Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Muss der Arbeitgeber den restlichen Urlaub ausbezahlen?

19.01.2006 20:53 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Ich begann am 15.08.2005 bei einem neuen Arbeitgeber (unbefristeter Arbeitsvertrag). Am 18.11.2005 wurde mir zum 31.12.2005 gekündigt. Zu diesem Zeitpunkt waren noch 7 Urlaubstage offen. Diese sollten ab dem 21.12.2005 genommen werden. Ab dem 05.12.2005 wurde ich jedoch bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses Krankgeschrieben.
Frage:
Muss der Arbeitgeber den restlichen Urlaub ausbezahlen?

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, diese möchte ich an Hand Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Kann Urlaub wegen einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr genommen werden, so ist er abzugelten (§ 7 IV BUrlG).

Genau dieser Fall Scheint bei Ihnen vorzuliegen.

Liegt Krankheit während des Urlaubs vor, so ist diese Zeit nicht auf den Urlaub anzurechnen (§ 9 BUrlG).

Damit ist der Urlaub „auszubezahlen“.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Stefan Steininger
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72575 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Trotz der Komplexitaet des Falles, konnte der Anwalt zuegig die Vorfaelle durchschauen und mir/uns gezielt weiterhelfen. Auch die Beantwortung der Nachfrage war sehr hilfreich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sachliche kompetente Beratung. Werde nun meine Optionen prüfen. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Die Frage wurde flink und konkret beantwortet. Allerdings bleibt ein Beigeschmack zumindest für den vermuteten Ausgestaltungsspielraum in der konkreten Situagion der Rechtssprechjng, insbesondere, da gerade diese Anwältin auch ... ...
FRAGESTELLER