Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Händler Gewährleistung Gebrauchtwagen Kauf

18.03.2019 22:40 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


23:35
Guten Tag,

am 13.03.2019 also vor nicht einmal einer Woche habe ich bei einem gewerblichen Händler einen eine Mercedes B-Klasse Automatik Baujahr 2006 Kilometelaufleistung von 106.000 Km gekauft mit neuem TÜV für den Betrag von 7000 Euro. Der Wagen wurde an mich laut Händler ohne Mängel verkauft, einzig eine kleine Parkschramme wurde vermerkt.

Die Probefahrt war ohne auftretende Mängel. Der Händler gab mir auf eigenes Bestreben und ohne Aufpreis eine 1 jährige Gebrauchtwagengarantie dazu.

Seit 2 Tagen macht der Wagen nun aber Probleme, er ruckelt und buckelt im unteren Drehzahlbereich, Warnleuchten oder Bordcomputer zeigt keine Fehler an. Heute war ich dann bei ATU um den Fehlercode auslesen zu lassen, die verwiesen mich aber ausdrücklich an eine Mercedes Vertragswerkstatt. Dort bin ich dann auch gleich hingefahren, leider hat die Werkstatt diese Woche keine Termine mehr frei und man vertröstete mich auf die nächste Woche.

Der Händler gab mir mit den Vertragsunterlagen auch den TÜV Bericht des Vorbesitzers mit, über das Internet fand ich die Telefonnummer des Vorbesitzers heraus und seine Ehefrau gab mir die Information, dass dieses Ruckelproblem auch bei ihnen schon bestand und sie damals die Auskunft der Werkstatt bekamen, dass dies am Getriebe liegen soll. Beim Verkauf gab der Händler dem Vorbesitzer die Information an, das der Wagen ins EU Ausland gehen soll, jetzt ist er aber bei mir in Deutschland.

Meine Frage ist nun wie ich in dieser Sache weiter vorgehen soll, muss ich jetzt schon den Händler über den Schaden informieren, obwohl ich noch keinen Bericht der Werkstatt habe oder soll ich diesen erst abwarten? Soll ich den Händler wissen lassen, das der Vorbesitzer mir den Schaden bestätigt hat? Am besten per Einschreiben?

In den Garantiebedingungen der Gebrauchtwagengarantie steht, dass der Wagen durchgehend Scheckheftgepflegt sein muss, damit die Garantie greift, allerdings sind die Wartungen nur durchgehend bis 2014 eingetragen.

Ist der Händler trotz der Gebrauchtwagengarantie haftbar? Inwieweit muss der Händler hier tätig werden und soll ich bei eventuell auftetenden Kosten zur Schadensermittlung in Vorleistung treten?

Vielen Dank schon einmal für Ihre Hilfe
18.03.2019 | 23:26

Antwort

von


(2118)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

der Händler ist berechtigt, das Fahrzeug zur Nachbesserung einzusehen. Hier sollten Sie in keinem Fall erwähnen, dass Sie das Fahrzeug bereits in eine Werkstatt gegeben haben, da sonst die Gewährleistungspflicht wegfallen könnte. Sie sollten den Händler schriftlich per Einschreiben über den Mangel informieren und diesen auffordern, innerhalb von zwei Wochen diesen zu reparieren.
Sollte er dies nicht tun, könnten Sie die Reparatur bei einer anderen Werkstatt durchführen lassen und die Kosten dem Händler aufbürden. Alternativ könnten Sie auch vom Kaufvertrag zurücktreten. Über die Vorbesitzer würde ich derzeit noch kein Wort verlieren.

Die Gebrauchtwagengarantie wird allerdings nicht greifen, wenn das Fahrzeug nicht durchgängig Scheckheftgepflegt ist. Sollte der Händler auch darüber getäuscht haben, so könnten Sie den Vertrag auch wegen des Mangels wegen arglistiger Täuschung anfechten. Der Händler steht nebenher in der Gewährleistungspflicht von einem Jahr, solange dies kein normalen Verschleiß darstellt und er den Mangel nicht kannte. In ihrem Fall allerdings wusste er von den Mangel, sodass er diesen auch zu beseitigen hat. Ihnen stehen daher rechtlich alle Möglichkeiten offen, zumal Sie auch Zeugen dafür haben, dass der Händler offensichtlich arglistig getäuscht hat.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da Sie nur einmal unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 18.03.2019 | 23:32

Sehr geehrter Dr. Hoffmeyer,

vielen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Ausführung. Ich bin zum Glück Rechtsschutz versichert. Wie würde das mit der kostenfreien Deckungsanfrage jetzt weiter laufen?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.03.2019 | 23:35

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne können Sie mir den Kaufvertrag und die Rechtsschutzdaten direkt per E-Mail zusenden. Die Anfrage dauert in der 3-4 Werktage. Ich würde Ihnen dann Bescheid geben, auch über die weitere Vorgehensweise, die ich sonst im Rahmen des Rechtsschutzes für Sie übernehmen könnte.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2118)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen