Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

132 Ergebnisse für „finanzamt veranlagung frau frage“

Filter Steuerrecht

| 30.9.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Dann kam noch eine hohe Rückzahlung ans Finanzamt hinzu aus der ESt 2007 die aber auch bezahlt werden konnte. ... Da die kommende ESt- Nachzahlung aus 2008 sowie die USt 2009 nur aus dem Betrieb meines Mannes resultiert möchten ich nicht als Mitschuldner beim Finanzamt belangt werden. Reicht es hierfür aus eine Einkommensteuererklärung abzugeben in der die getrennte Veranlagung angekreuzt ist?
29.4.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Frage: Es liegt eine gemeinsame Veranlagung mit der Ehefrau vor, da Ehemann Hauptverdienter. ... Hintergrund ist, dass die Ehefrau über ein zuteilungsreifes Bausparvertrag verfügt und das Finanzamt das Guthaben verpfänden würde. ... Wird die Zeit dafür ausreichen oder wird das Finanzamt sofort eine Zwangsversteigerung durchführen?

| 21.1.2014
Kann die Frau vom Finanzamt haftbar gemacht werden für die Steuerschuld des Ehemannes? ... Welchen Einfluss hätte die Privat-Insolvenz auf die gemeinsame Veranlagung?
2.9.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Meine Frau und ich sind getrennt und hatten ursprünglich vor für 2014 noch die gemeinsame Veranlagung zu nutzen. Meine Frau möchte dies nun verweigern, nachdem Sie erfahren hat, das Sie bei getrennter Veranlagung eine Erstattung von ca. 950 ? ... Meine Frage ist nun, welche Möglichkeiten und Chancen habe ich die gemeinsame Veranlagung von meiner Frau zu verlangen und auch durch zu setzen.
5.3.2008
Damals wählten wir die Steuerklassen III und V für meine Frau. 2006 erhielt ich vom Finanzamt den Bescheid, dass meine Frau eine getrennte Veranlagung beantragt hat. Die getrennte Veranlagung hatte zur Folge, dass ich 4.500,- Euro nachzahlen musste, meine Frau über 6000,-- ausbezahlt bekam. ... Nun erhielt ich eine Nachricht vom FA, dass Sie erneut getrennte Veranlagung für 2006 beantragt hat.

| 27.11.2008
Ich habe mich im Jahr 2007 von meiner Frau getrennt. ... In der Zwischenzeit hat sich meine Ex-Frau schlau gemacht. Sie hätte auch ein getrennte Veranlagung machen können und dabei gut 1000 Euro vom Finanzamt bekommen.
7.11.2005
Guten Morgen, mich würde folgendes interessieren: Ich lebe seit dem 25.01.2005 von meiner Frau getrennt (in Scheidung). ... Meine Frau hatte seit 2003 eine Ich-AG. ... Ist es irgendwie möglich, obwohl wir ja noch 2004 zusammen lebten, keine gemeinsame Veranlagung beim Finanzamt einzureichen?
5.11.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Im Jahre 2006 haben meine Frau und ich einen Versöhnungsversuch unternommen. ... Inwiefern kann man eine gemeinsame Veranlagung für die nächsten Jahre begründen, da meine Frau von dem von mir gezahlten Unterhalt einen Großteil des mittlerweile an sie überschriebenen Hauses noch abbezahlen muss.
25.6.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Steuerbescheid aus dem Jahr 1995 mit gemeinsamer Veranlagung ist bezahlt. ... Im Jahr 2010 beantragt ein Ehepartner die getrennte Veranlagung. Der Bescheid aus 2007 wird aufgehoben, neue Bescheide mit getrennter Veranlagung werden erlassen.

| 2.12.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Wie wir dem Internet entnehmen, fallen meine Frau und ich nach meiner Anmeldung in Deutschland unter die „Fallgruppe" von Personen, die die Möglichkeit haben, (weiterhin) eine gemeinsame Veranlagung zu erreichen, nunmehr aber nach § 1a Abs. 1 ESTG . ... Das würde wohl voraussetzen, dass meine Steuerakten an dieses Finanzamt weitergegeben werden. Weise ich das Finanzamt des vorherigen Wohnortes praktischerweise darauf hin, oder werde ich beim neuen Finanzamt vorstellig, oder?
30.5.2008
VORGESCHICHTE: Meine Frau und ich haben uns im Frühjahr 2007 nach 12 Jahren Ehe getrennt. ... FRAGE: Wie können wir trotzdem die gemeinsame Veranlagung hinbekommen? ... Wenn wir dies nun dem Finanzamt schriftlich mitteilen?

| 9.3.2021
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag, meine Frau und ich habe bisher immer die getrennte Veranlagung gewählt. ... Meine Frau ist Angestellt und nebenbei Selbständig, bei der Einkommensteuer sind jährlich ca. 6.000 € fällig gewesen die sie an das Finanzamt zahlen musste. Macht eine gemeinsame Veranlagung trotzdem Sinn oder ist aufgrund der geschilderten Situation davon abzuraten?
28.11.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Aus der Vergangenheit (2003 + 2004) bestehen bei mir, nicht unerhebliche Schulden beim Finanzamt aus unerlaubter Handlung. ... Nun gibt es die Überlegung einer gemeinsamen Veranlagung, da meine Frau sehr viel, ich jedoch sehr wenig verdiene, würde die gemeinsame Veranlagung eine deutliche Einkommensteuerersparnis bringen. Könnte die gemeinsame Veranlagung dazu führen, das meine Frau im nachhinein auch für "Altlasten" von mir aufkommen muss?
14.7.2008
(Ges.950Euro pro Monat im Jahr 2006).Problem:Habe den Lohnsteuerjahresausgleich für das Jahr 2007 gemacht wobwei meine Exfrau den Unterhaltsschein unterschrieb und ich Steuer zurück erhielt.Dann sollte ich aufgrund getrennter Veranlagung die Steuer für 2006 nachreichen was bedeutet dass ich 3600Euro für 2006 nachzahlen soll.Meine Exfrau ist nicht bereit eine Zusammenveranlagung zu unterzeichnen-sie müsse nach Absprache selbst 700Euro nachzahlen.Durch die getrennte Veranlagung für 2006 wurden die monatlichen Unterhaltszahlungen für Ehefrau und Tochter nicht berücksichtig.Ich selbst arbeite als Produktionsmechaniker,verdiene ca.2000Euro /Monat.Ausser den 950Euro 2006 bezahlte und bezahle ich die Schulden von 450Euro/monat die zu Ehezeiten gemacht wurden.

| 25.2.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meine Frau wohnt auch in Oesterreich und arbeitet in grenznaehe ist also folglich Grenzgaenger. Meine Frau arbeit in einer oeffentlichen Buecherei, ist also Angestellte im offentlichen Dienst. ... Und somit ist meine Frau keine Angestellte mehr im oeffentlichen Dienst.
21.6.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Kann das Finanzamt eine getrennte Veranlagung verlangen?
13.7.2017
Meine jetztige Ex-Frau hat erst Ende des Jahres 2012 begonnen zu arbeiten. ... In der Summe hatte meine Ex ein Einkommen von 12542 € minus 1000 € Werbungskosten Nach Erlass des Bescheides beantragt meine Ex einen Aufteilungsantrag beim Finanzamt. Laut Berechnung des Finanzamt entfallen auf mich 96,539 % und meine Ex trifft es mit 3,461 %.

| 29.5.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Im Jahr 2015 stellt sich das für uns so dar: - Meine Frau bezieht eine Altersrente (Lohnsteuerklasse V) - Ich habe in 2015 nur Lohnersatzleistungen (ALG1 und Krankengeld) bezogen. (Lohnsteuerklasse III) Eine getrennte Veranlagung für das Jahr 2015 wäre für uns günstiger. ... Sind durch die getrennte Veranlagung irgendwelche Nachteile zu erwarten?
123·5·7