Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann mein Arbeitgeber mich zwingen Musik zu hören?

09.09.2014 11:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Hallo,

ich arbeite als Programmiererin. Zuerst hatte ich ein Büro mit nur einem Kollegen. Jetzt sind wir umgezogen und ich teile mir ein Büro mit vier weiteren Kollegen, die alle etwas anderes machen als ich und nicht programmieren müssen. Mein Chef möchte nicht, dass wir die Tür schliessen, so dass ich das "Gestöhne" der Kaffeemaschine genauso höre, wie jeden, der die Treppe hoch und runter läuft. Es ist sehr hellhörig.
Meine Kollegen hören daneben ständig laut Radio und unterhalten sich.
Der Lüfter des Rechners ist daneben auch noch extrem laut.
Ständig läuft jemand rein und raus.
Ich kann mich dabei nicht konzentrieren.
Als ich mich beschwerte, hiess es, ich solle mir doch Kopfhörer aufsetzen und Musik hören. Kann er das von mir verlangen? Mein Vorschlag, dass ich zwei Tage pro Woche von zu Hause arbeite, damit ich auch mal etwas geschafft bekomme, wurde abgelehnt. Mein Chef hat sich einen Tag mit Kopfhörern in unser Büro gesetzt und gearbeitet, sein Telefon klingelte ständig. Er meinte danach, das wäre ja nicht schlimm, jeder könne sich da konzentrieren. Schallschutzabtrennungen seien zu teuer.
Habe ich da eine Chance oder ist es besser zum Ende der Probezeit nach 6 Monaten zu kündigen und mir einen anderen Job zu suchen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Arbeitgeber hat dafür Sorge zu tragen, dass Sie in Ruhe arbeiten können.

Ob die Tür geschlossen wird, ist nicht Entscheidungssache des Arbeitgebers.

Wenn Sie sich massiv durch die Kollegen gestört fühlen, weil die Geräuschkulisse zu groß ist, kann man einen ruhigen Arbeitsplatz verlangen.

Allerdings kann der Arbeitgeber Ihnen auch nur dann einen solchen ruhigen Platz anbieten, wenn er die Kapazitäten hat.

Sie sollten dies erfragen und ansonsten die Option ziehen und den Arbeitgeber wechseln.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER