Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

174 Ergebnisse für „nebenkosten nebenkostenabrechnung jahr hausverwaltung“


| 18.12.2008
Die Nebenkostenabrechnung 2006 wurde durch die Hausverwaltung (Miethaus mit mehreren Eigentümern) erstellt und an meinen Vermieter am 07. ... Die Nebenkostenabrechnung 2007 wurde ebenfalls von der Hausverwaltung erstellt und am 20.Juni 2008 an meinen Vermieter übersendet. ... Wie ist dieser Satz des BGB in meinem Fall zu verstehen, da die Nebenkostenabrechnung durch die Hausverwaltung erstellt wird und die Hausverwaltung die Nachzahlungsposition aus 2006 erst in die Nebenkostenabrechnung 2007 (obwohl die Rechnung bereits im Febr. 2007, und damit wahrscheinlich bereits zur Erstellung der Nebenkostenabrechnung 2006 vorlag) aufgenommen hat und mein Vermieter somit wahrscheinlich erst am 20.Juni 2008 von dieser Nachforderung / Rechnung erfahren hat?
17.12.2018
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Wir haben Anfang letzten Jahres eine Zweitwohnung für unsere erwachsenen Töchter gemietet. ... Im Mietvertrag wurden Abschlagzahlungen für die Nebenkosten in Höhe von 100 EUR für Energie und 82,- für die Hausverwaltung festgelegt. ... Nun, in der ersten Nebenkostenabrechnung werden für die Hausverwaltung knapp 800,- EUR (!)
9.9.2011
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Da wir bei Abschluss des Mietvertrags einen Mietverzicht von zwei Jahren unterschrieben, aber bereits nach 1,5 Jahren kündigten, unterstützten wir die Hausverwaltung bei der Suche nach einem Nachmieter und erhielten nach Vertragsunterzeichnung des neuen Mieters einen Aufhebungsvertrag. ... Daraus ergeben sich für uns folgende Fragen: - Darf die Hausverwaltung diesen unverhältnismäßig hohen Sicherheitseinbehalt von 1.400 Euro für Nebenkosten noch ein weiteres Jahr einbehalten oder haben wir - trotz Mietaufhebungsvereinbarung - das Recht auf Zwischenabrechnung? - Darf die Hausverwaltung sich tatsächlich bis zu 12 Monate Zeit für die Nebenkostenabrechnung lassen?
3.9.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Am 31.12.2002 habe ich die Nebenkostenabrechnung für das Jahr erhalten. ... Die Abrechnung wurde von der Hausverwaltung als vorläufig bezeichnet. ... Die Hausverwaltung hatte ich über diesen Schritt vorher informiert.
20.10.2004
Hallo, unsere Hausverwaltung hat den Ableseservice Viterra gekündigt. Es wird nun alles durch die Hausverwaltung selbst erledigt. ... Als ich ich die jetzige Nebenkostenabrechnung 2003 erhielt, traf mich der Schlag.
23.1.2008
von Rechtsanwalt Thorsten Haßiepen
Guten Tag, a) ich habe als Vermieter eine Nebenkostenabrechnung am 28.12. an meinen Mieter übersandt. ... b) Aufgrund einer Insolvenz der Hausverwaltung wurde/ konnte keine NK-Abrechnung für das Jahr 2005 erfolgen. ... Jetzt verlangt der Mieter dennoch eien Abrechnung für das Jahr 2005.
17.12.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Am 30.6 2015 wurde uns von der Hausverwaltung die Jahresabrechnung2014 vorgelegt. ... Die Hausverwaltung erstellte eine verbesserte Jahresabrechnung. ... Damit gibt es in diesem Jahr keine Möglichkeit mehr, die Jahresabrechnung zu beschließen.
6.5.2015
Da ich jedoch meine Wohnung gewerblich vermiete, würde ich gern die Mehrwertsteueranteile der Nebenkosten als Vorsteuer geltend machen. Meine Mieter erhalten keinen gesonderten Ausweis der Nebenkosten sondern lediglich pauschale Rechnungen inkl. 7 % Mwst. für Personen bzw. 19 % MwSt. für Hunde (Ferienwohnung). Die Hausverwaltung verweigert jedoch den Mehrwertsteuerausweis sofern kein Beschluss der Gesellschafter vorliegt, auf die Umsatzsteuerbefreiung gem.

| 12.7.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Jetzt hat die Hausverwaltung die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2017 erstellt. ... Gemäß §2 WoFIV fallen für Kellerräume keine Nebenkosten an. ... Müssen wir die Nebenkosten für den Kellerraum bezahlen?

| 28.6.2011
von Rechtsanwalt Reik Kirchhof
Jaehrlich wuerde die Hausverwaltung gewechselt. Im ersten Jahr hab ich NK zurueck bezahlt bekommen...Ich hab dieses Jahr auch eine Nebenkostenrueckzahlung von 80 Euro bekommen sollen. ... Letztes Jahr habe ich eine Nebenkostenabrechnung von 500 Euro erhalten und Jahr zuvor von 900 Euro.

| 18.4.2016
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der Vermieter hat uns eine Nebenkostenabrechnung gesendet, die für uns nicht nachvollziehbar war (kein Vierteilschlüssel, keine Zählerstände..). ... Erst nach einem Jahr und mehrfachen nachfragen kam dann eine leicht korrigierte Abrechnung zeitgleich mit der Abrechnung für das nächste Jahr. ... Auf erneute Nachfrage kam dann ein Auszug aus der Jahresabrechnung der Hausverwaltung.

| 30.7.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nach einem Eigentümerwechsel wurden mit der dann zuständigen, externen Hausverwaltung schriftlich folgende weitere Nebenkosten vereinbart: Hausreinigung (Putzfrau) und Winterdienst. ... In der ersten Nebenkostenabrechnung der externen Hausverwaltung wurde der Punkt "Hausmeisterkosten" zwar aufgeführt, auf mich aber nicht umgelegt (Schlüssel der Hausverwaltung: "Keine Umlage lt. ... Seit einem guten Jahr wird die Hausverwaltung nunmehr vom Vermieter (GmbH) in Eigenregie verwaltet; in den Nebenkostenabrechnungen 2011 und 2012 tauchte nun erstmals auch der Posten "Hausmeisterkosten" m i t Umlage zu meinen Lasten auf.
15.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Jahr in Folge eine Nebenkostenabrechnung erhalten, die jetzt ein 2. ... Die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2015 ging uns Ende Dezember 2016 zu, wir haben diese dann auch umgehen beanstandet, allerdings ohne Neuberechnung des Vermieters / Hausverwaltung. Nun meine Frage: Liegt durch die falsche Berechnung eine formell unwirksame Nebenkostenabrechnung vor, und sind wir nun nach der Frist von 1 Jahr im Jahre 2017 bereits rechtlich auf der sicheren Seite, sprich müssen wir überhaupt noch was bezahlen ?
24.7.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
.-€ gekostet hat, etwa 400€ an die Bank und 200€ an die Hausverwaltung. ... Jetzt zum eigentlichen Problem: Die Nebenkosten haben sich während der Vermietung stetig erhöht, woraufhin ich nach etwa 1,5 Jahren 20€ monatlich mehr forderte, um die erhöhten Kosten abzudecken. ... Bin ich verpflichtet, die Nebenkosten detailliert aufzuschlüsseln?
6.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Kann dem Mieter eine Rahmenvertragsvereinbarung einer Gebäudeversicherung für alle von einem Verwalter verwalteten Mehrfamilienhäuser zugemutet werden, wenn das für den einzelnen Mieter bedeutet, dass alle 2 Jahre eine Prüfung der Schadenqute durch die Versicherung erfolgt und somit auch alle 2 Jahre die Versicherungsprämie entsprechend angepasst wird? ... Die Hausverwaltung wirft ein, dass die Rahmenvertragsvereinbarung günstig abgeschlossen werden konnte, weil eben alle Objekte mit eingeschlossen wurden. ... Ich benötige die Angaben, um meine Einspruch gegen die Nebenkostenabrechnung in diesem Punkt zu untermauern und wäre für alles dankbar, was mir bei meiner Begründung helfen könnte.
20.10.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Meines Erachtens erstellt mein Vermieter jedoch eine falsche Nebenkostenabrechnung. Der Vermieter erhält von der Hausverwaltung eine Nebenkostenabrechnung mit den auf den Mieter umlegbaren Nebenkosten. ... Auch gibt es keine besonderen Vereinbarungen zu den Nebenkosten.

| 20.3.2007
Der Abrechnungszeitraum der Nebenkosten (läuft über Hausverwaltung) ist vom 01.01.-31.12.2006. Im Kaufvertrag wird hinsichtlich der Regelung der Nebenkosten zwischen Verkäufer und Käufer nichts vereinbart, lediglich Nutzen, Lasten, Genuss des Eigentums etc. geht ab 01.09.2006 auf den Käufer über. Meine Frage: Wer muss hier die Nebenkostenabrechnung für den Mieter für den Zeitraum 01.01.2006-31.08.2006 erstellen?

| 3.12.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, am 01.10.2013 bekamen wir unsere Nebenkostenabrechnung per Post. ... Nun waren wir sehr verwundert über die Nebenkostenabrechnung mit einer Nachzahlung in Höhe von 1009 Euro (monatliche Abschlagszahlung bisher 150 Euro, 2-Personen-Haushalt, seit diesem August plus Kind). ... Was sehr hoch ist, zumal in unserem Bekanntenkreis die Gebühren bei gleicher oder größerer qm-Zahl der Wohnungen (unsere hat 88, qm) für 10 Monate bis 1 Jahr bei maximal 48 Euro liegen.
123·5·9