Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

arbeiten in der schweiz - Wo liegen dort die vor und nachteile.?

10.07.2011 17:14 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Schweizer


Guten tag,ich benötige eine rechtsauskunft,seit mitte april dieses jahr arbeite ich in der schweiz und bin mitlerweile hier gemeldet und bekomme den so genanten L-Ausweis,meine planung geht dahin das ich wohl noch dieses jahr und das nächste jahr hier arbeite,in deutschland,lübeck, habe ich noch eine wohnung und bin dort auch gemeldet nun meine frage muss ich in deutschland noch steuern zahlen bzw. sollte ich mich hier in z.b. eineinhalb jahren abmelden muss ich in deutschland mit einer nachzahlung rechnen, ist es besser mich in deutschland abzumelden ? Wo liegen dort die vor und nachteile. mfg thiko jensen

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Anfrage möchte ich auf der Grundlage Ihrer gemachten Angaben gerne wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist das Gehalt gem. Art 15 DBA-Schweiz dort zu versteuern, wo man tätig ist.
Dementsprechend hat im vorliegenden Fall die Schweiz das Besteuerungsrecht, sodass Sie sich hier in Deutschland nicht abzumelden brauchen.

Wird das Einkommen – wie hier – in der Schweiz besteuert, ist es jedoch in Deutschland noch im Rahmen des sog. Progressionsvorbehalts zu berücksichtigen (§ 32b Abs. 1 EStG, Art 24 DBA-Schweiz), wenn sie bis Mitte April hier in Deutschland noch steuerpflichtige Einkünfte bezogen haben sollten.
Der Steuersatz für die deutschen Einkünfte würde sich dann ggfs. etwas erhöhen.
Da der Lohnsteuerabzug bis zum Umzug Mitte April jedoch monatlich in der Höhe abgezogen wird, als übten Sie die Tätigkeit während des gesamten Jahres hier aus, könnten Sie durchaus insgesamt noch mit einer Steuererstattung rechnen.
Um genauere Angaben zu erhalten, können Sie im Rahmen einer Direktanfrage konkrete Zahlen nennen.

Haben Sie bis zum Umzug hier in Deutschland keine steuerpflichtigen Einkünfte bezogen, wirken sich die Einkünfte aus der Schweiz in Deutschland auch nicht aus.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit besten Grüßen

Reinhard Schweizer
Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt


Nachfrage vom Fragesteller 17.07.2011 | 15:12

Vielen Dank für die Antwort soweit ich das nun verstanden habe heist es das ich meine Einkünfte die ich hier in der Schweiz verdiene und durch die sogenante Quellensteuer hier versteuere nicht nochmal in Deutschland versteuern muss,auch nicht wenn ich dort noch formel gemeldet bin und auch nicht wenn ich mich z.b. in einen oder zwei Jahren hier abmelde und wierder ganz in Deutschland lebe ist nicht mit einer nachzahlung zu rechnen? M.f.G. Thiko Jensen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.07.2011 | 15:15

Ja, das haben Sie völlig richtig verstanden.

Beste Grüße

Reinhard Schweizer
RA, Dipl.-Fw.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71894 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Antwort kam schnell. Und für mich Positiv. Er hat das bestätigt, was ich so auch gedacht hatte. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Sehr netter Anwalt, der auch für nachfolgende telefonische Besprechungen problemlos verfügbar war. Sein Rat hat mit sehr geholfen, da ich wissen wollte wie die Finanzämter ticken und auf was geachtet wird. Bei den potentiellen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER