Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung für Schaden an Gebrauchtwagen trotz Dekra-Siegel?


29.01.2006 17:56 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag

Ich habe am 26-01-06 bei einem Gebrauchtwagenhändler in Giessen einen Fiat Punto gekauft.Für dieses Auto wurde am 24-01-06 ein DEKRA-SIEGEL für Gebrauchtfahrzeuge erstellt.Laut Angabe von DEKRA wurde Motor,Getriebe,Abgasanlage,Innenraum,Räder,Bremsanlage,Karosserieund Elektrik überprüft.
Am 27-01-06 wurde das Auto zugelassen.
Am 28-01-06 bricht bei einer Autobahnfahrt der Auspuff direkt hinter dem KAT- an einer aufhängung ab.
Muß der Verkäfer für den entstandenen Schaden trotz des DEKRA-SIEGELS haften??

Ich bedanke mich schon im vorraus th.


29.01.2006 | 18:09

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich möchte sie sogleich unter Berücksichtigung Ihrer Informationen wie folgt summarisch beantworten.

Generell muss natürlich der Verkäufer für Mängel und Schäden einstehen, die zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs (regelmäßig Übergabe) vorhanden waren. Daran ändert auch nicht das Vorhandensein eines Dekra-Siegels, dessen Garantiefunktion ich ohnehin in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann. Von daher wird, wenn Sie den Schaden nicht selbst verursacht haben, der Verkäufer unter Berücksichtigung der obigen zeitlichen Prämisse für den Schaden aufzukommen haben. Sollte er sich insoweit weigern, kann ich Ihnen dringend empfehlen, professionellen anwaltlichen Rat einzuholen.

Ich hoffe, dass Ihre Fragen mithin beantwortet worden sind. Ansonsten stehe ich für Rückfragen im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

Burgwedel 2006
mailabc@anwaltskanzlei-hellmann.de (entferne abc)


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

Nachfrage vom Fragesteller 29.01.2006 | 18:21

Hallo

Diese frage bezieht sich auf die Sachmängelhaftung.
"der Verkäufer mindestens ein Jahr für Sachmängel haften muß,die bei Übergabe des Fahrzeugs vorlagen.
Ist dieses DEKRA_SIEGEL Sind keine Sachmängel afgeführt.
Laut DEKRA ist alles OK.

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.01.2006 | 18:29

das habe ich schon so verstanden. Es handelt sich im Ergebnis um eine Beweisproblem, allerdings bedeutet das Siegel schlechthin nicht, dass keine Mängel vorliegen können. Auch bei Vorliegen des Siegels wäre demnach (vgl. § 476 BGB) der Verkäufer beweispflichtig, dass kein Mangel bei Gefahrübergang vorlag, was trotz des Siegels aufgrund der Zeitnähe zum Verkauf ihm nicht gelingen dürfte (eine andere mögliche Verursachung, die ich Ihrer Schilderung nicht entnehmen kann, mal ausgeklammert)

Hochachtungsvoll

RA Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER