Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbe, Grundstück, Haus


30.03.2007 17:22 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



Was ist die Sachlage, wenn in einem Testament über den Grundstück und dazugehörige Erbbaurecht verfügt wird, es steht jedoch ein Haus auf dem Gründstück?
Erbt der Erbe das Haus automatisch mit dem Grundstück?

Zitat aus dem Testament:
„Grundstück der Gemarkung Stadt xy, eingetragen im Grundbuch des Amtsgerichts Stadt xy, Band xy Blatt xy Bestandsverzeichnis Nr. xy, Flst. Xy, Straße Hausnummer, und dem hieran bestellten Erbbaurecht, eingetragen in Abt. xy Nr. xy und im Grundbuch Band xy Blatt xy Bestandsverzeichnis Nr xy.“

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Der Erbe hat Anspruch auf das Grundstück. Ist Hinsichtlich des Hauses das Erbbaurecht im Grundbuch eingetragenen, so bleibt es für den Erbbauberechtigten erhalten und somit kann dieser das Haus nutzen. Sollte dies ebenso der Erblasser gewesen sein, fällt das Haus auf Grund der Erbschaft auch dem Erben zur.

Ich empfehle Ihnen bei Unklarheiten Einsicht in das Grundbuch zu beantragen.

Die rechtlichen Grundlagen finden Sie hierzu in der ErbbauV unter folgenden Link: http://bundesrecht.juris.de/erbbauv/BJNR000720919.html


Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.


Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich gern für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats.


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER