevertrag wurde bisher keiner geschlossen (Zugewinngemeinschaft). Interesse von beiden Seiten, rückwirkend Ehevertrag (notariell) in beiderseitigem Einvernehmen abzuschließen und RA - Kosten soweit wie mögli ...
25.9.2014
Seit einem Jahr leben mein Mann und ich getrennt. Er erhält im Rahmen einer Umschulung infolge eines Arbeitsunfalls Lohnersatzleistungen in Höhe von 1.200 €. Ich erhalte eine Beamtenbesoldung in Höhe von 4.000 € Brutto. Da ich vor der Trennung ein Haus gebaut habe (Gütertrennung vereinbart), das ich ...
22.2.2020
von RAin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, ich lebe seit über 5 Jahren von meinem Mann getrennt . In diesem Jahr steht die Scheidung an. Wir haben eine volljährige Tochter , die bereits auf eigenen finanziellen Füßen steht . Nun beansprucht mein Mann plötzlich Trennungsunterhalt. Ich bin diejenige , die wesentlich mehr verd ...
19.9.2014
Mein Mann hat sich kürzlich von mir getrennt und sich eine Freundin gesucht. Wir sind nicht mehr jung. Wir waren zusammen im Urlaub, alles war harmonisch. Er blieb eine Woche länger, ich mußte wegen Arbeit zurück. Nach seiner Rückkehr überraschte er mich mit der Nachricht, jemanden kennengelernt zu ...

| 19.4.2013
von RAin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Rechtsanwälte, Sachverhalt. Lebenspartnerschaft wurde 10.2006 eingetragen. Beide Männlich Finanzen separat.(Die Wohnkosten komplett von mir bezahlt.) 02.2012 wollten wir einvernehmlich die Aufhebung beantragen. Ich hatte auch nach Kosten bei einem Anwalt schriftlich angefragt(E ...

| 28.2.2018
von RA Sascha Steidel
Vor der Ehe wurde gemeinsam ein Haus gekauft (Anteile jeweils 50%), während der Ehe wurden gemeinsam weitere Kredite für das Haus aufgenommen. Zins und Tilgung der gemeinsamen kredite wurden faktisch vom Ehemann übernommen. Nach ca. 4 Ehejahren kommt es zur Trennung, einige Monate nach der Trennung ...
28.7.2015
von RAin Judith Kleeberg
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Ehefrau hat aus einer früheren Beziehung eine Tochter und erhält für diese von deren Vater Unterhalt. Nun werden meine Frau und ich uns scheiden lassen. Zur Berechnung des Trennungsunterhalts hat ihre Anwältin die Krankenkassenbeiträge für die Tochter bei d ...

| 26.2.2019
von RAin Dr. Corina Seiter
Guten Tag ! Ich stelle meine Frage, um eine zweite Meinung zum genannten Thema zu bekommen. Situationschilderung: ich lebe in Trennung (seit April 2016), Scheidungsantrag wurde letztes Jahr im April gestellt, warte also auf die Scheidung. Ich habe zwei Kinder für die ich Unterhalt zahle. Bis let ...

| 25.4.2015
Ich habe momentan ein monatliches Nettogehalt von ca. 2500,- €. Demgegenüber stehen 750,- € für ein Hypothekendarlehen, ca. 350,- € Wohnnebenkosten, ca. 350,- € für diverse Altersvorsorgeverträge und noch andere laufende monatliche Kosten, die hier zu weit führen würden. Ich habe mal gelesen, das ...
9.11.2004
Hallo Meine Frau und ich haben uns vor ca. 4 Monaten einvernehmilch getrennt. Sie würde Trennungsunterhalt verzichten sagt aber es ist gesetzlich gar nicht möglich. Sie hatte während der Ehe und auch weiterhin einen Job und ist finaziell unabhängig von mir. Wir wollen eine Trennungsvereibarung aufs ...

| 17.6.2014
von RA Gerhard Raab
Mein Mann bezieht ein Nettoeinkommen von € 3.000,00 monatlich und ich habe Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit von durchschnittlich € 800,00 monatlich der letzten 3 Jahre. Mein Mann lebt seit Monaten mit einer anderen Frau und seiner 15-jährigen Tochter aus 1. Ehe zusammen und bezieht Kindergeld ...
5.6.2009
Ich habe folgende Frage, und zwar wie bekomme ich einen gegen mich laufenden Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, der sowohl Kindesunterhalt als auch Unterhalt für meine Noch-Ehefrau enthält. Soweit mir bekannt, endet der Trennungsunterhalt mit Rechtskraft der Scheidung. Endet der Pfändungs- und ...

| 5.3.2009
von RAin Wibke Türk
WIr leben seit März 2007 getrennt, da meine Frau mich jahrelang zu vergiften versuchte. SIe hat die Taten zugegeben und wurde per Gerichtsbeschluss (§1361b,ABs.2 BGB) per Ende Sept. 2007 aus dem Hause gewiesen und lebt seitdem in der Türkei. Meine Frau begehrt nun Trennungsunterhalt beim Amtsgeri ...

| 9.4.2013
mal angenommen eine Frau bezieht aktuell kein Einkommen, da sie noch in Elternzeit ist bis Ende Juli. Sie erhält 2 Beiträge für Kindergeld = 364 Euro + Unterhalt für eine 11 jährige Tochter ca. 320.- Euro. Sie ist aktuell verheiratet und möchte sich nun jedoch scheiden lassen und es soll der Tren ...

| 20.4.2009
Mein Mann und ich sind Miteigentümer zu je 1/2 der Ehewohnung. Die Kreditverträge für die Ehewohnung haben wir beide unterschrieben. Nach der Trennung wohne ich mit Kind in der Ehewohnung. Der Wohnvorteil beträgt 500 €, die Hauslasten jedoch 850 €. Soweit ich die Hauslasten übernehme, wurde ...

| 11.11.2014
von RA Steffan Schwerin
Guten Tag, folgende Konstellation: Eheschließung: März 2007 Geburt der Tochter Juni 2007 Mann: -monatl. Verdienst 3600 € netto, zzgl. 184 € KG -braucht den geleasten PKW täglich zur Erreichung der Arbeitsstelle, da nicht akzeptable ÖPNV (20 km einfache Fahrt, Leasingk ...
12·15·30·45·60·68