Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unterhalt.

18.02.2019 10:51 |
Preis: 50,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Sohn ist 22 und hat im Frühjahr 2018 sein Fachabitur abgeschlossen. Seitdem macht er Praktika, weil er die gewünschte Ausbildungsstelle nicht bekommen hat und seine Chancen durch Praktika erhöhen wollte. Seit 11/2018 hat er ein bezahltes Praktikum mit 800 Euro Brutto und 650,- vermutlich netto. Ich habe bis einschließlich 11/2018 ca. 760 Euro Unterhalt gezahlt. ab 12/2018 habe ich nichts mehr gezahlt, weil er ja das Einkommen hatte und ich einen Monat mehr gezahlt habe.

Ab März gibt er mündlich an, würde er eine Lehrstelle bekommen. Unterlagen habe ich bisher nicht.

Ich bekomme noch Kindergeld für ihn. Was muss ich für die letzten Monate genau zahlen?

Vielen Dank und BG

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ich verstehe die FRage so, dass Sie den Zeitraum meinen, wo Ihr Kind keinen Unterhalt bezogen hat. Demnach steht ihm jedenfalls das Kindergeld zu, da dieses Einkommen des Kindes ist. Das Einkommen des Kindes läge bereinigt bei ca. 600,00 Euro und der Differenzbetrag zum Tabellenunterhalt wird jedenfalls vom Kindergeld aufgezehrt. Für die künftigen Ansprüche würde es auf die Ausbildungsvergütung ankommen, die schlussendlich auch angerechnet wird. Habe ich Ihre Frage richtig erfasst? Sonst bitte ich gerne um Rückfragen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 18.02.2019 | 13:02

Vielen Dank für Ihre Antwort. So ganz ist es mir noch nicht klar. Konkret:

Im November habe ich gezahlt 759 Euro an meinen Sohn.

Ab dem 10.11.18 hatte er einen Arbeitsvertrag - also erhielt er 800 Euro brutto anteilig zum 31.11.18

Im Dezember ebenfalls 800 Euro bis zum Februar.

In diesem Zeitraum habe ich nichts gezahlt.

Ich verstehe Sie so, dass ich noch 3 x Kindergeld zahlen muss für Dezember 2018 bis Februar 2019. Davon ziehe ich die im November 2018 gezahlten 759 Euro ab. Richtig? Wenn ich ab März wieder Unterhalt zahle muss ich 759 Euro minus dem Ausbildungsgeld zahlen-richtig?

Vielen Dank für Ihre Antwort schon mal und beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.02.2019 | 13:58

Hallo!

Rückwirkend muss Unterhalt ohnehin nur geazhlt werden, wenn Sie in dem betreffenden Zeitraum aufgefordert worden sind, zu zahlen. Ansonsten haben Sie mich richtig verstanden, ich danke für die Zusammenfassung. Das Kindergeld müssen Sie zahlen, soweit Sie allerdings überschüssigen Unterhalt geleistet haben, wäre insoweit beim Unterhaltsberechtigten Entreicherung eingetreten (wird bei Unterhalt und regelmäßigem Verbrauch ledier so angenommen) und damit eine Verrechung unstatthaft. Aber möglicherweise akzeptiert er diese ja billigenswerte Verrechnung.

Ja, beim Ausbildungsgeld muss aber ein Abzug von 5 Prozent berufsbedingte Mehraufwendungen gestattet werden. Sonst ist dies ok. Sonst bei Rückfragen - mailen sie mir!

mfg Hellmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70596 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Für einen überschaubaren Betrag bekam ich eine erste Einschätzung über die Erfolgsaussichten, die mich davon überzeugt hat, die Sache weiter zu verfolgen. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke. Gut und kompetent. ...
FRAGESTELLER