Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt während der Lehre


| 13.07.2007 20:40 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo
meine Tochter wird am 25.Januar 17 Jahre alt. Im Moment zahle ich 332 Euro Unterhalt im Monat.Sie befindet sich ab dem 01.September im 2 Lehrjahr. Sie verdient im 2.Lehrjahr 400 Euro. Nun hab ich ich gehört, daß man den Lehrverdienst anrechnen kann.Was ich im 1.Lehrjahr noch nicht getan habe, aber im 2.Lehrjahr machen will.
Frage: Wie wird der Verdienst angerechnet,wieviel muß ich dann noch bezahlen und was ist nach dem Eintreten des 18 Lebensjahres?

Hochachtungsvoll
Mike
13.07.2007 | 21:18

Antwort

von


99 Bewertungen
Köbelinger Str.1
30159 Hannover
Tel: 0511 22062060
Web: www.tarneden-inhestern.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund des mitgeteilten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da die Tochter minderjährig ist, gehe ich davon aus, dass sie im Haushalt der Kindesmutter lebt. Falls dies nicht so ist, schildern Sie bitte im Rahmen der Nachfragefunktion die vollständige Situation.

Einkünfte minderjähriger Kinder werden im Hinblick auf die Gleichwertigkeit minderjähriger Kinder nur zu Hälfte auf den Barunterhalt angerechnet. Die andere Hälfte wird auf den Betreuungsunterhalt angerechnet.

Für Ihre Unterhaltspflicht ergibt sich damit folgendes Bild. Die Ausbildungsvergütung Ihrer Tochter ist um 90,00 € ausbildungsbedingten Mehraufwand zu bereinigen. Es bleiben 310,00 €. Von diesen 310,00 € entfallen auf den von Ihnen geleisten Barunterhalt 155,00 €. Diese 155,00 sind von den 332,00 € abzuziehen, so dass Sie künftig 177,00 € zahlen sollten. Wenn es sich so verhält, dass Sie den Unterhalt aufgrund eines Unterhaltstitels zahlen, der Sie zu Zahlung von Kindesunterhalt gemäß Stufe 3 Düsseldorfer Tabelle verpflichtet, können Sie weitere 3,00 € abziehen, da die Kindesunterhaltsbeträge nach der ab Juli 2007 geltenden Düsseldorfer Tabelle in dieser Stufe geringer sind.

Ich hoffe, Ihre Frage ist zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet.
Schönes Wochenende!

Mit freundlichem Gruß

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 13.07.2007 | 21:27

Die Tochter lebt bei der Mutter, das ist richtig. Aber was ist, wenn sie 18 Jahre alt wird und sich im 3.Lehrjahr befindet,muß ich dann immer noch Unterhalt zahlen?

Hochachtungsvoll
Michael

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.07.2007 | 22:03

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Nachfrage beantworte ich aufgrund des mitgeteilten Sachverhaltes wie folgt:

Bei volljährigen Kindern,die noch zu Hause leben, ändert sich im Vergleich zu minderjährigen Kindern nichts. Allerdings wäre der Unterhalt entsprechend der Ausbildungsvergütung im dritten Lehrjahr anzupassen.

Mit freundlichem Gruß

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 13.07.2007 | 21:23

....da ist mir ein kleiner Schreibfehler unterlaufen....

So ist es richtig:

Einkünfte minderjähriger Kinder werden im Hinblick auf die Gleichwertigkeit von Betreuungsunterhalt und Barunterhalt nur zur Hälfte auf den Barunterhalt angerechnet.

Mit freundlichem Gruß

Patrick Inhestern
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die An twort hat mir sehr geholfen, ich bedamke mich dafür und wünsche ihnen ein schönes Wochenende!
"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Patrick Inhestern »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Die An twort hat mir sehr geholfen, ich bedamke mich dafür und wünsche ihnen ein schönes Wochenende!


ANTWORT VON

99 Bewertungen

Köbelinger Str.1
30159 Hannover
Tel: 0511 22062060
Web: www.tarneden-inhestern.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Sozialrecht, Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht, Arbeitsrecht, Fachanwalt Familienrecht