Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Im Ausland leben/Wohnung in D. - EstSteuer in Deutschland?

13.07.2009 11:17 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch


Meine Frau und ich leben seit vielen Jahren im Asien.
Wir haben kein Einkommen in Deutschland. Meine Frau ist in Deutschland gemeldet, hat eine kleine Wohnung, ist aber nur selten im Lande (vielleicht zwei Monate im Jahr). Sie hat korrekt dem Finanzamt berichtet, dass sie kein Einkommen hat (weder im Ausland, noch in D), und ist zu keiner Zahling aufgefordert worden.
Wir planen jetzt, eine grossere Wohnung in Deutschland zu kaufen, die spater unser Alterswohnsitz sein soll. Ist mit dem Kauf ein Wohnsitz etabliert, der dann die Basis ist fur unbeschrankte
Est-pflicht? Macht es einen Unterschied, ob die neue Wohnung wieder auf dem Namen meiner Frau lauft oder auf den Namen von uns beiden? Ich bin nicht in Deutschland gemeldet. Solange wir nicht nach Deutschland zuruckkommen (z. B. nach der Pensionierung) mochten wir auf keine Fall in Deutschland steuerpflichtig werden, auch nicht uber ein Dopplebesteurerungsabkommen. Spielt es eine Rolle, ob man zusammen zur Steuer veranlagt ist oder nicht?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich möchte Ihre Frage anhand des dargestellten Sachverhaltes und des ausgelobten Einsatzes wie folgt beantworten:

1. Ihre Frau ist bereits derzeit unbeschränkt steuerpflichtig in D. Nach Ihren Angaben hat Sie hier eine Wohnung welche Sie bei regelmäßigen Besuchen nutzt. Nach der Definition des § 8 Abgabenordnung (AO) hat Sie somit hier einen Wohnsitz und unterfällt gem. § 1 EStG der unbeschränkten Steuerpflicht mi9t dem sogenannten Welteinkommen. Da Sie aber berichten, dass Sie kein Einkommen hat ergeben sich hieraus keine Konsequenzen.

2. Beim Kauf der neuen Wohnung ist es zunächst unerheblich auf wessen Namen diese eingetragen ist. Bei der Prüfung ob ein Wohnsitz vorliegt kommt es stets auf die tatsächlichen Verhältnisse an. Es reicht dabei aus, wenn der Steuerpflichtige eine Wohnung bereithält um diese bei Besuchen zu nutzen, auf die Dauer kommt es nicht an, eine eingerichtete und zu Wohnzwecken verfügbar stehende Wohnung reicht aus. Je nach dem ob diese Voraussetzungen vorliegen gilt dies für Sie und Ihre Ehefrau.

3. Andererseits ist die Tatsache ob man zusammen veranlagt ist oder nicht nicht entscheidend. Bei der Zusammenveranlagung werden lediglich die einzelnen Einkünfte die für jedes Steuersubjekt einzeln ermittel werden, zusammengerechnet und im weiteren als ein Steuerpflichtiger behandelt. Es würde daher, wenn Sie nicht steuerpflichtig wären, für Sie gesondert ein steuerpflichtiges Einkommen von 0 ermittelt, welches dann mit dem Einkommen Ihrer Frau addiert wird.

Zusammenfassend ist für Sie persönlich ausschließlich entscheidend, ob Sie einen Wohnsitz in D haben und somit steuerpflichtig werden. Dies entscheidet sich vor allem daran, ob Ihnen hier eine Wohnung, wenn auch nur zum vorübergehenden Gebrauch, zur Verfügung steht.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69580 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und klare Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und ausführliche Antwort. Dankeschön. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle, kompetente Antwort hervorragende Beratung ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen