Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich vom Kfz Kaufvertrag zurücktreten?

| 02.02.2013 18:51 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Guten Abend,

habe vor gut 4 Wochen mein Privat KFZ verkauft. Im beidseitig unterzeichneten Kaufvertrag wurde der Übergabezeitpunkt und die Bezahlung des Fahrzeuges auf 5 Wochen später terminiert. Ich möchte nun aber, 1 Woche vor dem Übergabetermin ohne Begründung vom Vertrag zurücktreten. Kann es für mich dadurch zu rechtlichen bzw. finanziellen Nachteilen kommen ?
Gruß

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage, ob es bei ,,Rücktritt´´ vom Vertrag zu finanziellen oder sonstigen Nachteilen für Sie kommen kann, unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes und der von Ihnen gemachten Angaben, wie folgt:

Gemäß § 433 Abs. 1 BGB haben Sie sich mit Abschluss des Kaufvertrags dazu verpflichtet, dem Käufer das Auto zu übergeben und ihm das Eigentum daran zu verschaffen.

Um von dem Kaufvertrag zurückzutreten bedarf es entweder eines vertraglichen oder gesetzlichen Rücktrittsrechtes, § 346 BGB .

Nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung gehe ich davon aus, dass Sie kein vertragliches Rücktrittsrecht vereinbart haben; ein gesetzliches Rücktrittsrecht vermag ich leider nicht zu erkennen.

Geht man demzufolge davon aus, dass Ihnen kein Rücktrittsrecht zusteht, hat der Käufer also nach wie vor Anspruch auf Übergabe des Autos.

Der Käufer kann mithin Erfüllung des Kaufvertrags
verlangen und Sie gegebenenfalls hierauf auch verklagen.

Sollten Sie das Auto nicht mehr haben, z.B. weil Sie es gewinnbringender an einen Dritten verkaufen konnten, so könnte der Käufer statt Erfüllung auch auf Schadensersatz klagen.

Ich bedaure, dass ich ihnen keine günstigere Auskunft geben konnte, hoffe aber dennoch, dass ihnen meine Antwort ein wenig weiterhelfen kann. In diesem Fall würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Abschließend erlaube ich mir noch darauf hinzuweisen, dass meine Antwort lediglich eine erste Einschätzung liefern soll; die persönliche Beratung bei einem Rechtsanwalt kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden.

Ich wünsche ihnen dennoch viel Erfolg in dieser Angelegenheit und wünsche ihnen ein schönes Wochenende aus Mainz,

Nino Jakovac
- Rechtsanwalt -

Bewertung des Fragestellers 02.02.2013 | 20:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?