Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ende des GF-Amts


21.09.2007 10:34 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Wann wird die Amtsniederlegung eines GmbH-GF nach außen wirksam?

Oder anders formuliert: Bis zu welchem Zeitpunkt ist der Geschäftsführer berechtigt, die Gesellschaft nach außen zu vertreten: Bis zum Eingang der Amtsniederlegungserklärung bei der Gesellschafterversammlung oder bis zur Löschung der Eintragung als GF im Handelsregister?

Die Frage zielt darauf ab, dass zwischen Niederlegung und HR-Eintragung durchaus einige Wochen vergehen können. Soll/muss/darf in dieser Interimsphase der GF noch in den Geschäftspapieren der GmbH als GF benannt sein?

P.S. Die GmbH hat zwei weitere GF, ist also nicht handlungsunfähig.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte.

Der Geschäftsführer kann gem. § 38 GmbHG sein Amt jederzeit niederlegen, unabhängig von dem Ende des Dienstvertrages. BGH GmbHR 93, 216.

Die Beendigung der Geschäftsführerstellung ist unverzüglich im Handelsregister einzutragen. Sie ist zu deren Wirksamkeit nicht erforderlich, aber zur Beseitigung des Verkehrsschutzes. D.h. solange die Amtsniederlegung nicht im Handelsregister eingetragen ist, könnte der Geschäftsführer die GmbH noch wirksam gegenüber Dritten vertreten, würde sich aber im Innenverhältnis gegenüber der GmbH schadenersatzpflichtig machen.

Dritte können aus dem Handeln des GF dann keine Rechte gegen die GmbH herleiten, wenn Sie von der Amtsniederlegung gewusst haben oder die Abberufung des GF im Handelsregister eingetragen ist.

Im Ergebnis ist für die Wirksamkeit der Amtsniederlegung keine HR-Eintragung erforderlich, allerdings aus Gründen der Haftungsbegrenzung für die GmbH dringend anzuraten.

Ich hoffe Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick verschafft zu haben.

Bei Unklarheiten oder Nachfragen nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER