Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

48 Ergebnisse für „bestattungskosten erbausschlagung“

Filter Erbrecht
12.9.2008
Sie schreiben, dass ein Nachlass im Pflegeheim i.H.v. 600,16 Euro vorhanden sei und vorrangig zu den Bestattungskosten einzusetzen ist. Sie werden nun die vollen Bestattungskosten an das Ordnungsamt zahlen und sich den Nachlass von der Pflegeeinrichtung erstatten lassen. ... Jetzt stellt sich nur die Frage, ob ich dadurch, das Sie nun den Nachlass fuer die Bestattungskosten nehmen, meine Erbausschlagung hinfaellig wird.

| 24.3.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, ich habe ein Schreiben (datiert auf den 11.02.) erhalten zur Übernahme der Bestattungskosten nach § 74 SGB XII. ... Drittens: Kann ich trotz Erbausschlagung zur Übernahme der Bestattungskosten verpflichtet werden?
27.4.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
2) Falls Frage 1) unzweifelhaft zu bejahen ist, ist hier auf eine bestimmte Abfolge der Handlungen zu achten (z.B. erst Bestattungskosten begleichen, dann Erbausschlagung)? 3) Falls Frage 1) zu verneinen ist wäre ja die Tochter in der Pflicht die Bestattungskosten aus Ihrem eigenen Privatvermögen zu begleichen (wegen Erbausschlagung). ... Ich gehe davon aus, das der Wohnungsschlüssel mit einem Nachweis über die Erbausschlagung einfach an die Hausverwaltung zu übergeben ist?
24.5.2014
Eine komplette Erbausschlagung beim zuständigen Amtsgericht wurde von mir am 24.04.2014 protokolliert und unterzeichnet. ... Da ich als Bruder der Verstorbenen offensichtlich trotz Erbausschlagung für die Bestattungskosten aufkommen muss, dies als alleinstehender Rentner (85 Jahre alt) jedoch mangels fehlenden Geldes nicht übernehmen kann (keine Bank leiht einem 85-jährigen Geld), stelle ich beim zuständigen Sozialamt einen Antrag auf Bestattungs-kostenübernahme. ... Die mir sehr am Herzen liegende Frage ist: Inwieweit kann meine verwitwete und von ihrer Rente lebende Lebenspartnerin und könnten meine eigenen Nachkommen, zwei nicht verheiratete, berufstätige Töchter, herangezogen werden, die Bestattungskosten übernehmen zu müssen ?

| 21.5.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Jetzt verhält es sich so, dass wir (mein Vater und 4 Kinder) auf dem Gericht einen Termin zur Erbausschlagung haben.

| 12.9.2018
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Das Testament, Geldbörse mit Inhalt, Kontokarte und Schlüssel habe ich bei der Erbausschlagung beim Nachlassgericht abgegeben. ... Selbst wenn sie das Erbe ausgeschlagen hat, so müsste das Nachlassgericht doch eigentlich die Beerdigungskosten übernehmen, vor allem, da sein Geldvermögen die Bestattungskosten (Sozialbestattung) in Höhe von 3.200,- € übersteigt.

| 12.7.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Die Bank sagte mir nachdem ich diese über den Todesfall und die beabsichtigte Erbausschlagung informiert habe, das ich die Rechnung des Bestatters bei der Bank einreichen soll, und diese dann vom Konto des Verstorbenen an den Bestatter überwiesen wird.

| 19.4.2013
Nun meldete sich das Sozialamt in Bezug auf die entstandenen Bestattungskosten.Von dort wurde uns mitgeteilt,daß wir die gesammten Kosten zu tragen hätten,wenn die anderen 3 Geschwister Harz IV - Empfänger sind,da mein Lebensgefährte berufstätig ist.

| 11.1.2011
Da ich nicht in die Nachlassverbindlichkeiten meiner Mutter eintreten möchte, beabsichte ich, eine Erbausschlagung vorzunehmen. ... Die Kripo hat diese Police dem Bestattungsunternehmen direkt zugesandt, dieses wird die Bestattungskosten mit der Versicherung abrechnen. Nun meine Frage: Darf ich das Geld dieser Versicherung trotz Erbausschlagung für die Bestattung meiner Mutter verwenden und den eventuellen Restbetrag aus dieser Versicherung behalten?

| 3.12.2013
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Die Bestattungskosten wurden von der Tochter übernommen.
2.11.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nun bekamen wir eine Rechnung unserer Gemeinde über Bestattungskosten (ca. 800€).
24.2.2016
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Die Bestattungskosten können also nicht aus dem Nachlass gezahlt werden. ... Von wem kann ich die Erstattung der Bestattungskosten verlagen?

| 9.1.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein Vater hinterläßt Mietschulden (frühere und aktuelle Wohnung), Bankschulden, Versicherungsschulden und eventuell weitere Gläubiger sowie die Bestattungskosten, daher werde ich das Erbe in der kommenden Woche ausschlagen, obwohl ich in festem Vollzeitarbeitsverhältnis stehe. Frage: Welche Kosten muß ich trotz Erbausschlagung übernehmen und welche nicht?

| 13.5.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Daher meine erste Frage: Habe ich einen Anspruch darauf, die Bestattungskosten, zur Not auch nur zum Teil, von der Oberfinanzdirektion wiederzubekommen? Kann es von mir verlangt werden die Bestattungskosten voll zu übernehmen, wenn mein Einkommen gerade so für mich ausreicht und mein Einkommen nur durch mein Immobilienvermögen zustande kommt? ... Im März (unsere Anfrage) und April (Auskunft Gericht) wurden wir vom Gericht über den Stand der Erbausschlagung und des Ersatzerben informiert.

| 3.4.2015
Die Bestattungskosten muß ich so oder so tragen. Kann ich vom vorhandenen Vermögen meines Bruders (älteres Auto-Wert ca. 1200,--, etwas auf dem Konto, Fernseher) einen Teil der Bestattungskosten bezahlen lassen?

| 16.1.2011
Heute kam eine Rechnung des Pflegeheims über 1000 €, die Wohnungsräumung, die Bestattungskosten und wer weiß, was noch alles kommen wird... ... Was passiert mit der Forderung des Amtes im Falle einer Erbausschlagung oder auch Nicht-Ausschlagung? ... Ich habe jetzt beim Kreis in dem mein Vater gewohnt hat Beihilfe zu den Bestattungskosten beantragt, mal sehen, ob von da etwas kommt, ich fürchte aber, eher nein, bei meinem "Glück" in den letzten Jahren...

| 8.2.2009
Das Geld auf dem Konto reichte bei weitem nicht aus um die anfallenden Kosten: Pflegeheimkosten, Miete und vor allem Bestattungskosten zu begleichen. ... Die Rechnungen für Pflegeheim und für die Bestattung wurden von der Sparkasse mit dem Restguhaben von 2000 € teilweise bezahlt, für den Restbetrag, hauptsächlich die Bestattungskosten, ca. 3300€ kommen wir, ich und meine Geschwister auf. ... Meine Fragen: 1.Darf ich mit Rücksicht auf die Erbausschlagung solche Dispositionen erteilen?

| 19.1.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Steht uns das Geld aus der Sterbegeldversicherung zur Begleichung der Bestattungskosten nach Erbausschlagung noch zu, oder hat die Erbausschlagung mit der Versicherung nichts zu tun?
123