Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie kann ich die Erbengemeinschaft verlassen?

13.11.2012 11:40 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Mit der Bitte mir nicht öffentlich zu antworten !!!
Was kann ich tun um Erbengemeinschaft verlassen zu können?
Ein Miterbe erpreßt permanent die restlichen drei.
Ich muß auch nicht abgefunden werden . Das einzige wäre, daß ich ein Darlehen an die EG in Höhe von 40.000€ gewährt habe , was ich gerne zurück hätte.
Aber ansonsten möchte ich ohne gróße Aktion schnellstmöglich die Eg verlassen.
Überschreiben, Verzicht , was ist machbar ?

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:


Als Miterbe können Sie über Ihren Anteil an dem Nachlass verfügen. Ein solche Vertrag bedarf jedoch der notariellen Beurkundung, vgl. § 2033 BGB.

Über Ihren Anteil an den einzelnen Nachlassgegenständen können Sie allerdings nicht verfügen.

Als Anteilsveräußerer behalten Sie aber Ihre Rechte und Pflichten aus Ihrer Miterbenstellung. Diese Rechtsstellung würden Sie also durch die Anteilsveräußerung nicht verlieren.

Vor diesem Hintergrund können Sie nach § 2042 BGB die Auseinandersetzung verlangen.
Wenn hier eine einvernehmliche Erbauseinandersetzung unter den Miterben nicht möglich ist, bleibt nur eine gerichtliche Auseinandersetzung.


Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.




Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Rechtsanwaltskanzlei K. Roth
info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
http://www.kanzlei-roth.de/kontakt.php
Tel. 040/317 97 380
Fax: 040/31 27 84
Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg

Nachfrage vom Fragesteller 14.11.2012 | 10:50

Leider sind sie auf Überschreiben oder Verzicht nicht eingegangen. Ihre Vorschläge sind langwierige Prozesse, die das Erbe durch mangelnde Unterhaltung schwerwiegend verschlechtert.
Ich hatte gehofft, daß es andere Möglichkeiten gäbe, wie Überschreiben oder Verzicht, wobei ich nicht weißt wie das funktioniert.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.11.2012 | 11:09

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Ein Erbverzichtsvertrag hätte mit dem Erblasser gegen Zahlung einer entsprechenden Abfindung geschlossen werden können und bedarf der notariellen Beurkundung.

Hinsichtlich des "Überschreibens" kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail. Weitere Kosten entstehen Ihnen hierdurch nicht.


Mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Rechtsanwaltskanzlei K. Roth
info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
http://www.kanzlei-roth.de/kontakt.php
Tel. 040/317 97 380
Fax: 040/31 27 84
Johannisbollwerk 20
20459 Hamburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER