Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Trotz Kaufvertrag würde ich gern vom Autoverkauf zurücktreten


11.09.2007 09:23 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am 31.05.07 einen Kaufvertrag unterschrieben, wo ich
unseren alten Fiat Ducato an ein Autohaus verkaufe, was aber
mindestens noch 12 Wochen dauern wird, da ich zuerst ein neues
Auto kaufen muß. Jetzt habe ich einen neuem Kombi erworben.
In der Zwischenzeit haben sich jedoch einige Käufer gemeldet,
die den alten Fiat kaufen möchten und 500 Euro mehr bezahlen
als im Kaufvertrag.
Hier nun meine Fragen:
Kann ich von dem Vertrag zurücktreten, bzw. muß ich an das
Autohaus verkaufen?
Kann das Autohaus Schadensersatz fordern?
Um schnelle Antwort wäre ich dankbar.
MFG Ribana

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

von einem rechtsgültigen Kaufvertrag mit dem Autohaus können Sie nicht ohne weiteres einseitig zurücktreten. Das Autohaus könnte bei einem Verkauf des Fahrzeuges an einen anderen Käufer zunächst die Erfüllung des Kaufvertrages und falls dies nicht mehr möglich ist, tatsächlich Schadensersatz von Ihnen verlangen. Dieser Schadensersatz dürfte der Höhe nach wenigstens im entgangenen Gewinn des Autohauses liegen.

Sprechen Sie mit dem Käufer, ob dieser bereit ist, Sie einvernehmlich aus dem Kaufvertrag zu entlassen. Darüber hinaus sollten Sie noch einmal sorgfältig den Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen durchsehen und ggf. ergänzend anwaltlich prüfen lassen, ob Ihnen dort eine Möglichkeit gegeben wird, sich einseitig vom Vertrag zu lösen. Eine endgültige Antwort kann erst nach Durchsicht dieser Unterlagen erfolgen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER