Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Elternzeit und Elterngeld

29.04.2011 16:33 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.


Sehr geehrte Damen und Herren.

Ist folgende Variante zum möglich?

- Meine Frau beantragt/nimmt Elternzeit für 3 Jahre, ohne Antrag/Bezug von Elterngeld!

- Ich selber treffe mit meinem Arbeitgeber eine individuelle vertragliche Regelung, in der vereinbart wird, dass ich meine Arbeitzeit auf 10 Std./Woche reduziere. Des Weiteren werde ich für mich das Elterngeld beantragen, da ich das höhere Einkommen habe.

Ist das möglich?

Oder muss derjenige der in Elternzeit geht auch das Elterngeld beantragen? Dies habe ich so zumindest nirgendwo herauslesen können...

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Sehr geehrter Fragesteller:

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte anhand des geschilderten Sachverhaltes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten:

Elterngeld und Elternzeit sind zwar in demselben Gesetz – Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit – geregelt, hängen rechtlich jedoch nicht voneinander ab. Es gibt keine Vorschrift, nach der nur derjenige Elterngeld bekommen kann, der auch in Elternzeit ist. Ebensowenig wie der Antragsteller auf Elterngeld in Elternzeit zu sein braucht, muss ein Arbeitnehmer in Elternzeit elterngeldberechtigt sein.

Das Gesetz erlaubt es, dass ein Elternteil in Elternzeit ist und der andere Elternteil Elterngeld bezieht.

Da Sie nicht mehr als 30/St. in der Woche arbeiten werden, können Sie auch Elterngeld beantragen.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.
Mit freundlichen Grüßen.

Nachfrage vom Fragesteller 29.04.2011 | 16:53

Hallo.

Vielen Dank für die Antwort. Gerne würde ich noch eine kurze Frage stellen...

Welchen Anspruch auf Mutterschaftsgeld hätte meine Frau in folgender Situation?

- Sie hat ein bestehendes unbefristetes Arbeitsverhältnis!
- Seit Sommer 2010 ist sie aufgrund einer Bandscheibenerkrankung arbeitsunfähig.
- Da es kein Krankengeld mehr für sie gibt (die 78 Wochen sind bereits vor 1,5 Jahren erschöpft), erhält sie vorerst "Arbeitslosengeld für Arbeitsunfähige" in Höhe des ALG I.

Wenn sie jetzt demnächst in den Mutterschutz geht und Mutterschaftsgeld erhält, setzt sich dieser ja zusammen aus einem Anteil der Krankenkasse und einem Anteil des Arbeitgebers (um den letzten durchschn. Netto-Lohn zu erreichen).

Ist dies jetzt auch der Fall?
Oder bekommt sie von der Arbeitsagentur die Differenz zum ALG aufgestockt?

Vielen, vielen Dank nochmals.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.04.2011 | 16:57

Sehr geehrter Ratsuchender,

die (kostenlose) Nachfragefunktion erlaubt nur Verständnisfragen. Sie stellen nunmehr eine neue zusätzliche Frage. Dies wird nicht kostenlos zu beantworten sein.

Sie sollten eine neue Frage stellen bzw. mir eine Direktanfrage stellen.

Danke für das Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Grueneberg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen