Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Veraeusserungsgewinne eines Auslaenders


11.07.2007 15:26 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Ich habe meinen Wohnsitz und Arbeitsplatz in Holland. Ich besitze seit 6 Jahren eine Eigentumswohnung in Deutschland, die ich anfangs teilweise kurzfristig vermietet hatte, aber danach nur als Ferienwohnung genutzt habe. Ich kaufte die Wohnung fuer 51.000 EUR und verkaufe sie nun fuer 66.000 EUR. Vor 4 Jahren liess ich eine neue Kueche und Fussboden einbauen. Kosten ca. 8.000 EUR. Vorm Verkaufstermin im September soll die Wohnung nun noch fuer ca. 2000 EUR renoviert werden (Malerarbeiten), damit sie sich besser verkaufen laesst. Diese Malerarbeiten sollen von einer Privatperson aus Holland ausgefuehrt werden. Eine Rechnung wird dann ausgestellt, jedoch ohne Ausweisung von Mehrwertsteuer.

Fragen:

Kann ich die Kosten fuer Einbauten und Malerarbeiten als Werbungskosten oder Spekulationsnebenkosten geltend machen und also steuerlich von meinem Veraeusserungsgewinn abziehen?

Muss der Maler (Privatperson) Mehrwertsteuer fuer die Malerarbeiten abfuehren? Wenn ja, in welchem Land, Deutschland oder Holland?

Unterliegt mein Veraeusserungsgewinn ueberhaupt der Einkommensteuer, da es sich doch um einen Gegenstand meines Privatvermoegens handelt?

Falls ja, wie hoch ist dann mein Steuersatz auf den Veraeusserungsgewinn? Bekomme ich als Auslaender auch den Freibetrag von 512 EUR? Wenn ja, addiert dieser sich ueber die Anzahl der Jahre, in denen ich die Wohnung besessen habe? (Also evtl. 6x 512 EUR = 3072 EUR Freibetrag).

Was macht der Notar spaeter beim Verkauf. Behaelt er automatisch einen bestimmten Betrag ein, den er an das deutsche Finanzamt abfuehrt, oder zahlt er den vollen Verkaufserloes an mich aus und macht eine Meldung an das zustaendige Finanzamt? Oder muss ich den Veraeusserungsgewinn gar nicht in Deutschland sondern in Holland versteuern?

Wenn ich in Deutschland versteuern muss, ist dann das gleiche Finanzamt zustaendig, wo ich auch meine Mietertraege erklaert hatte?
Sehr geehrte Fragestellerin,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:
Wenn Sie die Einbauten innerhalb der Periode der Fremdvermietung vorgenommen haben, könnten Sie diese im Jahr des Abflusses also der Bezahlung als Werbungskosten absetzen. Erhaltungsaufwendungen nach Beendigung der Vermietung und vor Beginn der Selbstnutzung sind grds. keine Werbungskosten. Um hier eine genauere Beurteilung abgeben zu können, benötige ich noch genauere Sachverhaltsangaben, um die wichtige Abgrenzung zwischen Erhaltungsaufwendungen und Herstellungkosten vornehmen zu können. Gewinn oder Verlust aus Veräußerungsgeschäften ist der Unterschied zwischen Veräußerungspreis einerseits und den Anschaffungs- oder Herstellungskosten und den Werbungskosten andererseits.
Der Maler muss keine Umsatzsteuer abführen, wenn seine Rechnungen keine Umsatzsteuer ausweisen. Ob er dies muss, hängt nicht davon ab, ob er nach dem deutschem Recht Kleinunternehmer ist. Auf die niederländischen Rechtsnormen kann hier nicht eingegangen werden.
Für die Ermittlung des aufgrund der beschränkten Steuerpflicht zu versteuernden Einkommens ist der Ansatz von Freibeträgen, wie sie für unbeschränkt Steuerpflichtige vorgesehen sind, ausgeschlossen.Außerdem sollten Sie beachten werden, daß der Betrag von 512 EUR eine steuerliche Freigrenze und nicht etwa ein Freibetrag ist.
Der Steuersatz beträgt mind. 25 % und wird zwingend nach der Grundtabelle ermittelt.
Der Veräußerungsgewinn für private Veräußerungsgeschäfte unterliegt der dt. Einkommensteuer. Der Notar behält die Steuer ein, wie das zb in den USA der Fall ist, ein.
Das Finanzamt ist zuständig, wo Sie auch Ihre Mieterträge versteuert haben.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: info@kanzlei-hermes.com


Mit besten Grüßen

RA Hermes
Fachanwalt für Steuerrecht

www.kanzlei-hermes.com

Nachfrage vom Fragesteller 12.07.2007 | 21:36

Ein niederlaendischer Makler wird mit dem Verkauf meiner Wohnung beauftragt, damit er diese international auf Webseiten einstellt. Ich zahle ihm als Verkaeufer eine Provision. Der Kaeufer soll keine Provision zahlen. Kann ich die Maklerprovision dann steurmindernd von meinem Veraeusserungsgewinn abziehen?

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER