Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaub der Mutter mit neuem Freund und unsrer gemeinsamen Tochter

| 24.03.2021 16:03 |
Preis: 54,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich bin Vater einer Tochter ( 7 Jahre ) und seit 2 Jahren von meiner damaligen Partnerin und Mutter unseres Kindes getrennt. Ich habe mit Ihr das Sorgerecht für unsere Tochter. Ich bin seit ca. 11/2 Jahren in einer festen neuen Beziehung. Die Mutter meiner Tochter ist nun wohl nach 3 gescheiterten Anläufen in einer ernstzunehmenden Bindung. Jetzt möchten der neue Partner, Kindesmutter und Tochter in den Urlaub nach Kroatien ( Istrien) über Ostern mit dem Auto. Natürlich bin ich allgemein der Meinung, dass es da eigentlich nichts dran auszusetzen ist, allerdings mache ich mir Sorgen für den Fall das etwas passiert. Ich habe mir die Adresse des Aufenthaltsortes geben lassen. Allerdings handelt es sich dabei um eine Wohnung eines Freundes des Freundes und es gibt dort keine Reception oder Telefonnummer.
Nun zur Frage : Darf ich mir eine Kopie des Ausweises des neuen Freundes sowie das KfZ geben lassen, bzw. einfordern. Recht wäre mir noch eine Telefonnummer des Freundes, sowie des Aufenthaltsortes. Nur für den Fall eines Falles sozusagen. Ich möchte betonen, dass ich mich für meine Tochter freue und ihrer Mutter nicht im Wege stehen möchte. Doch sollte sich irgendein Problem ergeben, wäre ich ohne diese Infos aufgeschmissen und nicht hanlungsfähig. Dahin geht meine Sorge.
Die Kindesmutter hält das für eine zu belächelnde Forderung. Ich kann das aus Ihrer Perspektive verstehen, aber aus meiner sieht es so aus, dass ich mir, sollte etwas passieren, Vorwürfe machen würde nichts unternommen zu haben. Vielen Für eine Antwort

24.03.2021 | 17:00

Antwort

von


(571)
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Ich teile die Auffassung der Kindesmutter. Sie ist als mitsorgeberechtigter Elternteil vor Ort und kann bei eventuellen Problemen reagieren.

Grundsätzlich gilt: Jeder Elternteil ist in der Zeit, die er mit dem Kind verbringt, für das Kind verantwortlich und entscheidet, was er mit dem Kind unternimmt. Eine „Überwachung" oder „Kontrolle" durch den abwesenden Elternteil ist weder erforderlich noch angemessen.

Ich gehe davon aus, dass die Kindesmutter, wenn dies erforderliche werden sollte, jederzeit zu Ihnen Kontakt aufnehmen kann und dass auch Sie vermutlich die Handynummer der Kindesmutter haben. Das muss nach meinem Dafürhalten ausreichen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Bewertung des Fragestellers 24.03.2021 | 18:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ja , mir wurde weitergeholfen

"
Mehr Bewertungen von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.03.2021
5/5,0

Ja , mir wurde weitergeholfen


ANTWORT VON

(571)

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: http://www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht