Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nebenkosten zurückfordern nach Beendigung Mietverhältniss

19.07.2018 21:12 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


23:55
Guten Tag,

von Mai 2015 bis Juni 2016 war ich Mieter einer (beruflich bedingten) Zweitwohnung.
Vermieter war eine natürliche Person, die eine Hausverwaltung beauftragte mit der Abwicklung des Mietverhältnisses (Vermarktung der Wohnung, Erstellung Mietvertrag, Schlüsselübergabe, Protokoll).

Gemäß Mietvertrag leistete ich Vorauszahlungen. Eine Nebenkostenabrechnung habe ich weder für das Jahr 2015 noch für das Jahr 2016 erhalten.

Im Februar 2018 mahnte ich die ausstehende Abrechnung bei der Hausverwaltung an ohne eine Reaktion zu erhalten - im März 2018 mahnte ich diese direkt beim damaligen Vermieter an. Von diesem wurde ich mehrmals vertröstet. Im Juli 2018 informiert mich der Vermieter nach nochmaliger Mahnung mit Fristsetzung meinerseits, dass ihm die Zählerstände nicht vorliegen würden und fragt, ob ich diese noch vorliegen hätte.

Welche Rechte habe ich?

Freundliche Grüße!
19.07.2018 | 21:46

Antwort

von


(348)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Sie können vom Vermieter Rückzahlung der geleisteten Nebenkostenvorauszahlungen verlangen (BGH, Urteil vom 09.03.2005 - VIII ZR 57/04).

Fordern Sie Ihren ehemaligen unter Fristsetzung zur Zahlung auf (per Einwurf-Einschreiben)! Wenn er nicht fristgerecht zahlt, beauftragen Sie einen Anwalt (die Anwaltskosten sind ebenfalls letztlich vom Gegner zu tragen)!

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 23.07.2018 | 20:39

Guten Tag Herr Vasel,

vielen Dank für Ihre Auskunft!
Da ich bislang mit dem Vermieter per Mail korrespondierte möchte ich gerne fragen, ob der von Ihnen beschriebene Schritt tatsächlich zwingend per Einschreiben erfolgen muss oder ob die Übermittlung per Mail genügt.

Freundliche Grüße!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.07.2018 | 23:55

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Sie können die Mahnung an den Vermieter auch per e-mail schicken. Das ist aber nicht ratsam.

Wie der Zugang einer e-mail bewiesen werden kann, ist in der Rechtsprechung umstritten. Teilweise wird verlangt, daß eine Eingangsbestätigung vorgelegt werden kann (Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg, Beschluss v. 27.11.2012, 15 Ta 2066/12). Wenn der Empfänger Ihnen keine Empfangsbestätigung sendet, können Sie den Beweis nicht führen. Teilweise wird es für ausreichend gehalten, daß bewiesen werden kann, daß die e-mail abgeschickt wurde und nicht als unzustellbar zurückgelangte (Amtsgericht Frankfurt a. M., Urteil vom 23.10.2008, 30 C 730/08). Zu beweisen, daß die e-mail nicht als unzustellbar zurückgelangte, ist allerdings auch schwierig bis unmöglich.

Mit einem Einwurf-Einschreiben haben Sie einen durch die Post dokumentierten Zugangsbeweis.

Den Zugangsbeweis brauchen Sie, damit nicht Ihr ehemaliger Vermieter behaupten kann, wenn er ein Anwaltsschreiben bekommt, von Ihrer Forderung nichts gewußt zu haben. Wenn er die Forderung dann ausgleicht, bräuchte er Ihnen nämlich die Anwaltskosten nicht zu ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Mietvertrag Wohnung

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net erstellen Sie Ihren Mietvertrag ganz einfach selbst. Beantworten Sie die einfachen Fragen und drucken Sie den unterschriftsreifen Vertrag aus.

Jetzt Mietvertrag erstellen
ANTWORT VON

(348)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER