Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt für frau

| 14.02.2019 13:48 |
Preis: 25,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


10:38
sehr geehrter Rechtsanwalt

ich habe 24.12 2002 geheiratet und Zeit 16.08 2004 leben wir getrennt . 15.12.2004 ist mir Scheidungsantrag zugestellt worden und 30.01 2006 bin ich geschieden worden. In dieser Ehe gibt's keine Kinder in scheidungsurteil der Versorgungsausgleich wird ausgeschlossen.
nirgendwo steht dass ich für meine Ex-Frau Unterhalt zahlen muss von Scheidungsurteil Datum bis 2015 keine Behörde oder Gericht oder Ex-Frau verlangt hat dass ich Unterhalt zahlen muss . 2014 habe Privatinsolvenz eröffnet und 2015 habe ich einen Brief von eine Jobcenter bekommen weil sie wollen wissen ob ich Unterhalt für meine Exfrau zahlen kann ich musste Auskunft über meine Vermögen Geben muss und das habe ich gemacht nach einer Woche wo ich angerufen habe und nachgefragt habe was jetzt ist sie haben zu mir gesagt ich muss nicht Zahlen . ich muss immer noch befürchten dass ich irgendwann Unterhalt für meine Exfrau zahlen muss ? Weil angeblich meine Ex-Frau krank ist und kann nicht arbeiten zwar wo ich meine Frau geheiratet habe sie war damals auch arbeitslos und in unsere Ehe Zeit nie gearbeitet gibt's auch Verjährungsfristen ? Wie gesagt von 2006 bis 2015 hat sie nicht einen Antrag gestellt dass ich Unterhalt zahlen muss. vielen vielen Dank
14.02.2019 | 14:37

Antwort

von


(395)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich gehe davon aus, dass hier der Unterhalt wegen Erkrankung bzw. der Unterhalt wegen Alters gemeint ist.

Da Sie nur relativ kurze Zeit verheiratet waren und auch bereits sehr lange Zeit geschieden sind, gehe ich davon aus, dass ein Unterhaltsanspruch gegen Sie in keiner Form besteht.
Ein solcher könnte dann angenommen werden, wenn die Ehe länger angedauert hätte und die Krankheit bereits in der Ehe bestanden hätte oder auf dieser Ehe beruht.

Da hier dafür aber keine Informationen vorliegen, wird ein solcher Unterhaltsanspruch nicht vorliegen. Dies hat in 2015 auch das Jobcenter bereits festgestellt, da ansonsten Unterhalt gefordert worden wäre.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Nachfrage vom Fragesteller 14.02.2019 | 15:50

Sehr geehrte Frau Anwältin

Vielen Dank für ihre Antwort

Kann meine ExFrau trotzdem wegen unthalt mich klagen nach so vielen Jahren? Gibist eine Verjährung first?
Hat damit zu tun das ich in Privatinsolvenz war deswegen hat die Jobcenter keine Unterhalt verlangt ?? Vielen Dank für ihre Bemühungen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.02.2019 | 10:38

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frau kann eine Klage einreichen, wird aber mit der Klage scheitern, da sie keinen Anspruch hat.

Ihre Privatinsolvenz hat damit vermutlich nichts zu tun, sondern eher die Tatsache, dass auch das Jobcenter festgestellt hat, dass ein Anspruch nicht besteht.

Eine Verjährungsfrist gibt es nicht.

Ich hoffe, Ihre Fragen beantwortet zu haben.

Bewertung des Fragestellers 15.02.2019 | 12:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.02.2019
5/5,0

ANTWORT VON

(395)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Jetzt Frage stellen