Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

702 Ergebnisse für „rechnung angebot“

5.4.2013
1796 Aufrufe
B meldet sich nicht Konkret mit der Annahme oder Ablehnung für die beiden erstellten Angebote (Angebot 1 ist Basisleistung Angebot 2 ist eine Zusatzleistung aufbauend auf Angebot 1 und nicht einzeln buchbar) , worauf A Rechnungen zu den Angeboten erstellt, inkl Zahlungsziel, und per Mail an B schickt. ... Nun ist A etwas verdutzt, da er nach der Mail an die Buchhaltung die Arbeiten wieder aufgenommen hat und mit der Bezahlung davon ausgeht das B die Angebote und Rechnungen soweit akzeptiert. ... Er muss lediglich die Arbeiten aus dem Angebot/Rechnung zu ende führen.

| 28.3.2011
12315 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Das Angebot wies Materialkosten und eine Meister- bzw. ... Der Rechnungspreis hat sich damit von den veranschlagten 591 € auf 990 € erhöht ... also fast verdoppelt. Kann ich rechtlich gesehen die Rechnung kürzen?

| 31.5.2014
1259 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Der Kunde bestellt gemäß diesem Angebot. Die Ware wird (ohne Rechnung) geliefert. ... Die im Nachhinein zugestellte Rechnung weicht nun vom Angebotspreis nach oben ab, da der Produktionsleiter im Angebot zum Beispiel einen falschen Steuersatz angegeben hat und/oder die Ware incl.
11.6.2016
813 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Darin enthalten war eine weitere Rechnung der Elektrofirma. ... Der neue Rechnungsbetrag übersteigt das ursprüngliche Angebot um 110%, da hier in Summe 155 Monteurstunden und 35 Helferstunden in Rechnung gestellt werden. ... Muss ich diese zweite Rechnung akzeptieren?

| 14.10.2006
9802 Aufrufe
Diese Rechnung belief sich auf 3189,00 EUR, zusammengesetzt aus 2990,00 EUR (Computer laut ursprünglichem Angebot) + 199,00 EUR (Aufrüstung besagter Komponente). ... Angebot Komponentenupgrade) ergaben sich somit plötzlich effektive Mehrkosten in Höhe von 510,24 EUR, von denen weder im ursprünglichen Angebot, noch während dem Telefonat vom 14.09.2006, noch in der ersten Rechnung die Rede war. ... Ich vermute, dass diese Verrechnung aus den beiden Rechnungen, der ersten formal falschen Rechnung und der letztlich gesendeten Rechnung besteht, zumindest die Summen stimmen überein.
8.8.2010
3930 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Diese wurde auch direkt wie Angebot erstellt und sofort durch uns bezahlt. ... Nun erreicht uns eine weitere Rechnung über Mehrkosten Montage und Material von ohne Mwst. € 4600. ... Die Endabrechnung liegt über 50% des Angebotes und der Erstrechnung.
8.3.2007
8525 Aufrufe
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Folgender Sachverhalt: Ich habe eine Email mit einer Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes an 2 Speditionen gleichzeitig gesandt. ... Er brauche kein Angebot mehr zu erstellen. ... Auf grund der Rechnung habe ich dem Unternehmen geschrieben das es sich um ein Vershen handeln müsse.
3.11.2006
2271 Aufrufe
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Jetzt erhielt ich 4 Wochen spaeter per Post eine Rechnung ueber "Ihre Bestellung per eMail vom 05.10.06 ueber eine Domain zu 3.000 €". Ist durch mein Angebot von 3.000 €, welches ja meiner Meinung nach erstmal nicht angenommen wurde, trotzdem ein Kauf zustande gekommen?

| 2.9.2014
3728 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Die nun gestellte Rechnung weicht um knapp 12% vom Angebot ab. ... Laut meinen Informationen ist ein Angebot aber immer verbindlich und darf in der Rechnung nicht abweichen. Der Kostenvoranschlag dürfte in der Rechnung jedoch um ca. 15% abweichen.

| 31.7.2006
6188 Aufrufe
Als wir im Dezember dann die Rechnung des Landschaftsgärtners erhalten haben, war diese 900 EUR höher als im Angebot (rund 18%). Die Mehrkosten verteilen sich nahezu auf die Pos. 22-26 des Angebotes, die im Angebot jeweils mit 0 EUR angegeben waren. ... (Und konnte bis dorthin von uns nicht genutzt werden, was zusätzliche Kosten verursachte, da wir, trotz gefüllter Zisterne, bei der Gartenbewässerung auf Leitungswasser zurückgreifen mussten) Die Frage ist nun ist die 900 EUR höhere Rechnung in voller Höhe zu begleichen oder lediglich den im Angebot genannten Preis.

| 6.10.2016
1263 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
In der Rechnung werden von mir neben der Pauschale 1,5 Stunden zu einem Stundensatz von 70 EURO, also 105 EURO gefordert und damit fast 50% der Pauschale. ... Monteur: 105 EURO = Rechnungsbetrag netto: 345 EURO Fazit: Nach dieser Rechnung fallen immer zusätzliche Kosten – auch wenn die in der Pauschale abgegoltenen 1,5 Stunden nicht überschritten werden! ... Frage: Gibt es eine Möglichkeit, mich erfolgreich gegen diese Rechnung zu wehren?
28.8.2016
615 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Also fast 65% mehr als im Angebot stand. ... Das sind nach wie vor 45% mehr als im Angebot. Meine Frage ist: Muss ich diese Rechnung jetzt akzeptieren und zahlen oder habe ich eine Chance, dass der Rechnungsbetrag dem ursprünglichen Angebot angepasst werden muss.
25.1.2011
714 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
In dem Angebot ist vermerkt: Artikel Artikel Preis zuzüglich Steuer Hinweis dass ich wenn ich das Angebot annehmen möchte das Angebot gegengezeichnet zurücksenden soll und sodann eine Rechnung erhalte. ... Frage Wenn ich das Angebot annehme und gegengezeichnet zurücksende kann dann das Unternehmen vom Angebot zurücktreten da ich mich mit anderen Rechnungen im Zahlungsverzug befinde? ... (Es geht mir auch darum gleich die Eigentumsrechte an dem Artikel aus dem Angebot zu erhalten) Abschließend ist zu sagen, dass ich auch die zwei noch offenen Rechnungen begleichen werde allerdings erst in zwei bis drei Wochen und ich möchte mir den Artikel aus dem Angebot unbedingt sichern, da mir dieser zu einem sehr günstigen Preis angeboten wurde.

| 22.2.2015
1624 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Nach diesem erhielt ich das folgende Angebot: "Sehr geehrter Herr abc, folgende Zusammenstellung der Kosten ergibt sich: Pos. 1 Zählerplatz EUR 1500,00 Pos. 2 Durchschnitt der Stundenlöhne = 37,00 EUR mal 100 Std. ergibt einen Gesamtbetrag in Höhe von EUR 3700,00 Zuz. ... MfG xyz" Nach Abschluss der Baumassnahmen erhielt ich eine Rechnung über 6.763.- € (zzgl. ... Da das Angebot keinen Hinweis auf eine aufwandsbezogene Abrechnung oder entsprechende Freizeichnungsklauseln enthält, stellt sich für mich die Frage ob das Angebot "verbindlich" ist?
13.4.2005
3217 Aufrufe
Für weitere Leistungen bekamen wir ein schriftliches Angebot:Ausführungspl.... Mit dem Zusatz -nur gewünschte Leistungen müssen bezahlt werden und das Angebot gilt für Gewerke :Maurer,Fenster,Zimmermann,Dachd.... Jetzt haben wir einen Rechnung über 9280,- für seine Leistungen u. eine erste Mahnung bekommen.
26.8.2015
782 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Da ich zu keiner Zeit ein Angebot von der Consulting Firma angenommen oder unterschrieben habe; plus das ich den Termin nicht angefordert habe, bin ich nicht bereit diese Rechnung zu bezahlen. ... Des Weiteren wäre nicht genügend Zeit gewesen ein Angebot zu erstellen! ... Welche Möglichkeiten habe ich gesetzlich dagegen vorzugehen, da wir erst zum Ende des Gesprächs über eine Rechnung informiert wurden?
17.4.2006
8297 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Die Schlußrechnung eines Gartenbauers für die Erstellung einer Terasse ist 25% höher als im Angebot aufgeführt. Es wurden zwei Positionen berechnet, die nicht im Angebot ausgewiesen waren und für die auch im Bauverlauf kein Auftrag erteilt wurde. ... Eine weitere, nicht im Angebot aufgeführte Arbeit, wurde mündlich vereinbart und korrekt abgerechnet.

| 29.12.2007
13767 Aufrufe
Auf dem Angebot war nur ein Betrag ausgewiesen, wie mir später erst auffiel, stand ganz unten noch der Hinweis: Betrag zuzüglich 19% MwSt. Auf der Rechnung war dann der genannte Betrag sowie auch der Betrag inklusive MwSt. ausgewiesen. ... Wie ist die gesetzliche Lage: Ist das Angebot in dieser Form rechtskonform gewesen und ich muss den vollen Betrag zahlen?
123·5·10·15·20·25·30·35·36