Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Immobilien Darlehen anders nutzen wie ausgemacht.. Möglich?

17.04.2018 22:17 |
Preis: 60,00 € |

Kredite


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Sehr geehrte Damen und Herren,

habe einen Immobilen- Verbraucherdarlehen in Höhe von ca. 60.000 € bei meiner Bank aufgenommen.
Bei der Allgemeinen Bezeichnung der Darlehensverwendung steht: "Renovierung Objekt xxxstrasse 12 in 43444 xxxstadt"

Die Renovierungskosten waren jetzt doch nur ein Bruchteil davon was ich ursprünglich aufgenommen hatte, da eine bestimmte Umbauposition aus persönlichen Gründen weg fällt.

Der Kredit wurde über eine Buchgrundschuld auf das Objekt wo die Renovierung statt findet sollte und noch andere Immobilien abgesichert.

Meine Frage wäre; kann ich das restliche Geld (ca. 40.000€) für private Sachen nutzen, wie z.b. ein neues Auto/Urlaub etc. oder kann die Bank später sagen das haben wir Ihnen nur geliehen weil wir damit gerechnet hatten das auch der Wert der Immobilie weiter steigt also sprich die Sicherheit der Bank.

Vielen Dank im Voraus!

AndreaImmo

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst geht es darum, was Inhalt des Darlehensvertrages ist und ob dort etwas enthalten ist, wie das Darlehen verwendet werden darf.
Neben dem Darlehensvertrag selbst gibt es noch gesondert in aller Regel Allgemeine Geschäftsbedingungen, in denen ebenfalls was enthalten sein kann.

Hier wäre es sehr gut, wenn Sie mir per E-Mail den Darlehensvertrag samt Allgemeinen Geschäftsbedingungen zukommen lassen könnten. Dann kann ich das näher prüfen.

Ansonsten gilt:
Vereinbart werden kann z. B. folgendes:
Ein wichtiger Grund, der den Darlehensgeber zu jedem Zeitpunkt während der Darlehenslaufzeit zur außerordentlichen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere vor, wenn

- der Darlehensnehmer unzutreffende Angaben zu Umständen macht bzw. gemacht hat, die für die Eingehung und Durchführung des Vertragsverhältnisses und für seine Liquidität wesentlich sind;
- der Darlehensnehmer den Darlehensbetrag zweckwidrig verwendet usw.;

Sicherheiten jedoch müssen nicht wie hier gesteigert werden, allenfalls deren Bestand gesichert werden.

Außerdem können Sie noch eine Vertragsänderung erreichen, worauf sich auch die Bank einlassen sollte.

Solange es nicht um öffentliche Darlehen oder um gewerbliche Darlehen handelt, ist das an sich einfacher möglich und auch die Problematik einer zweckwidrigen Verwendung stellt sich nach meiner Erfahrung durchaus seltener.

Aber wie gesagt, in erster Linie kommt es auf den Inhalt des Vertrages an, siehe oben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER