Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elterngeld während der Elternzeit im Ausland

21.01.2017 12:15 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau und ich haben vor in die Schweiz zu ziehen. Meine Frau wird zum Zeitpunkt des Arbeitsantritts in der Schweiz bereits in Elternzeit sein und Elterngeld beziehen.

Beispiel:
- Elternzeit ab 01.02. 1-3 Jahre
- Elterngeld ab 01.02. 12 Monate
- Umzug 01.08.

Ist sie denn berechtigt, das Elterngeld im Ausland zu beziehen? Durch die Elternzeit hält sie doch noch ein Deutsches Arbeitsverhältnis aufrecht? Wir haben von einer EU Vereinbarung gelesen, dass besagte, dass Deutschland die Leistung (in dem Falld das Elterngeld) des Wohnlandes soweit aufstocken muss, bis auf in Deutschland fällige Summe, sofern ein Arbeitsverhältnis in Deuschland existiert. Da in der Schweiz kein Elterngeld gezahlt wird, so müssten wir doch den vollen Betrag bekommen?

Andererseits lese ich, dass für den Bezug von Elterngeld "ein Wohnsitz" in Deutschland notwendig ist. Wobei "ein Wohnsitz" nicht "den Wohnsitz" meint? Genügt hier ggf. auch ein zweit Wohnsitz (bei Verwandten)?

Mich würde interessieren, was nun korrekt ist.

Vielen Dank!


Einsatz editiert am 21.01.2017 13:44:43

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Leider können Sie im Ausland kein Elterngeld beziehen. Entscheidend ist regelmäßig der Wohnort des Kindes. Bei dem Wohnsitz der Familie in der Schweiz haben Sie ggf. Anspruch auf Elterngeld nach schweizerischem Recht, falls es dort eine solche Leistung geben sollte.

Sie müssen den gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Ein Zweitwohnsitz reicht dafür nicht aus. Bleibt Ihre Frau und das Kind in Deutschland gemeldet, so können Sie weiterhin Elterngeld beziehen und Urlaub in der Schweiz machen.

Ist der gewöhnliche Aufenthalt aber nicht Deutschland und wird Elterngeld bezogen, stellt dies eine Straftat dar. Dies sollten Sie unbedingt beachten.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen