Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

194 Ergebnisse für „rechnung beratung nie“

19.1.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, hier der Sachverhalt: geschieden Sept 2004, Rechnung des Anwalts 12/2004, damit Beginn der Verjährungsfrist 01.01.2005, denke ich 13.01.2005 neues Schreiben des Anwalts, Fragen zu Vereinbarungen bzgl. ... Er bezieht sich auf zwei angeblich am 20.12.2007 ausgestellte Rechnungen mir unbekannten Inhalts, die ich nie erhalten habe. Frage: Kann der Rechtsanwalt eine Mahnung erwirke ohne mir vorher nachweislich eine Rechnung geschickt zu haben?

| 28.10.2004
Eine Woche später erhielt meine Frau, welche selbständig ist und mit mir gemeinsam versteuert wird, eine Rechnung über 150,-- Euro für eine Beratung zur Gewinnoptimierung. Meine Frau war dort nie anwesend, Zweck des Termines war rein die Klärung der Kostenfrage im Falle einer Beauftragung und die Anwesenheit des Herrn Y war nie vereinbart. ... Oder muss meine Frau diese Rechnung bezahlen, obwohl sie gar nicht anwesend war ?
16.2.2008
von Rechtsanwalt André Sämann
Grundsätzlich sind folgende Kombinationen denkbar, wie eine Person X handeln könnte: 1.) a) in eigenem Namen + b) auf eigene Rechnung 2.) a) in eigenem Namen + b) auf fremde Rechnung 3.) a) in fremdem Namen + b) auf fremde Rechnung 4.) a) in fremdem Namen + b) auf eigene Rechnung (4.) ist aber rechtlich gar nicht erlaubt, oder?) Nun fehlt mir jedoch ein Lehrbuch mit genaueren Erläuterungen, was „in fremdem Namen“ und „auf fremde Rechnung“ eigentlich genau bedeutet; und deshalb hier nun meine Frage: Mal angenommen, X unterschreibt eine Bestellung, die zu einem Vertrag mit Y führt: Woran erkennt man denn, welcher Fall bei a) und welcher Fall bei b) jeweils vorliegt???? Meine Vermutungen gehen in folgende Richtung: zu a): Wenn aus der Bestellung hervorgeht, dass der Vertragspartner von Y nicht X, sondern ein Dritter (D) sein soll (und X gibt an, von D eine entsprechene Vollmacht erhalten zu haben) -> dann hat X „in fremdem Namen“ gehandelt (also: der Vertrag wurde für D abgeschlossen; D ist damit der Vertragspartner von Y (vorausgesetzt natürlich, D hat X tatsächlich eine solche Vollmacht erteilt)) Würde X dagegen „in eigenem Namen“ eine Leistung für D bestellen, wäre X Vertragspartner von Y und hätte auch dafür geradezustehen, wenn D diese Leistung gar nicht haben will. zu b): Wenn Y die Rechnung ausstellt (oder ausstellen soll) auf Name und Adresse des Dritten (D) (wobei es egal ist, ob Y die Rechnung tatsächlich D oder aber X übergibt und wobei es egal ist, ob das Geld nachher tatsächlich von einem Konto von D oder von einem Konto von X überwiesen wird) -> dann hat X „auf fremde Rechnung“ gehandelt (hat X dabei in fremdem Namen gehandelt, ist D auch Vertragspartner von Y; hat X dabei in eigenem Namen gehandelt, ist X Vertragspartner von Y; und X muss folglich dafür gerade stehen, dass die Rechnung auch bezahlt wird und dass er überhaupt die Berechtigung hatte, auf Rechnung von D zu handeln) Y darf in keinem Fall eine Rechnung auf Name und Adresse von X ausstellen, wenn X in fremdem Namen (für D) handelt, da Kombination 4.) nicht erlaubt ist.
28.11.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Herr G hat nie eine Rechnung gegeben. ... Am 27.11.16 kam ein Brief per Anschreiben von Herrn G mit einer Rechnung(datiert 22.11) ,in der er für 77 Stunden 46 € plus Mwst. verlangt. ... Es gab auch nie ein Angebot seinerseits.

| 22.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Er meinte das mir der Berater damals nie hätte eine Reiseflat bei einer Kreuzfahrt anbieten dürfen und mich hätte warnen müssen, da sich auch in Hafennähe teures Satelitennetz befinden könnte und sich mein Handy da eingewählt haben könnte. ... Leider konnte er mir nichts zu den Kosten sagen da die Rechnung erst in ca. 3 Wochen zur Verfügung steht, dann solle ich mich nochmal melden. Nun meine Frage(n): Wie soll ich nach Erhalt der Rechnung am besten vorgehen bzw. wie formuliere ich den Widerruf?
14.1.2007
Eine Kopie habe ich nie bekommen. ... (Von einem weiteren Berater war nie die Rede). ... Rechnung).
24.11.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Inhalt der Rechnung ist Beratung und Planung des Küchenraumes inkl. ... Ein Vertrag kam nie zustande. ... Daraufhin erhielt ich diese Rechnung.

| 5.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Bisher hatte ich auch nie Probleme. ... Empfangsbestätigungen, auf der Hotline bin ich nie durch gekommen, Rückrufe, die mir von der Hotline (automatischer Sprachcomputer) innerhalb 24 Stunden versprochen wurden, wurden auch nicht eingehalten. Am 5.12. versuche ich also wiederum mehrmals die kostenpflichtige Hotline anzurufen, um zu erfragen, warum diese Abbuchung über 79,99 Euro erfolgt ist, komme jedoch nie durch.
13.3.2008
Ein Termin wurde festgelegt und nie ein einziges Wort über Garantiebedinungen oder eventuelle Kosten verloren. ... Eine schriftliche Bestätigung zu diesem telefon-mündlichen Auftrag hat es nie gegeben. ... Auch die Dame an der Hotline hatte nie danach gefragt.

| 5.9.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
In der Zwischenzeit hat er wohl immer wieder Unternehmen kontaktiert (nicht nachprüfbar) und hat nie ein Ergebnis (Gespräch o.ä.) erzielt. Nun schickt er mir eine Rechnung für seine "Bemühungen" über 1.900 Euro. ... , obwohl er keinen Beratungsauftrag hatte und sich quasi angeboten hat, sich umzuhören und nie klar von Vergütung für seine Leistungen sprach.

| 6.8.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Jetzt, im Sommer 2013 habe ich Rechnung erhalten, wo Anwalt von mir Geld will. ... Antwort des Amwalt: Ich bin ohne Spur verschwunden, niemandem zu sagen, wo ich bin, und ich sollte auch meine "heimliche Abreise" mit Anwalt bearbeiten. ... Ich erwarte ein Antwort, wo deutlich steht, ob ich sowieso alles zahlen muss und ich muss jetzt kümmern "wie ich es zahle" ODER muss ich weiter kämpfen und mich an einen richtigen Anwalt wenden (auch vielleicht mit Beratungshilfeschein, weil ich jetzt auch nicht viel Vermögen habe)

| 9.1.2012
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Es sind schon verschiedene Themen für dieses Thema aber ich habe mich bemüht die Rechnung zu erhalten: Stromanbieter in 2/11 gewechselt. ... Geld habe ich zurück gelegt, aber nie Rechnung trotz Anrufs erhalten.
22.6.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Im Mai habe ich aus eigenem Bemühen ein Arbeitsverhältnis angetreten und versäumt, den V. davon zu informieren.Heute kam per Post eine Rechnung von V. ... Sollte der Auftraggeber unsere Arbeitsvermittlungsbemühungen behindern oder Vorstellungsgespräche nicht einhalten, wird ihm wegen Arbeitsmehraufwand und Vertragsbruch 200 Euro in Rechnung gestellt und der Vertrag fristlos gekündigt." Ich habe nichts behindert oder nicht eingehalten, sondern habe niemals etwas von diesem Vermittler gehört, bis zu dieser Rechnung.
30.1.2012
Kann ich ihm dafür eine Beratungsgebühr in Rechnung stellen? ... Mein Vater hat den Nießbrauch. ... Kann ich meinem Vater für meine Tätigkeit dafür monatlich eine gewisse Summe in Rechnung stellen?

| 7.3.2008
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Gegen seine Rechnung über 700,29 legte ich Widerspruch ein und bat um eine Korrektur, da ich ausdrücklich nur eine Beratung wollte und keinen Auftrag gegenüber Dritten erteilte. ... Eine Korrekturrechnung kam nie. Heute erhielt ich ein Schreiben, mit der Original-Rechnung und der Mitteilung, diese sei zu bezahlen, da es sich bei mir nicht(das nicht ganz fett geschrieben) um eine "Verbraucherin" handelt.
12.10.2008
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Hier ist vorgesehen, dass der DJ unserem Kunden eine Rechnung über die 300,- EUR ausstellt. ... Der kunde hat bei uns gebucht, jedoch hat der DJ die Rechnung ausgestellt. ... Ich freue mich über eine kompetente Beratung.

| 26.10.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
habe heute 25.10 2011 eine rechnung über 3.068.26erhalten von care capital AG.nach der behandlung meiner frau habe ich bis heute nichts mehr von diesem zahnarzt gehöhrt,weder rechnung noch anruf. was soll ich jetzt machen.muß ich zahlen,oder was soll ich machen.bitte sagen sie mir was ich machen soll wir sind beide 81 jahre alt.sie haben uns eine frist bis zum 25.11 2011gesetzt.

| 21.3.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ich zog im März 2012 in das Saarland und habe nach einer telefonischen Beratung den Anschluß mit einer "Außerordentlichen Kündigung" gekündigt. ... Es kamen Kopien von Rechnungen der Telekom, welche an meine alte Anschrift adressiert waren und welche ich niemals zu Gesicht bekommen habe. ... Muss die Telekom nicht sicher stellen, dass ich auch die Schreiben/Rechnungen erhalte?
123·5·10