Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

48 Ergebnisse für „kind sozialamt sozialhilfe sohn“

Filter Sozialrecht

| 10.3.2006
Das Sozialamt fordert von uns verheirateten Eltern Unterhaltsleistungen zurück, welches das Sozialamt an unser Kind gezahlt hat. In diesem Fall bezog unser 30-jähriges Kind (ledig) im Jahre 2004 Sozialhilfe. ... Sind wir überhaupt noch gegenüber unserem volljährigen Kind unterhaltsverpflichtet und müssen wir das Geld (Sozialhilfe an unseren Sohn) dem Sozialamt erstatten?

| 16.11.2005
Die Kontakte vom Vater zum Sohn waren durchgehend sehr sporadisch und unzuverlässig und führten zu starker psychischer Belastung meines Sohnes. Jetzt erhielt mein Sohn vom Sozialamt die Aufforderung seine Einkommensverhältnisse offenzulegen, da der Vater Sozialhilfe beantragt hat. ... Muss ich dies als Einkünfte dem Sozialamt angeben?

| 22.11.2012
Sohn: 57 Jahre alt Parkinson erkrankt: Wird ein Sozialhilfe Fall: Frage? Kann Mutter ihr Vermögen behalten oder muss sie damit rechnen das das Sozialamt Forderungen stellen wird?

| 25.6.2012
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Hallo, unser Sohn (heute 48) lebt seit 20 Jahren mit eigenem Hausstand in einem anderen Bundesland. ... Daraufhin hat unser Sohn einen Rentenantrag gestellt und bis zur Bewilligung Sozialhilfe beantragt. Inzwischen wurde sein Antrag auf Rente abgelehnt und nun hat uns das Sozialamt der Stadt eine Rechtswahrungsanzeige zugeschickt und um Auskunft über unsere Einkünfte und Vermögensverhältnisse gebeten.

| 4.12.2007
Sohn D lebt in eheähnlicher Lebensgemeinschaft und zur Miete. ... Sohn D. entscheidet sich für den Bausparvertrag und verfährt entsprechend. ... Wie sieht der Sachverhalt beim Sohn D aus ?

| 22.4.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
mein sohn 39 jahre alt ist erwerbsunfähig und bezieht sozialhilfe seit einigen jahren. er ist verheiratet- vater von fünf kindern - und lebt getrennt von der familie. meine frau und ich denken u. a. über ein behindertentestament nach. unabhängig davon wollen wir ggf für unseren sohn eine zahnersatzbehandlung bis zu einem betrag von max. euro 10000 finanzieren. fragen 1. muss das in irgend einer weise dem sozialamt gemeldet werden ? 2. hätte dies u.U. nachteilige folgen für uns oder unseren sohn ?

| 28.3.2012
von Rechtsanwältin Carolin Richter
Eines Ihrer 3 Söhne ist nun im Pflegeheim untergebracht und bekommt Sozialhilfe. Die Söhne und die getrennt lebende Frau des Sozialhilfe unterstützen Sohnes, wurden durch die Sozialverwaltung auf Zahlung des Unterhaltsbeitrages geprüft. ... Nun wird meine Mutter zur Zahlung eines gedeckelten Unterhaltsbeitrages von mtl. 54,96 € für Ihren Sohn aufgefordert.

| 24.2.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Im Leistungsfall würde ich dann die 700€ (meinen Anteil zur Sozialhilfe) von der Versicherung bekommen. Hierzu meine Frage: Trotz dieser Absicherung wird meine Mutter weiter in einem solchen Fall auf Sozialhilfe angewiesen sein. ... Also nach dem Motto ,, Ihr Sohn erhält für Sie 700€, diese müssen Sie einsetzen und wenn dann noch Sozialhilfe nötig ist wenden wir uns an Ihren Sohn, welcher dann normal zur Leistung herangezogen wird (also im Extremfall nochmal 700€ zahlen muss).

| 20.7.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
hallo, meine frau hat einen behinderten sohn (23 jahre, 70%) der an multiple sklerose, schwere verlaufsform) erkrannkt ist. seit anfang diesen jahres erhält er sozialhilfe nach sgb XII 12. buch 3. kapitel, da er laut seiner letzten reha nicht mehr als 3 stunden arbeiten kann und auch das noch sehr fraglich ist. er wohnt (noch) alleine und die miete wird auch vom sozialamt getragen. wir müssen täglich bei ihm nach dem rechten schauen. jetzt hat das sozialamt versucht einen abzweigungsantrag bei der kindergeldkasse zu stellen, der aber sofort abgelehnt wurde, da wir glaubhaft machen konnten das wir das kindergeldbetrag brauchen um den zusätzlichen bedarf, für seine Krankheit zu decken. (auch für alte schuldentilgungen, etc.) jetzt will das sozialamt die sozialhilfe wieder kürzen da er ja von seiner mutter (laut kindergeldkasse) unterhalt in form von sachleistungen bekommt, es soll dann neu berechnet werden um zu schauen ob und wieviel er dann überhaupt noch bekommt. die frage ist was kann man dagegen tun? ... muss er die sachleistungen angeben, bzw. dürfen diese "zuwendungen" überhaupt auf die sozialhilfe angerechnet und dann entspr. gekürzt werden?

| 22.4.2006
Deshalb wollen wir Sozialhilfe beantragen. Mein Halbbruder ist nicht der leibliche Sohn meiner Mutter, wurde aber von Ihr als Kleinkind adoptiert und zwar ca. um 1950. Nun meine Frage: Kann das Sozialamt die gezahlte Sozialhilfe von meinem Halbruder wieder zurückfordern, wie von einem leiblichen Kind?

| 22.8.2013
Ich möchte dieses Darlehen übernehmen und an mich abtreten lassen um mir als ihr einziger Sohn und voraussichtlicher einziger Erbe evtl. ... 9.Ist diese Abtretung dannn im Hinblick auf eine spätere mögliche Elternunterhaltsverpflichtung und dem Zugriff durch das Sozialamt meinerseits überhaupt ökonomisch sinnvoll? ... Welche Altersvorsorgemodelle sind vor dem Sozialamt geschützt?
10.7.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Er hat 3 Kinder: 1 Tochter, verheiratet, 1 Sohn 14 Jahre 1 Sohn, ledig, angestellt tätig 1 Sohn, ledig, 4 Kinder, Sozialhilfeempfänger. ... Er erhält Sozialhilfe. Nun hat das Sozialamt meinen Schwiegervater und seinen anderen Sohn angeschrieben mit der Aufforderung, die Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen zu legen.

| 10.12.2019
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Kann ich vom Sozialamt herangezogen werden für die Sozialhilfe, die der erwachsene Sohn meiner Exfrau beantragt hat? ... Wir haben keine gemeinsamen Kinder. ... Meines Wissens werden Kinder des Partners aus erster Ehe im Erbrecht wie gemeinsame Kinder gestellt.

| 27.10.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Mein Mann, als bestellter Betreuer und Sohn hat deshalb einen Antrag auf Sozialhilfeleistung gestellt. ... Kann das Sozialamt trotzdem einen Rückforderungsanspruch an ihn richten, für den Betrag, den das Sozialamt vorschießt?
13.3.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Lausch
Danach muss Sozialhilfe beantragt werden. ... Meine anderen Kinder (16 u. 18 Jahre) haben noch kein Einkommen. ... Meine Fragen hierzu lauten wie folgt: Können diese Schenkungen vom Sozialamt zurückgefordert werden?
29.8.2007
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Die Situation der Kinder: Die Tochter (38 Jahre) ist verheiratet und hat zwei Kinder (6 Jahre bzw. 3 Jahre). ... Wie sieht die Situation für den Sohn und dessen Frau aus, kann das Sozialamt Ihn für die restliche Finanzierung der Pflege in die Verantwortung nehmen? ... (Bruttoangaben) Was kann das Sozialamt von uns verlangen oder auch nicht?

| 31.10.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Ich bin mir darüber bewußt, dass das Sozialamt eine Schenkung rückgängig machen kann, wenn Kinder für die Pflege der Eltern aufkommen müssen. ... Das erste Argument des Sozialamtes war ‚ da wohnen Sie aber teuer’ . ... Ausserdem kann sie sich das Heim von ihrem derzeitigen Einkommen leisten, konnte aber ja wohl nicht wissen, dass ihr Sohn mit knapp 40 Jahren verstirbt.
26.8.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Da er die Familie verlassen hatte, als die Söhne 5 und 9 Jahre alt waren, bestand zu diesen Söhnen keine emotionale Bindung, im Gegenteil, wenn er die Familie besucht hat, wurden die Kinder des Öfteren geschlagen ("erzogen"). Es wird davon ausgegangen, dass das Krankenhaus über das Sozialamt eine Bestattung veranlassen wird und dass die Söhne (nun 50 und 54 Jahre alt) in die Bestattungskostenübernahme eintreten müssen, da die Ex-Ehefrau auch schon vor Jahren verstorben ist. ... Der jüngere Sohn lebt aus beruflichen Gründen im Ausland, seine Ehefrau aber - ebenfalls aus beruflichen Gründen und wegen der noch minderjährigen Kinder aus einer vorherigen Ehe - in Deutschland.
123