Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

536 Ergebnisse für „anspruch erbe bgb miterbe“

Filter Erbrecht
28.5.2014
von Rechtsanwältin Karin Plewe
<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/2306.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 2306 BGB: Beschränkungen und Beschwerungen">§ 2306 BGB</a> das Erbe auszuschlagen und den vollen Pflichtteil zu fordern. ... <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/2314.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 2314 BGB: Auskunftspflicht des Erben">§ 2314 BGB</a>; Kläger wäre als Miterbe zugleich Beklagter) B)Könnte der Kläger als Miterbe und Nachlassgläubiger ggü. einem einzelnen Miterben (z.B. dem Haupterben) als (einen der) Rechtsnachfolger der letztversterbenden Erblasserin per Gesamtschuldsklage die Klage (evtl. abzgl. des Teiles, der auf seinen Erbteil entfiele) fortführen (nächste Schritte: eidesstattliche Versicherung, notarielles Bestandsverzeichnis). ... <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/2314.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 2314 BGB: Auskunftspflicht des Erben">§ 2314 BGB</a>, z.B. wenn die Klage per Gesamtschuldklage ggü. einem Miterben (Haupterben) oder alternativ ggü. der Verstorbenen fortgeführt würde?
1.12.2010
Nachdem die Immobilie auf die Miterben A, B und C übertragen wurde, hat der D natürlich im Rahmen der endgültigen Auseinandersetzung Anspruch auf eine Ausgleichzahlung der anderen Miterben. ... Ist dies nicht geschehen, so ist insbesondere die Gefahr der zugeteilten Sachen nicht auf die Erben übergegangen. ... Unter den Voraussetzungen des § 387 BGB könnte also vorliegend eine Aufrechnung des Rückzahlungsanspruches des A aus dem fälligen Darlehen gegen den Anspruch des D auf Zahlung der Abfindung aus der

| 22.2.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren, kurz vorab der Fall: M und F sind verheiratet, F hat testamentarisch ihre Kinder K1 und K2 zu gleichen Teilen als alleinige Erben eingesetzt. ... K1 hat mehrfach darauf hingewiesen, dass (seiner Ansicht nach) gemäß § 2046 I BGB eine Zahlung an K2 erst nach Erfüllung aller Nachlaßverbindlichkeiten (Ansprüche des M) erfolgen kann. ... Wie kann K1 einen solchen eventuellen Anspruch abwehren oder hindern?
30.5.2005
Nach Ende der Pflege wurden dann zunächst stillschweigend verfahren, aktuell die Dinge ins Gegenteil verkehrt und Ansprüche erhoben. ... Im Zusammenhang - es besteht eine General ud Vorsorgevollmacht zu meinen Gunsten, die auch von § 181 BGB befreit. ... Zudem war diese Vollmacht wesentliche Voraussetzung, viele Dinge innerhalb der Pflege erledigen zu können bzw. den Miterben spätestens seit dieser Zeit bekannt.

| 26.12.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit benötige ich nochmals ihre Auskunft zu einer Frage (Rubrik Erbrecht "Verständnisfrage zu §2056 BGB"), die ich bereits am 22.11.2007 geschrieben habe und durch Herrn Rechtsanwalt Wolfram Geyer zu meiner Vollsten Zufriedenheit beantwortet wurde. ... Welche Maßnahmen sind notwendig, dass die Grundbücher berichtigt werden, so dass der Miterbe mit dem Mehrempfang gelöscht wird und nicht mehr an der Verwaltung des Nachlasses sowie an der Auseinandersetzung teilhaben muss?
18.5.2006
Der einzelne Miterbe kann ja gemäß § 2039 BGB das gemeinschaftliche Recht auf Auskunfterteilung allein geltend machen, allerdings nur verlangen, dass die Bank der Erbengemeinschaft - also ihm und allen Miterben - Auskünfte erteilt. ... Aufgrund des BGH-Urteils vom 28.02.1989 XI ZR 91/88 ist der Auskunftsanspruch des Erben ja abtretbar. ... Die Erbin hat ihren Anspruch auf Auskunft gegen die Beklagte wirksam an den Kläger abgetreten.
29.9.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Im Jahr 1998 wurde ein Nachlassverzeichnis erstellt, das allen Miterben vom Amtsgericht zugesandt wurde. ... Ergebnis ist nunmehr, dass durch die Veräußerung die Grundschuld bzw. das Darlehens weggefallen ist, die Bank einen plus-Betrag von mehreren tausend Euro mitteilte, der zur Verteilung unter den Erben anstehe. ... Insbesondere da meine Mutter (in war damals minderjährig) noch Ansprüche aus Unterhaltsrückständen hat, die lt.

| 8.11.2010
Guten Tag, Zunächst: Es gibt nur 2 Erben, und ein Testament des letztverstorbenen Vaters. ... Wäre ich enterbt, und hätte somit nur Anspruch auf mein Pflichtteil, dann würde ich vermutlich Stufenklage einreichen und mir nach § 2314 BGB die Informationen besorgen, die ich brauche. ... Meine Frage: Kann ich auch als ERBE Pflichtteilergänzungsansprüche unter Zuhilfenahme des § 2314 BGB einklagen?
18.5.2012
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Soweit bekannt existieren keine weiteren Erben. ... Zum Erbe: Das Erbe besteht aus einem Grundstück (ca. 1.500m²) mit Haus und Nebengebäuden. ... - Gibt es die Möglichkeit, dass ich anstelle der Betreuer/Erben tätig werde?

| 29.9.2016
Hallo, zusammen mit 2 weiteren Personen habe ich ein Haus geerbt, und zwar habe ich das Haus zu 50 % und die Miterben zu je 25 % geerbt. ... Die Grundbuchumschreibung hat noch nicht stattgefunden, es ist auch noch nicht klar, ob evtl. nicht noch weitere Erben vorhanden sind. ... Kann ich unter diesen Umständen die Herausgabe des Schlüssels an meine Miterben verweigern ?
9.8.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
BGB) entziehen. ... Aber auch in diesem (also bei angeordneter Testamentsvollstreckung) Fall, bleibt es dabei, dass der einzelne Miterben ihren Miterbenanteil gemäß § 2033 BGB übertragen oder verpfänden können. ... Allerdings geht der Anspruch des einzelnen Miterben gegen den Testamentsvollsrecker auf Rechenschaft und Rechnungslegung (§ 2218 BGB) auf den Pfändungsgläubiger/Insolvenzverwalter über.

| 29.11.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es wurde beim Notar ein Testament aufgesetzt, dass das Erbe zwischen den Enkeln C+D+E zu gleichen Teilen aufgeteilt werden soll. ... Pflichtteilsanspruch von Person B, der ja 50% des Nachlasswertes (Nachlass = 100.000€ Konto + 100.000€ Schenkung an Person E) zustehen, auch ihren Miterben (Person C+D) einen Ausgleich für die Schenkung zahlen muss oder nur Person B? ... Können die Miterben (Person C+D) daraufhin einen Pflichtteilsergänzungsanspruch an Person E stellen?
7.5.2009
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Da ich aber erst das Erbe nach meiner Mutter auseinandergesetzt haben möchte, teilt er mir mit, dass ich nur Anspruch auf das Sechstel an den verbliebenen Grundstücken hätte, sein Sechstel bot er mir zum Kauf an. Nun meine Frage: Habe ich wirklich keinen anderen Anspruch mehr? ... Ich bin doch 1995 Erbe geworden.
18.7.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die Miterben erheben nach der gesetzlichen Erbfolge nun Anspruch auf diesen PKW. ... 2) Darf ich den PKW gegen ein angemessenes Fahrzeug eintauschen und den Restbetrag der Erbengemeinschaft zukommen lassen, falls der PKW allen Erben zusteht? ... Darf ich ihn dann ohne Zustimmung der Miterben verkaufen?

| 25.7.2011
Ich bin Miterbe einer Eigentumswohnung in Ostdeutschland. ... <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/BGB/1990.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 1990 BGB: Dürftigkeitseinrede des Erben">§ 1990 Abs1 BGB</a> erhoben wurde und das Erbe auf den Aktivnachlass beschränkt wurde. ... Habe ich Anspruch auf Auszahlung meines Anteils ?
20.5.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Aufgrund Tod von Vorerben sind jetzt Erben: 1Nichte und 1Neffe sowie 3Großneffen und 1Großnichte. ... Leider lehnten alle Banken ab und verwiesen auf die §§1922, 2032,2033,2039,2040 BGB. ... Können die Banken nur mir meinen Anteil Auszahlen und die übrigen Anteile der Miterben erst nach deren Antrag?

| 20.3.2006
Können wir von ihr ein Nachlassverzeichnis verlangen, da wir keinen Überblick über das Erbe haben und ihr eine Frist dafür setzen(und wenn ja welche)? Die Stiefmutter schlug uns vor, auf das Erbe des Hauses zu verzichten und sie nach ihrem Ableben zu beerben(was fast ca. 30 Jahre sein könnte). ... Das Erbe besteht des weiteren aus vielen Kunstbüchern und sehr vielen Bildern,da unser Vater Kunstmaler war.
25.7.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Wir sind gesetzliche Erben mangels Testament der Erblasserin ( Oma) Mein Vater ist Vorverstorben so das ich und meine Tante nun eine Erbengemeinschaft bilden. ... Staudinger Rz. 43 zu § 2038 BGB unter Verweis auf LG Halle JW 1937,643) allerdings kann man hier nur die jährliche Teilung verlangen, wenn man dies vereinbart. ... Nach einer längeren Diskussion war meine Tante beteit hier zuzustimmen, dass abzüglich der Instandhaltungsrücklagen der Überschuss immer jährlich aufgeteilt werden soll Jeder Miterbe kann das also verlangen usw Für diese Erklärung gibt es zudem eine Zeugin Als ich nun dieses Jahr die hälftigen Mieten wollte, konnte sich meine Tante an nichts erinnern !
123·5·10·15·20·25·27