Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Kaufvertrag Betrugsmasche

25.02.2020 22:53 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mein Fahrzeug bei mobile.de eingestellt. Ich habe eine Interessenten E Mail bekommen und mit dem Händler telefoniert. Er schickte mir daraufhin eine e Mail mit den besprochenen Eckdaten, Kaufpreis, seine Privatinformationen (Namen, Adresse, Telefonnummer) sowie mit meinen Daten und den Eckdaten aus dem Inserat und bat mich um Bestätigung des "Kaufvertrags". Ich antwortete per Mail lediglich, dass die Angaben in der Kaufbestätigung stimmen und das Fahrzeug reserviert wird. Danach recherchierte ich nach dem Händler und fand auf verschiedenen Seiten negative Beiträge die eine Betrugsmasche von diesem Händler beschrieben. Es kommt ein Abholer dieser Firma, sucht Ungereimtheiten zwischen Inserat und dem Fahrzeug und versucht den Preis erheblich zu drücken. Stimmt der Verkäufer dann nicht zu, wird mit Schadensersatzklage und entgangene Gewinne per Rechtsweg gedroht. Nachdem ich diese einschlägigen Aussagen gelesen hatte, benachrichtigte ich den Kaufinteressenten und machte deutlich, dass ich das Fahrzeug nicht an diese Firma verkaufe. Am Telefon wurde mir dann mit rechtlichen Konsequenzen gedroht sollte der Abholer das Fahrzeug nicht ausgehändigt bekommen. Der Termin für die Aushändigung ist der 26.02.2020 16:30. Allerdings ist das nur der Zeitpunkt an dem der Zug des Abholers am Bahnhof meines Wohnortes eintrifft. Der Fußweg zum vereinbarten Abholort beträgt ca. 10 Minuten. Die Abholzeit wurde nur telefonisch vom Kaufinteressenten festgelegt. Ich sagte deutlich, dass der Abholer nicht kommen muss, da ich das Fahrzeug nicht verkaufe. Das Telefonat mit dem Kaufinteressenten wurde von meiner Seite aufgezeichnet. Im Internet ist von dieser Firma auf verschiedenen Bewertungsseiten mit genau dieser Betrugsmasche die Rede. Welche Möglichkeiten habe ich nun? Ist der Kaufvertrag rechtsgültig zustande gekommen? Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten wenn der Abholer den vereinbarten Preis drückt? Kann ich den Abholer abweisen? Vielen Dank im Voraus.

25.02.2020 | 23:17

Antwort

von


(3023)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Kaufvertrag ist bei Ihnen nicht zu Stande gekommen. Selbst wenn er sich auf den „Kaufvertrag" bezogen hatte, bestätigten Sie ihm lediglich die Angaben und fügten hinzu, dass es sich um eine bloße Reservierung handele. Dieses reicht nicht aus, um einen klaren Verkaufsentschluss zu erlangen. Insofern brauchen Sie das Fahrzeug nicht zu übergeben und müssen auch keine rechtlichen Repressalien fürchten.

Alternativ könnten Sie ihm das Fahrzeug auch für den genannten Preis verkaufen. Sollte er dann versuchen, den Preis noch nachträglich zu drücken, wäre dies ein neues Angebot, dass Sie ablehnen könnten.
Vor Ort sollten Sie bei dieser Variante allerdings nicht ohne Zeugen sein.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(3023)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89314 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das war für mich eine große Hilfe. Nun weiß ich wenigstens, was ich zu tun habe. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Habe das Erste mal jemanden zu dem Thema kontaktiert. Kann also nicht sagen ob ein andere eine andere Antwort gegeben hätte. Der Kontakt war Sachlich und das sollte er auch sein. Von Freundlichkeit kann ich nicht runterbeissen. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Dankeschön :) ...
FRAGESTELLER