Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Erbausschlagung unter Druck

05.01.2015 17:30 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Die Mutter, alleinstehend und geschieden, von meiner Schwester und mir ist nach Krankheit im Hospiz verstorben. Alle Vollmachten hatte meine Schwester, die vor dem Tod der Mutter die Wohnung auflőste und mit dem Erlős einiger antiker Mőbelstűcke und Schmuck sollte ein Teil der Beerdigungskosten bezahlt werden. Im Hospiz befanden sich auch einige Wertgegenstände. Nach dem Tod habe ich keinen Gegenstand der Mutter, auch kein Andenken, bekommen. Alles regelte meine Schwester, zu der ich keinen Kontakt haben kann, weil sie sich manchmal cholerisch verhält. Da meine Schwester studiert und finanziell schwach ist, wandte sie sich an das Sozialamt bezűglich Bestattungskostenbeihilfe. Der Bestattungsunternehmer informierte mich hierűber und riet mir, mich ebenfalls an das Amt zu wenden. Jetzt stellte sich heraus, dass meine Schwester und andere Verwandte eine Erbausschlagung vorgenommen haben, sodass ich Alleinerbin gewesen wäre und 100 % der Bestattungskosten zu tragen hätte. Also musste ich auch ausschlagen, damit ich nur 50% tragen muss. Es ist nämlich mőglich, dass mein Mann űber der Einkommensgtenze liegt und das Sozialamt mich nicht unterstützt. Meine Frage: wie kann ich rechtlich erwirken, dass meine Schwester, mit der kein Auskommen ist und die nicht vernűnftig mit mir redet, alle Gegenstände der Mutter wieder herausgibt und veräußert, damit ein Teil der Beerdigungskosten gedeckt werden kőnnen ?
05.01.2015 | 18:36

Antwort

von


(2932)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst einmal ist zu sagen, dass es wohl bei der Entscheidung bleiben wird, dass Sie das Erbe ausgeschlagen haben, da nach der Rechtsprechung lediglich Drohungen als Anfechtungsrecht gelten, nicht aber der wirtschaftliche Druck die gesamten Kosten tragen zu müssen.

Hinsichtlich der Gegenstände verhält es sich allerdings auch so, dass Sie als Erbausschlagende keinerlei Anrecht mehr auf das Erbe haben, auch nicht auf einzelne Gegenstände.

Hier müsste dann der Staat als Erbe (letzter Erbe ist immer der Staat) die Vermögenswerte lokalisieren und entsprechend verwerten. Hier könnten Sie dies den Behörden auch mitteilen, allerdings wird Ihnen dies nicht dabei helfen, etwaige Gegenstände zu bekommen.

Wenn Sie das Erbe ausschlagen, müssen Sie im Übrigen auch gar keine Kosten tragen, auch nicht 50%, sodass Sie auch keine Gegenstände verkaufen müssten, um diese Kosten zu decken. Dies ist dann allein Aufgabe des Staates als letzten Erben.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(2932)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER