Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich in dem Fall vom Kauf zurücktreten ?

| 29.07.2011 22:21 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Sehr geehrte Anwälte,

ich habe bei Amazon aus Versehen was doppelt bestellt.

Nun schreibt mich der Händler bei Amazon an, ob ich auch eine andere Zahlung akzeptiere.

Ich muss dazu sagen, dass ich das Handy was ich gekauft habe, eigentlich garnicht mehr will, bei Amazon gibt es Amazon als Händler direkt und viele kleine Händler die dort ihre Produkte verkaufen.

Ich denke Amazon hat für alle die gleichen AGBs, bzw. die Zahlungsform.

Ich habe dort nun mit KReditkarte bezahlt, Amazon und die Händler akzeptieren das alle so.

Jetzt bekomme ich ( von Amazon weitergeleitet) eine Mail mit der Bitte doch die Zahlungsform zu ändern, wenn ich das möchte...

Mir kommt das alles komisch vor, vielleicht will der Händler doppelt kassieren oder er will per Bankanweisung schnell ans Geld...

Jedenfalls habe ich die Ware bereits bezahlt, jetzt kommt der Hinweis vom Händler, er schreibt


" ...Würden Sie auch eine Banküberweisung akzeptieren?


Ich würde in dem Falle Ihnen die Portogebühr schenken und sofort die bei Amazon getätigte Zahlung zurück erstatten.

Melden Sie sich bitte so schnell es geht zurück.
Entschuldigen Sie die verspätete Bearbeitung, aber ich hatte die Woche viel zu tun!

Mit freundlichen Grüßen,..."


Was soll ich nun tun, mir kommt das merkwürdig vor, kann ich auch ganz vom Kauf zurückteten ? Es ist ja ein Online Geschäft oder ?

Würden sie mir auch sagen, ob ich ein besonderes Rücktritts oder Kündigungsrecht bzgl, des Vertrages habe, denn es sieht ja so aus, als ob der Händler einseitig die zuvor akzeotieren Regeln brechen will, ich habe mal gelesen, dass es dazu eine gesetzliche Regelung gibt, die es mir erlaubt dann ganz vom Vertrag Abstand zu nehmen ?

Würden sie mir das erläutern und mir Wege aufzeigen, wie ich da am besten rauskommen, bzw wie ich zumindest bei meiner ursprünglichen Zahlungsart bleiben kann ?
Eingrenzung vom Fragesteller
29.07.2011 | 22:25

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie schreiben, dass Sie bereits per Kreditkarte bezahlt haben.

Ein Rücktritt wegen der Anfrage bezüglich einer anderen Zahlungsart besteht nicht.
Sie müssen sich auf die Banküberweisung nicht einlassen.

Da es sich um einen Fernabsatzvertrag (Onlinebestellung eines Verbrauchers bei einem Unternehmer) handelt, besteht aber ein Widerrufsrecht (besonderes Rücktrittsrecht) nach § 312d i.V.m. § 355 BGB.

Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Belehrung über das Widerrufsrecht haben Sie 14 Tage Zeit Ihre Willenserklärung bzw. den Vertrag zu widerrufen.

Wenn Sie nicht reagieren oder die Banküberweisung ablehnen, bleibt es bei der vereinbarten Zahlungsart.

Da Sie vom Kauf aber Abstand nehmen wollen, sollten Sie widerrufen.
Es genügt Textform, d.h. auch E-Mail.

Die empfangenen Leistungen sind zurückzugewähren, d.h. Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Falls ein Widerruf nicht (mehr) möglich ist, könnte auch eine Anfechtung Ihrer Vertragserklärung wegen eines Irrtums in Betracht kommen. Eine Anfechtung ist aber nur unverzüglich nach Kenntnis des Anfechtungsgrundes möglich.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben.

Nutzen Sie gegebenenfalls die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 29.07.2011 | 23:29

VIelen Dank

Kann ich parallel auch einen Garantieantrag über Amazon beantragen, damit ich mein Geld auch zurückbekomme, wenn ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch mache, wie soll ich das machen ?

Würden sie mir bitte ein Entwurf dazu hier schreiben und wies sieht es aus mit dem 676 und 123 BGB usw...
Ich habe da mal gegoogelt, fand aber zu meinem Fall nichts speuielles.
Es ist ja so, dass ich zwar noch innerhalb der 14 Tage bin aber ich würde auch gerne zu der Änderung was schreiben.
Es ist so, dass der Verkäufer zuerst angeboten hat, dass KReditkarten akzeptiert werden und nun auf einmal geht das nicht.

Ich hätte bei dem Händler nie was gekauft, wenn ich das voirher gewusst hätte, gibt es da also auch ne Möglichkeit dagegen nun vorzugehen ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.07.2011 | 23:59

Die genaue Ausgestaltung des "Garantieantrags" ist mir nicht bekannt.

Wie ich Ihnen bereits geschrieben habe, kommt es zu einer Vertragsänderung nur, wenn Sie zustimmen.
Einseitig geht das nicht.
Eine Täuschung kommt nicht in Betracht.
Ein Rücktritt wegen des Vorschlags einer Vertragsänderung kommt nicht in Betracht.

Sie schicken eine Mail, in der Sie erklären, dass Sie Ihre Bestellung vom ... (Bestell-Nr.: ...) widerrufen und lassen Sie sich den Zugang bestätigen.

Wenn Sie auf nummer sicher gehen wollen, schicken Sie den Widerruf als Einschreiben mit Rückschein.

Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzetige Absendung des Widerrufs.

Ergänzung vom Anwalt 30.07.2011 | 16:54

Ohne ladungsfähige Anschrift ist die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß.
Die Widerrufsfrist beginnt nicht zu laufen.
Sie können den Vertrag auch nach Abauf von 14 Tagen durch Rücksendung der Kaufsache widerrufen.

Bewertung des Fragestellers 30.07.2011 | 01:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, ich bitte in einer Nachantwort hier zu dem Thema nochmal zu sagen wie ich das tun soll, die Adresse des Verkäufers ist bei Amazon nun mal nicht hinterlegt, wie soll ich den dann kontaktieren ?
Der Shop hat keine Anschrift hinterlassen bei Amazon"
FRAGESTELLER 30.07.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70761 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf den Punkt kommend deutlich erklärt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
bin zufrieden ...
FRAGESTELLER