Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Türkei Hotel eröffnet aus Auslastungsgründen dieses Jahr nicht

17.05.2016 15:05 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Merkel, LL.M.


Zusammenfassung: Vergleichbare Angebote des Reiseveranstalters oder Rücktritt bei nicht eröffentem Hotel aufgrund mangelnder Auslastung.

Hallo,

2 Monate vor Reisebeginn in die Türkei (Side) erhalten wir (2 Erwachsene + 1 Kind 13 J.) vom Veranstalter nachfolgende Mail.

Wir haben den Flug, Transfer und das Hotel einzelnd gebucht, somit keine Pauschaulreise. Flug ist schon komplett bezahlt, sowie die Anzahlung für das Hotel.

Nunmehr bekommen wir 3 Alternativangebote:

1. Hotel ebenfalls 5 Sterne in Alanya
2. Hotel ebenfalls 5 Sterne in Side
3. Hotel ebenfalls 5 Sterne in Side

Müssen wir auf die Angebote eingehen? Können wir auf andere Alternativangebote bestehen? Darf es auch ein anderes Reiseland sein? Können wir von der Reise zurücktreten? Was passiert mit dem einzelnd gebuchten Flug?

Um Beantwortung wären wir Dankbar.


"Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank, dass Sie uns mit der Durchführung Ihrer Reise beauftragt
haben. Bevor Sie Ihre Ferien antreten, müssen wir Sie über eine
wichtige, leider unumgängliche Änderung Ihrer Reservierung
informieren.

Das Hotel Calido Maris eröffnet aus Auslastungsgründen dieses Jahr
nicht, deshalb kann Ihre Buchung nicht mehr aufrechterhalten werden.
Selbstverständlich haben wir uns sofort um Alternativen bemüht und
freuen uns, Ihnen wie folgt anbieten zu können:"

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich beantworte Ihr Anliegen aufgrund Ihrer Angaben und unter beachtung des augelobten Betrages folgendermaßen:

1. Müssen wir auf die Angebote eingehen?
Nein.

2. Können wir auf andere Alternativangebote bestehen?
Nein.
Der Veranstalter ist verpflichtet Ihnen eine gleichwertiges Angebot zu unterbreiten. Dieser Verpflichtung ist er durch die 3 vergleichbaren Angebote bereits nachgekommen.

3. Darf es auch ein anderes Reiseland sein?
Nein, weil nicht vergleichbar.

4. Können wir von der Reise zurücktreten?
Ja, wenn Sie kein Alternativangebot annehmen.

5. Was passiert mit dem einzelnd gebuchten Flug?
Der bleibt selbstverständlich wie separat gebucht erhalten.
Sie könnten diesen nur kostenpflichtig stornieren.


Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste rechtliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER