Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Weniger Zahlung der Arbeitsagentur wg. Urlaubsabgeltung ??


19.04.2005 15:54 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Hallo Herr oder Frau Anwalt,

mein Arbeitsverhältnis ist durch ordentliche Kündigung seitens meines AG`s beendet. Auf der eingereichten Arbeitsbescheinigung ist unter 8 c eine Frage bezüglich der Urlaubsabgeltung.Da mein Urlaub vorher noch nicht abgegolten war, steht nun dort ein Datum zum 15.4., obwohl das Arbeitsverhältnis zum 31.3. endete. Ist es korrekt das die Zahlung der Arbeitsagentur nun erst ab dem 15.4. erfolgt ?? Was hat denn die (gezahlte) Urlaubsabgeltung mit der Zahlung der Arbeitsagentur zu tun ??
Vielen Dank im vorraus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

in den meisten Fällen wird der noch offene Urlaub innerhalb der Kündigungsfrist gewährt. Ist dies nicht möglich, weil z.B. die Kündigungsfrist nicht ausreicht oder die Urlaubsgewährung aus betrieblichen Gründen nicht möglich ist, so bleibt nach Ablauf der Kündigungsfrist ein Restanspruch bestehen. In diesem Falle muss der Arbeitgeber den Urlaubsanspruch abgelten, also bezahlen.

Dies hat insoweit Auswirkung auf den Anspruch auf Arbeitslosengeld, als dass Urlaub seiner Natur nach bezahlte Arbeitsfreistellung ist. Durch die Abgeltung des Urlaubs erhalten Sie damit praktisch für die Zeit vom 01.04. bis 15.04. Arbeitsentgelt. Der Anspruch auf Arbeitslosengeld beginnt aber erst dann, wenn der Anspruch auf Arbeitsentgelt endet.

Aus diesem Grunde wird Ihnen bei Ihrem Anspruch die Urlaubsabgeltung dergestalt angerechnet, dass der Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Dauer der Urlaubsabgeltung ruht. Dies ist so in § 143 Absatz 2 SGB III ausdrücklich geregelt.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER