Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ausweis für meinen sohn


17.08.2007 22:23 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



unser sohn in deutschland geboren noch kein ausweis mein mann ist ursprünglich aus tunesien aber jetzt deutscher .mein mann hat zwei ausweise einen deutschen für deutschland und einen für tunesien.muss mein sohn zur einreise nach tunesien auch einen tunesichen paß haben und wenn ja muss er dann auch in tunesien später zum miliitär ???

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

nach Art. 19 EGBGB unterliegt die Abstammung eines Kindes dem Recht des Staates, in dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Ihr Kind ist Deutscher Staatsangehöriger. Sie sollten für ihn einen Deutschen Pass beantragen. Als Deutscher wird er nicht zum Tunesischen Militär müssen. Für Aufenthalte bis 90 Tage benötigen Deutsche Staatsangehörige kein Visum. Wenn ein längerer Aufenthalt geplant ist, braucht man ein Visum. Bitte fragen Sie zur Sicherheit auch noch beim Auswärtigen Amt nach, ob sich die tunesischen Exekutivorgane an das geltende Recht halten.
Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Fürstenberg
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 21.08.2007 | 16:53

das ist wie bei meinem mann trotzdem bedenken ist mein rechtlich in tunesien dann tunesier.einreise verweigern?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.08.2007 | 18:54


Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie können sich sicher sein, dass Ihr Sohn die Deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. In dem Staatsangehörigkeitsgesetz finden Sie alles :
http://bundesrecht.juris.de/rustag/BJNR005830913.html

Bitte schauen Sie die §§ 4, 16, 25 und 29 an.
Es ist die Frage, ob Ihr Mann beide Staatsangehörigkeiten behalten kann. Dies ist nur in Ausnahmefällen möglich, (s. § 29 Abs. 4).
Ihr Sohn kann nur dann die Deutsche Staatsangehörigkeit verlieren, wenn er willentlich die Tunesiche Staatsangehörigkeit erwirbt, oder in die tunesischen Streitkräfte eintritt ( § 16). Hierzu kann er nicht gezwungen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Fürstenberg
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER