Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Umgehung des nachehelichen Unterhalts


| 14.12.2016 19:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Meine Eltern sind seit ca.30 Jahren verheiratet.Vor etwa 5 Jahren wurde das Trennungsjahr eingereicht und bisher nicht durchgezogen.Sie sahen sich weiterhin jedes Wochenende, wie zuvor auch.

Nun hat meine Mutter ihm angekündigt dass sie sich endgültig trennen möchte.
Er hat daraufhin gesagt dass er definitiv keinen Unterhalt zahlen wird.Er weiß einen sicheren Weg dies zu umgehen mithilfe von Umzug ins Ausland etc. Ist das als Bluff einzuschätzen oder ist davon auszugehen dass er einen Anwalt hat der sowas mit ihm durchsetzen kann? Gibt es da irgendwelche Schlupflöcher die er für sich nutzen kann?

Meine Mutter hat Existenzängste da sie bis auf die letzten 4 Jahre immer Hausfrau war und auch jetzt aufgrund gesundheitlicher Probleme ihre Arbeit aufgeben muss.
Sie ist eingeschüchtert von seinen Androhungen. Er hebt wohl auch regelmäßig unauffällige, aber recht hohe Mengen von Geld ab. Darf er das?
Zudem möchte er eine sofortige Scheidung im Trennungsfall.Obwohl ja bisher nie räumlich getrennt gelebt wurde. Kriegt er das durchgesetzt? Wir sind alle sehr beunruhigt.
Ich erhoffe mir eine Antwort die ich meiner Mutter so zeigen kann. Damit sie endlich merkt dass er im Unrecht ist.Es tut mir leid dass ich kein höheres Gebot machen kann,aber ich lebe selbst von einem geringen Elterngeld und möchte so gern meiner Mutter helfen.
14.12.2016 | 20:19

Antwort

von


303 Bewertungen
Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Ihre Mutter sollte sich dringend und kurzfristig einen im Familienrecht erfahrenen Anwalt vor Ort suchen:

Nach Ihrer Schilderung bestehen nach der Trennung und vermutlich auch nach der Scheidung Unterhaltsansprüche. Diese müssen geltend gemacht werden. Grundsätzlich ist es möglich, durch einen Umzug ins Ausland die Titulierung und Vollstreckung zu erschweren. In vielen Fällen sind solche Ankündigungen jedoch nur leere Drohungen, da die Unterhaltsschuldner häufig gar nicht bereit sind, dafür alle Brücken hinter sich abzubrechen. Es müssten sämtliche Vermögenswerte und Einkünfte ins Ausland verschoben werden. Die Verletzung von Unterhaltspflichten ist im übrigen auch ein Straftatbestand; ggf. kann also Anzeige erstattet werden, wenn Ihr Vater seine Ankündigung wahrmacht.

Das Trennungsjahr ist einzuhalten. Wenn Ihr Vater die sofortige Scheidung beantragt, muss Ihre Mutter ggf. widersprechen.

Solange Ihr Vater sein eigenes Geld ausgibt, darf er das. Die Grenze ist die sogenannte illoyale Vermögensverschiebung, die die Durchsetzung von Un verhält oder Zugewinn vereitelt. Hier sollte ein Anwalt vor Ort die Details prüfen.

Eine frühe anwaltliche Unterstützung hilft Ihrer Mutter, keine Fehler zu machen und Ihre Interessen effektiv durchzusetzen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Bewertung des Fragestellers 16.12.2016 | 08:14


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Sehr geehrter Fragesteller,

bei Ihrer Bewertung insbesondere der Ausführlichkeit bitte ich zu berücksichtigen, dass Sie lediglich den Mindesteinsatz ausgelobt haben. Nach den Richtlinien der Plattform ist damit keine detaillierte Antwort geschuldet. Wer lange Ausführungen erwartet, muss andererseits auch bereit sein, eine deutlich höhere Vergütung zu erbringen.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.12.2016
4,2/5.0

ANTWORT VON

303 Bewertungen

Hagenburger Str. 54A
31515 Wunstorf
Tel: 05031/951013
Web: www.anwaeltin-holzapfel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht