Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teilzeitbeschäftigung in Elternzeit testen?

23.07.2008 00:50 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Mein Arbeitgeber hat mich (Teilzeitkraft) gebeten aufgrund des Arbeitsaufkommens nun doch in meinem bereits angelaufenen dritten Jahr Elternzeit in Teilzeit zu arbeiten. Ich hatte eine Bereitschaft zur Beschäftigung während der Elternzeit vorab schriftlich mitgeteilt (ohne Stundenangabe). Da ich aber nicht sicher bin, ob ich die geforderte Stundenzahl (19 Std) mit einer kurzfristig aufgebauten Kinderbetreuung meiner 3 Kinder wirklich leisten kann, stellt sich die Frage, ob und mit welcher Frist ich nach Beginn ("Testen")dieser Tätigkeit in Elternzeit diese auch wieder noch in Elternzeit beenden kann (ohne dass davon mein bestehender Teilzeitvertrag v. 19 Std. nach Beendigung der Elternzeit berührt wird). Ich habe bisher keinen neuen Vertrag für die Beschäftigung während der Elternzeit erhalten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie haben das Recht die Elternzeit bis zu vier mal zu unterbrechen. Der dabei einmal mitgeteilte Zeitraum der Elternzeit ist in der Regel unwiderruflich. Er kann nur in Ausnahmefällen und aufgrund besonderer Umstände verlängert oder vorzeitig beendet werden, wenn der Arbeitgeber zustimmt.

Es empfiehlt sich daher, zunächst einen überschaubaren Zeitraum für Ihre Unterbrechung der Elternzeit zu vereinbaren, den Sie dann verlängern könnten, sofern sich die Tätigkeit mit Ihren Lebensumständen vereinbaren lässt.

Ich empfehle allerdings die Tatsache einer Unterbrechung (im Unterschied zur Beendigung) schriftlich festzuhalten.

Bitte nutzen Sie bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 23.07.2008 | 22:48

Vielen Dank für die Antwort aber: Es geht mir nicht um die Unterbrechung der Elternzeit sondern um eine Beendigung der Teilzeitbeschäftigung, die während der Elternzeit aufgenommen wurde und die ich evtl. nach einem "Testzeitraum" noch in Elternzeit wieder beenden will.Die Elternzeit bleibt ja hierbei bestehen,da währenddessen eine Beschäftigung zw. 15 und 30 Stunden erlaubt ist. Ich habe 3 Jahre Elternzeit beantragt und soll nun während des dritten Jahres in Elternzeit in Teilzeit arbeiten. Falls mir dieses "zu viel" wird, würde ich ggf. diese Teilzeittätigkeit während der Elternzeit wieder beenden.Welche Fristen oder Rechte gibt es hierfür?
Nach dem Ende meiner Elternzeit und der geregelten Kindergartenbetreuung etc. meiner Kinder möchte ich dann meinen bestehenden "alten "Arbeitsvertrag einer Teilzeittätigkeit wieder aufnehmen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.07.2008 | 21:11

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Wie Sie zutreffend schreiben, können Sie während der Elternzeit in Teilzeit arbeiten. Ihr ursprünglicher Vertrag wird davon grundsätzlich nicht berührt. Sofern die Elternzeit ausläuft oder einvernehmlich beendet wird, gilt dieser Vertrag unverändert fort.

Sofern Sie nun eine Teilzeitbeschäftigung annehmen, haben Sie das Recht, bis zu zweimal eine Verringerung (bis auf 0 Std/Woche) zu verlangen. Allerdings kann Ihr Arbeitgeber, sofern zwingende betriebliche Gründe entgegenstehen – dem berechtigterweise widersprechen. Sie wären dann verpflichtet, bis zum Wegfall dieser Gründe/Ende der Elternzeit unter diesen Bedingungen weiterzuarbeiten. Ob solche dringenden betrieblichen Gründe bei Ihnen vorliegen könnten, ist von dieser Stelle nicht zu beurteilen.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER