Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

199 Ergebnisse für „vertrag vob jahr“

24.5.2009
Text:Sehr geehrte Damen und Herren. ich als Handwerker habe am 16.02.09 einen VOB Vertrag mit einem Fertighausbauer unterzeichnet, der jetzt erst zur Ausführung kommen soll. ... Können sich die Parteien nicht über Höhe der Preisanpassung einigen, ist der Auftragnehmer dennoch zur Ausführung verpflichtet. ( die Gewährleistungsfrist beträgt hier 5 jahre 6 monate . ... Habe ich eine Möglichkeit den Vertrag zu kündigen???

| 21.3.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Grundlage für den Kostenrahmen war ein Angebot einer Zimmerei, zugrundegelegt war die dem Angebot beigelegte VOB. ... Frage: Sind wir 6 Jahre nach Leistungserbringung zur Zahlung der Rechnungen aus Punkt 1 und 2 verpflichtet? ... Regelt die VOB oder das BGB in diesem Fall die Verjährung?

| 13.2.2012
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Die Fertigstellung und Abnahme unseres neugebauten Einfamilienhauses liegt 3,5 Jahr zurück. Im Bauvertrag wurde eine fünfjährige Gewährleitung nach VOB vereinbart. ... In welcher Weise ist nun § 13 VOB Teil B Abs. 4 Satz 2 auf diesen Fall anwendbar?

| 8.1.2017
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Guten Tag, mehrere Jahre nach einem Umbau unseres Hauses in 2013 haben wir im Dezember 2016 nun jeweils eine Schlussrechnung für die Gewerke Bäder und Fliesen erhalten. ... Nach unserer Kenntnis beginnt die 3-Jährige Verjährungsfrist nach VOB/B erst zum Ende des Jahres, in dem die Schlussrechnung gestellt wurde. ... 2)Ist der Anspruch verjährt (unter den Annahmen, dass a) VOB/B nicht gilt und b) kein im vergangenen Jahr ordnungsgemäß beantragter gerichtlicher Mahnbescheid mehr eintrifft)?
5.8.2009
Wir haben vor 5 Jahren eine Haushälfte gebaut. Nun ist im Mai 2009 die VOB Gewährleistungszeit verstrichen.
20.1.2010
Als Basis des Vertrages lagen die VOB/B zugrunde, einige Paragraphen wurden im Vertrag ausgeschlossen, nämlich VOB Teil B § 12 Ziffer 5, Absatz 1,2 und 3 sowie § 15 Ziffer 3 und 4. ... Im Jahre 2003 hat er uns dann seinen kompletten Bauordner übergeben mit dem Hinweis, daß alles erledigt sei. ... Wir haben daraufhin Einspruch eingelegt mit der Begründung, die Rechnung wäre verjährt, bekamen daraufhin postwendend ein Schreiben zurück, indem der Handwerksbetrieb schrieb, daß sie unsere Begründung ablehnen, weil wir einen Vertrag nach VOB abgeschlossen hätten und daher die Verjährung ab Rechnungsstellung beginnen würde und deshalb keine Verjährung eingetreten sei.
31.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, hier der Sachverhalt: Nach mehr als zweieinhalb Jahren nach Fertigstellung aller Leistungen an unserem Eigenheim haben wir die Schlussrechnung unseres Gewerknehmers für Heizungs- und Sanitärarbeiten erhalten. ... Unser Vertrag basiert auf der VOB, DIN 1961, Haftung gem.
30.1.2009
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
VOB Vertrag 2 Wochen nach Fertigstellung gestellt werden müssen. ... VOB Vertrag haben wir Einheitspreis im VOB Vertrag vereinbart. ... Die im VOB Vertrag vereinbarten Bestandspläne fehlen.
22.11.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Der Vertrag ist ein VOB-Vertrag mit 4 -jähriger Gewährleistungsfrist. ... Meine zwei Fragen: Wenn es am falschen Einbau (zu enge Verschraubung) liegt - kann das ein verdeckter Mangel sein mit 30-jähriger Gewährleistung?

| 4.6.2013
Die VOB Teil B, Fassung 2006 lagen bei. ... Bis dato, also die vergangenen 2,5 Jahre, hatten wir keinerlei Kontakt und von dem Bauunternehmen nichts mehr gesehen und gehört.
29.12.2012
Außerdem war darin vermerkt: " Als Grundlage für dieses Angebot gilt die VOB neueste Fassung ". ... Und jetzt das hier - nach 8,5 Jahren... ... Kann ich auf die Nicht-Gültigkeit der VOBs abzielen, weil mir diese nicht ausgehändigt wurden?
11.11.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Um gegenüber unseren Handwerksfirmen und unseren Kunden eine identische Vertragsbasis zu haben, ist im Bauvertrag mit unseren Kunden auch ausdrücklich die VOB als Vertragsgrundlage vereinbart. Frage : Gelten damit für die Entscheidung, ab wann für eine Rechnung die Verjährung eintritt, auch eindeutig die Regelungen der VOB (Datum der Rechnungsstellung) gegenüber unseren Bauherren? ... Somit würden wir für diese Bauvorhaben bei einer „Verjährung nach BGB“ immer 1 Jahr Verjährungsfrist verlieren. mit freundlichen Grüßen
7.1.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Kurz – es stehen momentan 4 halbfertige (nur Rohbau, teilweise ohne Fenster ) durchnässte und mangelhafte DHH mit falschen Steinen, wobei bei den zwei letzten DHH die Dächer erst nach dem 2. angemessenen Verzug gesetzt wurden gegen VOB (Bautagebuch und Zeugen). ... Eine Klage möchte ich vermeiden, da schon im Bekanntenkreis die Bauklagen sich über mehr als 4 Jahre hinziehen und mir die Zinsen der Hypotheken zu hoch sind um dann noch einen Prozess zu finanzieren, dieses ist mir nicht möglich. ... Die Werbung, Bautafeln, Anzeigen, Versicherungen, Baustellenabsicherung etc. ca. 30.000,00 € Die Zinsen welche ich für die Hypotheken weiter zahlen muss, da ich ja nicht verkaufen kann und jetzt wahrscheinlich verzögert wird, belaufen sich auf jährlich 45.000,00 €.
19.10.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Der Bauvertrag (ein VOBAU-Formular 8252/7-98) beinhaltet unter 13. "Sicherheitsleistung" in 13.4 einen Verweis auf § 17 VOB/B, in dem wiederum steht, dass der Sicherheitseinbehalt innerhalb von 2 Jahren nach Ablauf der zweijährigen Gewährleistung dem Bauunternehmer zu erstatten ist. ... (Z.B. nach § 195 BGB oder nach VOB § 17 (8) 2.)
10.3.2008
Das Problem ist jetzt dass der Hersteller des Wintergartens sich zum einen auf die Vertragsunterlagen beim Kauf bezieht, die eine Gewährleistung - angeblich nach VOB Teil B - von 2 Jahren vorsieht. Jetzt meine Frage: normalerweise müssten ja 4 Jahre Gewährleistung nach VOB sein, ist es zulässig in diesem Fall nur eine Gewährleistung von 2 Jahren zu vereinbaren? Und falls es nicht rechtlich o.k. sein sollte nur 2 Jahre zu vereinbaren, wie sollte ich jetzt vorgehen da sich der Hersteller ja weigert für den Schaden (ich schätze ca. 2.000€) aufzukommen?

| 10.5.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Guten Tag, ich habe im Frühjahr vergangenen Jahres einer Dachdeckerfirma den Auftrag erteilt, den sehr großen Umbau meines Einfamilienhauses durchzuführen. Grundlage des Vertrages ist die VOB. ... * Was muß ich noch tun, um definitiv aus diesem Vertrag heraus zu kommen (Fristsetzung mit Teilkündigung ...)?

| 2.7.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe den VOB-Vertrag fristgerecht gekündigt und Schadensersatzforderung angedroht. ... IM VOB-Vertrag ist eine Vertragsstrafe im Falle des Verzuges in Höhe von 1% je Tag maximal 10% des Auftragswertes vorgesehen.
3.1.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Nach weitgehendem Abschluss der Arbeiten möchte ich nun eine mir glücklicherweise bereits frühzeitig übergebene Bürgschaft nutzen: - Bürgschaftsart: "Mängelansprüche nach VOB, Teil B § 13 für bereits fertiggestellte und ohne Beanstandungen und Auflagen abgenommene Arbeiten" - Bürgschaftserklärung: "Die unterzeichnende Gesellschaft übernimmt für den genannten Auftragnehmer unter der Voraussetzung, dass er gegenüber dem genannten Auftraggeber zur Erbringung einer Werkleistung verpflichtet ist im Rahmen vorstehender Angaben die selbstschuldnerische Bürgschaft zugunsten des Auftraggebers.
123·5·10