Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitnehmer nimmt keinen Urlaub


04.07.2007 18:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Stefanie Helzel



Ein "arbeitssüchtiger" Arbeitnehmer hat seit 2004 keinen Jahresurlaub mehr genommen. Für die Jahre 2005 und 2006 hat der Arbeitgeber den Gegenwert für je 30 Urlaubstage ausgezahlt. Auch für 2007 ist kein Urlaub geplant. Inzwischen sind gesundheitliche Probleme aufgetreten, die vom Arbeitnehmer ignoriert werden.
Frage: Verletzt der Arbeitgeber hier das Arbeitsrecht und wer kann ggf. dagegen vorgehen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie schildern in der Tat eine sehr außergewöhnliche Situation, in der der Arbeitgeber keine wirkliche Handhabe hat.

Eine Verletzung von Pflichten aus dem Arbeitsrecht seitens des Arbeitgebers ist nicht wirklich gegeben. Diese wäre einzig und allein darin zu sehen, dass er dem Arbeitnehmer den Urlaub auszahlt. Dies sieht das Gesetz nur für den Fall der Beendigung des Arbeitsverhältnisses vor. Eine Urlaubsabgeltung während des bestehenden Arbeitsverhältnisses gibt es nicht, jedoch stellt dies keine tatsächliche Gesetzesverletzung dar. Jedenfalls kann man m.E. dem Arbeitgeber hieraus keinen "Strick" drehen.

Dem Arbeitgeber bleiben nur zwei Möglichkeiten:

1. Er kann den Urlaub einseitig festlegen, wenn der Arbeitnehmer keine Wünsche diesbezüglich äußert. Ob dieser dann auch tatsächlich den Urlaub nimmt, ist eine andere Frage.

2. Der Arbeitgeber sollte dringend ein Gespräch mit seinem "arbeitswütigen" Mitarbeiter führen. Sie schildern, dass bereits gesundheitliche Probleme auftreten. Der Urlaub dient der Erholung, um seine arbeitsvertraglichen Verpflichtungen 100%-ig erfüllen zu können. Dies scheint früher oder später nicht mehr möglich zu sein. Bei der (vorsätzlichen) Verletzung arbeitsvertraglicher Pflichten kommen im Regelfall Abmahnung und Kündigung zum tragen, jedoch bezweifle ich, dass eine entsprechende Kündigung vor dem Arbeitsgericht Stand halten würde. So seltsam dies auch klingen mag, bleibt letzlich derzeit nur, dringend auf den Arbeitnehmer einzuwirken, wenigstens eine Woche Urlaub zu nehmen, um sich zu erholen, damit er auch seine Arbeitskraft weiterhin zu 100% erfüllen kann.

Letztlich kann der Arbeitgeber nur auf ein Einsehen des Arbeitnehmers hoffen und den Urlaub anordnen. Etwas Druck kann er evtl. ausüben, indem er künftig den Urlaub nicht mehr ausbezahlt. Eine weitere Handhabe steht dem Arbeitgeber nicht zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihnen eine erste Orientierung vermittelt zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Helzel
- Rechtsanwältin –

Ansbacher Str. 11b
91710 Gunzenhausen
Tel. 09831/8908-0
Fax 09831/8908-19
info@123kanzlei.net

Bitte beachten Sie, dass diese Antwort die von Ihnen geschilderten, wesentlichen Aspekte des Falles umfasst, jedoch weitere Tatsachen relevant sein können, die möglicherweise zu einem anderen Ergebnis führen würden. Diese Plattform ist lediglich geeignet, eine erste Einschätzung zu geben, kann jedoch die persönliche Beratung eines Anwalts vor Ort nicht ersetzen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER