Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Schwanger zurück aus Ausland - wie krankenversichert?


12.09.2005 20:53 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von



Ich bin jetzt (August) im europäischen Ausland unerwartet schwanger geworden. Mein Stipendium hier geht noch bis Ende des Jahres, ich bin auch hier bis dahin in der gesetzlichen Krankenkasse.
Wie kann ich aber gesetzlich krankenversichert sein, wenn ich im Januar nach Deutschland zurückkomme? Vermutlich habe ich bis dahin keine Stelle, ich habe einen hochspezialisierten Beruf, wo die Stellenlage zur Zeit sehr schlecht ist. Einen Anspruch auf ALG 1 besitze ich nicht mehr, habe vor dem Auslandsaufenthalt 2003 drei Monate Arbeitslosenhilfe bekommen. Mein Partner ist privat versichert und verdient so gut, dass bei Anrechnung seines Einkommens ich mit Sicherheit kein ALG II bekommen würde. Wir würden auch heiraten, wenn mir das eine Krankenversicherung bringen würde. Aber die Wartezeiten bei der Privaten sind nun schon für mich nicht mehr einzuhalten.
Oder muss man sich etwa in so einem Fall etwa als Alleinerziehende ausgeben, um Chancen auf ALG II zu haben? Oder soll man die Geburt in diesem Fall privat bezahlen? Das kann doch nicht sein.
Was kann ich machen, um als Schwangere krankenversichert zu sein? Ich würde es bevorzugen, gesetzlich versichert zu sein und bis zur Geburt (und sobald wie möglich danach) will ich auch arbeiten.
12.09.2005 | 22:31

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Der Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung nach der Rückkehr aus dem Ausland ist problematsich.

Grundsätzlich bestehen keine Zugangsprobleme, wenn bei Rückkehr aus dem Ausland eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen wird.

Allerdings ist der Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung an die Erfüllung von Vorversicherungszeiten gebunden (§ 9 Abs. 1 SGB V). Hier sieht das Gesetz für den Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung erleichternde Sonderregelungen vor:

Keine Zugangsprobleme bestehen i.d.R. nicht bei Personen, die beschäftigt waren in Staaten der Europäischen Gemeinschaft, des Europäischen Wirtschaftsraums oder Staaten, mit denen entsprechende Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen wurden. Hier werden die Versicherungszeiten bei den ausländischen Sozialversicherungsträgern von den gesetzlichen Krankenkassen als Vorversicherungszeiten berücksichtigt. In Ihrem Fall kommt es daher darauf an, ob ein solches Abkommen abgeschlossen worden ist. Dieser Punkt bedarf einer genaueren Prüfung und kann im Rahmen einer Erstberatung nicht pauschal beantwortet werden. Waren Sie früher freiwillig versichert, so stellt sich hier auch die Frage, ob Sie Ihre Mitgliedschaft im Rahmen einer Anwartschaftsversicherung aufrechterhalten haben, d.h. eine Anwartschaftsversicherung abgeschlossen haben. Sollte dies der Fall sein, so werden Sie auch in einem solchen Fall keine Probleme haben. Ferner müsste geklärt werden, ob Sie Ihre Krankenversicherung überhaupt vorher gekündigt hatten. Da es zur genauen Beantwortung Ihre Frage auf genaue Angaben ankommt, rate ich Ihnen einen Anwalt mit einer genaueren Prüfung zu beauftragen.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Anhaltspunkten jedoch weitergeolfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER