Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zugewinn / Eigentumsverhältnis / Haus nach der Scheidung

| 24. Oktober 2022 17:01 |
Preis: 60,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damenund Herren,

ich würde gerne die Rechtslage zu meinem konkreten Fall verstehen, so sehr ich "google" ich finde nur allgemeine Formulierungen die nicht zu 100 % meine Situation abdecken.

Ausgangslage: Das Haus in dem wir wohnen wurde nach der Eheschließung gekauft und hat eine Wertsteigerung auf dem Papier erfahren. Die Finanzierung hat noch eine Restschuld zu meinen Lasten. Es existiert kein Ehevertrag oder eine sonstige schriftliche Vereinbarung für den Fall einer Trennung oder Scheidung.

Das komplette Eigenkapital stammt aus einer Schenkung durch meine Eltern, die Finanzierung ist ausschließlich zu meinen Lasten abgeschlossen. Meine Frau ist nicht Vertragspartnerin der finanzierenden Bank. Auch im Grundbuch stehe ausschließlich ich selbst als Eigentümer. Meine Frau hat (auf Grund der langjährigen Einkommenssituation keinerlei Anteile an irgendwelchen Betriebs - Finanzierungs - oder Nebenkosten getragen. Es existieren auch keine Schenkungen ihrer Familie hierzu.

Im Falle einer Scheidung oder Trennung würde ich gerne wissen, ob es zu einer Ausgleichszahlung kommt oder kommen kann, gerade mit Blick auf die Wertsteigerung, die zeitlich ausschließlich in der Ehe statt fand. Das würde den Verkauf zur Folge haben, da ich sie nicht mit anderweitig verfügbaren Reserven auszahlen könnte - und das möchte ich unbedingt vermeiden. Die Wohnsituation der Kinder und meiner Frau soll unverändert bestehen bleiben, auch im Falle einer Trennung und eines Auszuges von mir.

Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen

24. Oktober 2022 | 17:36

Antwort

von


(541)
Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
Web: http://www.ra-bernhard-mueller.de/
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da Sie allein im Grundbuch stehen, ist das Haus Ihr Endvermögen. § 1375 BGB. Dieses wird berechnet als Wert des Hauses ohne Schulden minus der Restschulden.
Das, was Sie geschenkt bekommen haben, gehört nach § 1374 Absatz 2 BGB zu Ihrem Anfangsvermögen.
Ihr Zugewinn ist nach § 1373 BGB die Differenz zwischen Ihrem Anfangsvermögen und Ihrem Endvermögen. Von dieser Differenz müssen Sie Ihrer Frau nach § 1378 BGB die Hälfte abgeben. Warum der Gesetzgeber dies für sinnvoll hält, ist mir zwar unbegreiflich, aber das steht so im Gesetz.

Eigentlich müsste bei einer Trennung die Frau ausziehen. Denn das Haus gehört Ihnen. Wenn Sie so großzügig sind, selbst auszuziehen, schuldet Ihnen Ihre Frau eine Nutzungsentschädigung in Höhe der ortsüblichen Vergleichsmiete. Dass kann mit dem Zugewinnausgleich aufgerechnet werden.
Ein Notar würde dann beurkunden, die Frau darf ... Jahre weiter in dem Haus wohnen, ohne Ihnen eine Nutzungsentschädigung zahlen zu müssen. Damit sind sämtliche Ansprüche aus dem Zugewinnausgleich ausgeglichen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Bernhard Müller

Bewertung des Fragestellers 26. Oktober 2022 | 06:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Herzlichen Dank für die schnelle und konkrete Antwort auf mein Anliegen.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Bernhard Müller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 26. Oktober 2022
5/5,0

Herzlichen Dank für die schnelle und konkrete Antwort auf mein Anliegen.


ANTWORT VON

(541)

Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
Web: http://www.ra-bernhard-mueller.de/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht