Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaub vom Arbeitgeber festgelegt.

| 10.02.2012 09:32 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Ich arbeite Vollzeit in einem privaten Gästehaus. Das heißt, ich bin bei einer Privatperson angestellt und betreue in dem Haus die Kinder der Gäste. In den Schulferien ist meine Hauptarbeitszeit. Mein Arbeitgeber hat meine kompletten Urlaubstage festgelegt. 2 Wochen im März und 3 Wochen im September, so dass ich nicht einmal einen Tag habe den ich verplanen kann. Darf er das?? Vielen Dank Bianka M.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Bei der Urlaubsplanung haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam zu wirken und diesen nach Abstimmung und unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zu planen.

Der Arbeitgeber muss den Urlaub daher mit Ihnen abstimmen. Hier kann der Arbeitgeber daher den Urlaub nicht so willkürlich festlegen.

Natürlich sind Sie in Ihrer Position, aufgrund der Besonderheit der Tätigkeit, eingeschränkt, in der freien Urlaubplanung.

Dennoch steht es Ihnen frei, selbst einen Urlaubsplan für das Jahr einzureichen und dies dann in Abstimmung mit dem Arbeitgeber ggf. zu variieren.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 10.02.2012 | 13:19

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort! Könnten Sie mir bitte sagen in welchem Gesetzbuch unter welchem Paragraphen ich das nachlesen kann? Vielen Dank!!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.02.2012 | 13:26

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Dies kann soweit dem Bundesurlaubsgesetz entnommen werden.

http://dejure.org/gesetze/BUrlG

Hier insbesondere § 7:

(1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. Der Urlaub ist zu gewähren, wenn der Arbeitnehmer dies im Anschluß an eine Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation verlangt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 10.02.2012 | 13:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 10.02.2012 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER