Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Korrigierte Nebenkostenabrechnung

29.10.2018 10:28 |
Preis: 38,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der Nebenkostenabrechnung meiner Hausverwaltung ist es zu einem Fehler gekommen.
Wir wohnen in einem Mehrparteienhaus, welches 2015 fertiggestellt wurde. Die Wärmezähler der einzelnen Wohnung befinden sich im Hausflur – insgesamt vier Parteien pro Stockwerk. Diese Wärmezähler wurden jedoch falsch zugeordnet, ob von der Hausverwaltung oder dem beauftragten Dienstleister ist mir nicht bekannt.

Im Mietvertrag ist eine Vorauszahlung von 130 € vereinbart worden. Dieses Guthaben hat ohne große Nachzahlung oder Gutschriften gereicht -Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung sind somit auf den ersten Blick nicht erkennbar gewesen.

Jetzt wurde durch die Hausverwaltung der Fehler festgestellt und eine korrigierte Heizkostenabrechnung zugestellt. Dabei wurden die Nachzahlungen bzw. Guthaben der Kalenderjahre 2015,2016,2017 zu einer Rechnung zusammengefasst.

Aus dieser Rechnung ergeben sich folgende Werte: Jahr 2015 Nachzahlung in Höhe von 320 €, 2016 Nachzahlung in Höhe von 370 € und 2017 eine Nachzahlung von 270 € - Nachzahlung insgesamt 960€.

Sind wir jetzt verpflichtet diese Nachzahlung anzuerkennen oder müssen wir nur die Nachzahlung von 2017 akzeptieren? Müssen wir der Rechnung widersprechen und gibt es Fristen die wir beachten müssen?

Vielen Dank


Einsatz editiert am 29.10.2018 10:44:14
29.10.2018 | 12:03

Antwort

von


(855)
Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: http://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Antwort auf Ihre Fragen,

"Sind wir jetzt verpflichtet diese Nachzahlung anzuerkennen oder müssen wir nur die Nachzahlung von 2017 akzeptieren? Müssen wir der Rechnung widersprechen und gibt es Fristen die wir beachten müssen?",

ergibt sich aus § 556 Abs. 3 insbesonder Satz 3 BGB:

"Über die Vorauszahlungen für Betriebskosten ist jährlich abzurechnen [...].
Die Abrechnung ist dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen.
Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung einer Nachforderung durch den Vermieter ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten. [...]"

> Wenn bei Ihnen der Nebenkosten-Abrechnungszeitraum das Kalenderjahr ist, ist der Vermieter mit Nachforderungen (aus korrigierten) Abrechnungen für die Jahre 2015 und 2016 ausgeschlossen.

Etwas anderes kann allenfalls dann gelten, wenn der Vermieter die Verspätung nicht zu vertreten hat, er also an der Verspätung schuldlos ist (§§ 276, 278 BGB). Fehlendes Verschulden hat der Vermieter zu beweisen.

Für das fehlerhafte Verhalten der Verwaltung bzw. des Messdienstleisters (Erfüllungsgehilfen) hat der Vermieter einzustehen. Er hat deren Verschulden "zu vertreten wie eigenes Verschulden". (§ 278 S. 1 a.E. BGB)

> Für den Abrechnungszeitraum 2017 ist die Korrektur noch rechtzeitig vor Ablauf der 12 Monatsfrist.
Der Nachzahlungsbetrag für 2017 ist daher - wenn die Abrechnung jetzt richtig ist - berechtigt.
Sie müssen daher nur die Forderung für 2017 akzeptieren/ nachzahlen.

> Sie müssen nicht widersprechen, da eine Forderung für 2015 und 2016 nicht besteht.
Wenn Sie dem Vermieter aber mitteilen, dass 2015 und 2016 unberechtigt sind, schadet dies nicht und verhindert (weitere) Mahnungen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(855)

Radeberger Str. 2K
01796 Pirna
Tel: 03501/5163030
Web: http://RA-Peter-Eichhorn.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, allgemein, Verwaltungsrecht, Mietrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER